Furi: Rasantes Bosskampf-Actionspiel gestartet; für Playstation-Plus-Mitglieder umsonst - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action
Entwickler: The Game Bakers
Publisher: The Game Bakers
Release:
05.07.2016
05.07.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Furi: Rasantes Bosskampf-Actionspiel gestartet; für Playstation-Plus-Mitglieder umsonst

Furi (Action) von The Game Bakers
Furi (Action) von The Game Bakers - Bildquelle: The Game Bakers
Ähnlich wie Titan Souls inszeniert auch der rasante Actiontitel Furi Bosskampf um Bosskampf. Hier gilt es, als Spieler die richtige Strategie für jeden Kampf zu finden. Generell wechselt man zwischen der klassischen Zweistick-Shooter-Steuerung und einer Schwertkampfmechanik mit schnellem Vorpreschen, das offensiv wie defensiv genutzt werden kann. Für alle Playstation-Plus-Inhaber ist Furi direkt bei Veröffentlichung kostenlos. Alle anderen müssen etwa 25 Euro zahlen. Furi von The Game Bakers ist am 5. Juli 2016 für PC und PlayStation 4 erschienen.

Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer


Kommentare

Nino-san schrieb am
Ich habe das Spiel heute durchgespielt. Wundervoll. Es hat Schwächen, ja, aber der Mix aus Nahkämpfen und Bullet Hell-Elementen im Verbund mit dem Artstyle und solch einer Geschichte ist sehr ungewöhnlich und erfrischend. Vor allem die Geschichte berührte mich, was ich so nicht erwartet hätte. Bedauerlich, dass nicht viele Leute sie jemals erleben werden (zumindest nicht durch eigenes spielen).
Durch den Artstyle (die wedelnden Haare des Hauptprotagonisten, der Hasenkopf vom Sidekick) fühlte ich mich sofort an Afro Samurai erinnert, und auch der Fortschritt im Spiel (das durchschnetzeln durch Gegner) erinnerte an jene Serie - und nicht von ungefähr, ist doch Takashi Okazaki (der Macher von Afro Samurai) für den Artstyle (und vielleicht für mehr) verantwortlich gewesen.
Größte Schwäche des Titels ist meiner Meinung nach einzig die gewählte Engine, die das Spiel zurückgehalten hat: Unity. Meine PS4 hat die Lüfter so aufgedreht wie bei keinem anderen Titel und es gab in den Zwischensequenzen und in einigen sehr wenigen Augenblicken beim Gameplay Tearing. Auch die manchmal leicht hölzernen Animationen (was ich auf die Engine schiebe) wussten weniger zu gefallen.
Ich hatte vermutlich noch den Vorteil, dass ich generell Hack'n Slay als auch Bullet Hell mag. Ein Element ist übrigens die Konter-Mechanik: Ich spielte früher God of War 1 auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad durch und wenn man da den Konter nicht perfekt beherrschte, gewann man keinen Blumentopf - deswegen fiel mir wohl in Furi das kontern leichter.
Schlussendlich finde ich es sehr schade, dass 4Players, die Gone Homo 91% gaben (und schnell den Thread geschlossen hatten), Furi mit Nichtbeachtung strafen (also keinen Test bringen). Wenn man unbedingt ein Spiel aussuchen muss, welches man als "Kunst" bezeichnen möchte, dann wäre es aus meiner Sicht ganz klar Furi.
Chibiterasu schrieb am
Hab ich gerade bei ner Rocketbeans-Aufzeichnung gesehen.
Sieht sehr geil aus. Hoffentlich viel Gameplay a la Sin and Punishment.
Kauf ich mir am PC.
PunkZERO schrieb am
Legacy of Abel hat geschrieben:Genau das ist ja mein "Problem" mit dem Spiel. "Nur" ein gutes KS (es macht schon unheimlich viel Spaß) zu bieten, ist für mich mittlerweile nicht mehr so optimal, wie es vielleicht früher mal war.
Dennoch ist es ein tolles Spiel. Ich verstehe aber gerade nicht, was ich beim dritten Boss machen muss (zweite Phase)...da muss ich wohl oder übel mal einen Blick in ein Walkthrough riskieren.

Während er auf dem Podest steht seinen Schüssen mit Dodge ausweichen und dann einen Charge Shot auf das Podium feuern. Charge Shot, weil das Ding jedesmal feuert, wenn es einen Treffer abbekommt, das dauert sonst ewig. Siehst nach ner Zeit, wie es sich verfärbt.
Legacy of Abel schrieb am
Genau das ist ja mein "Problem" mit dem Spiel. "Nur" ein gutes KS (es macht schon unheimlich viel Spaß) zu bieten, ist für mich mittlerweile nicht mehr so optimal, wie es vielleicht früher mal war.
Dennoch ist es ein tolles Spiel. Ich verstehe aber gerade nicht, was ich beim dritten Boss machen muss (zweite Phase)...da muss ich wohl oder übel mal einen Blick in ein Walkthrough riskieren.
Xris schrieb am
Jo mich irritieren grade auch ein wenig die eher verhaltenen Meinungen hier. In den 7 Monaten in denen ich die PS4 habe ist das nun das erste Mal wo sich die 6 Euro im Monat gelohnt haben.
Ich finde die Kämpfe sehr cool, aber abseits davon sieht es bis jetzt - wie vermutet - mager aus.

Naja es geht ja auch nur um Bossfights. Dazwischen gibts halt Storyfetzen. Finde ich sehr geil. Schon immer Spiele gemocht in denen nach dem Durchspielen ein Bossfight Modus freigeschaltet wurde.
schrieb am

Facebook

Google+