ARC Continuum: Zeitreise-Action sucht Unterstützung auf Kickstarter - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Akimbo Creations
Publisher: Akimbo Creations
Release:
Q1 2017
Q1 2017
Q1 2017
Q1 2017
Q1 2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

ARC Continuum: Zeitreise-Action sucht Unterstützung auf Kickstarter

ARC Continuum (Action) von Akimbo Creations
ARC Continuum (Action) von Akimbo Creations - Bildquelle: Akimbo Creations
Akimbo Creations hat eine Kickstarter-Kampagne gestartet, um die Entwicklung seines erstes Spiels zu finanzieren: ARC Continuum. 100.000 Dollar sollen auf diesem Weg zusammenkommen, damit das Action-Adventure bis März kommenden Jahres erscheinen kann. ARC Continuum soll auf Windows-PCs laufen, das Studio will es aber auch auf Macs und Linux-Rechnern anbieten. Für die Entwicklung der entsprechenden Versionen gebe es allerdings noch keinen Zeitplan. Sollten Unterstützer dem Projekt 1,25 Mio. Dollar zusichern, sind zudem Umsetzungen für noch nicht benannte Konsolen geplant.

Spielerisch dreht sich das Abenteuer um ein Gerät namens Arc, mit dessen Hilfe man die Zeit verlangsamt oder zurückdreht. Inspiriert wurde Akimbo Creations dabei nicht nur von Deus Ex, Infamous oder Dishonored, sondern vor allem von der Zeitmanipulation in Spielen der Prince-of-Persia-Serie.

Screenshot - ARC Continuum (Linux)

Screenshot - ARC Continuum (Linux)

Screenshot - ARC Continuum (Linux)

Screenshot - ARC Continuum (Linux)

Screenshot - ARC Continuum (Linux)

Screenshot - ARC Continuum (Linux)

Screenshot - ARC Continuum (Linux)

Screenshot - ARC Continuum (Linux)

Screenshot - ARC Continuum (Linux)

Screenshot - ARC Continuum (Linux)

Screenshot - ARC Continuum (Linux)

Screenshot - ARC Continuum (Linux)

Screenshot - ARC Continuum (Linux)

Screenshot - ARC Continuum (Linux)

Das Arc soll sowohl im Kampf als auch beim Klettern und dem Lösen von Rätseln helfen: Man erschafft damit etwa einen Schild, "teleportiert" sich über kurze Distanzen, erschafft Abbilder des Protagonisten oder zieht sowohl menschliche als auch vom Spiel gesteuerte Gegner in einen Riss der Raumzeit. Immerhin können andere Spieler dem eigenen Abenteuer in Form der vom Arc erschaffenen Abbilder beitreten.

Letzteres ist vielleicht deshalb nicht überraschend, da Akimbo Creations als Unternehmen gegründet wurde, dessen vorangiges Ziel das Anbieten von Netzwerk-Lösungen für Multiplayer-Spiele ist. Das Studio hat bereits finanzielle Unterstützung des Canadian Media Fund für die Entwicklung von ARC Continuum erhalten und will das Kickstarter-Geld dafür nutzen, "die Qualität [des Spiels] zu erhöhen".

Die Kickstarter-Kampagne läuft bis 12. Oktober. Bis jetzt haben knapp 90 Unterstützer dem Projekt genau 3.333 Dollar zugesagt.

Letztes aktuelles Video: Kickstarter-Trailer


Quelle: Kickstarter

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+