Moto Racer 4: Details zu Spielmodi und Technik - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Artefacts Studio
Release:
03.11.2016
03.11.2016
03.11.2016
03.11.2016
03.11.2016
03.11.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Moto Racer 4: Details zu Spielmodi und Technik

Moto Racer 4 (Rennspiel) von Microïds / Astragon
Moto Racer 4 (Rennspiel) von Microïds / Astragon - Bildquelle: Microïds / Astragon
Während Milestone mit seinen Motorrad-Rennspielen vornehmlich Simulations-Fans ansprechen möchte, bleibt Microids mit Moto Racer 4 den Arcade-Wurzeln der Serie treu und will erneut eine rasante Mischung aus Highspeed- und Motocross-Rennen bieten, die dieses Mal von der Unreal Engine 4 mit 60 Bildern pro Sekunde angetrieben werden sollen.

Neben Standards wie Zeit- und Einzelrennen sowie der Meisterschaft hat man sich bei den 15 Spielmodi für Solisten und Mehrspieler-Duelle auch noch ein paar ausgefallenere Varianten einfallen lassen, darunter

- King of the Hill: Hier starten alle Fahrer mit dem gleichen Zeitkontingent. Liegt man in Führung, verringert sich die Zeit, während die Verfolger mit eine Turbo-Boost ausgestattet werden. Wer sein Zeitkontingent als Erster aufbraucht, gewinnt.

- Last Man Standing: Der letzte Spieler am Checkpunkt wird aus dem Rennen geworfen, also klassisches Eliminierungsrennen.

- Survival: An Checkpunkten erhält man in Rennen gegen die tickende Uhr einen Zeitbonus.

- Catch-Up: Der Gegner bekommt bem Start einen Vorsprung und als Spieler muss man ihn trotzdem innerhalb eines Zeitlimits einholen.

- Wolf Pack: Das Gegenteil von Catch-Up, denn hier bekommt der Spieler einen Vorsprung und muss alles tun, um ihn zu halten und sich nicht überholen zu lassen.

- Ghost Bike: Hier startet man als Letzter und muss sich eine festgelegte Position erkämpfen - allerdings ohne jegliche Berührungen mit anderen Fahrern und ohne das Abkommen von der Strecke.

- Golden Helmet: In einem Kampf mit harten Bandagen muss man versuchen, den goldenen Helm seinem Besitzer durch einen Berührung abzuluchsen und selbst so lange wie möglich zu behalten.

Moto Racer 4 soll am 13. Oktober für PC, Mac, PS4 und Xbox One erscheinen. Neben einem Online-Modus für bis zu zehn Spielern wird man auch lokal am geteilten Bildschirm gegeneinander antreten dürfen.

Quelle: Pressemitteilung Microids

Kommentare

bigod66 schrieb am
Habe den ersten Teil sehr fleissig gespielt, für mich eines der besten Renngames.
Leider wurde es ab dann immer schlechter... :(
Wäre schön wenn der 4.Teil den negativ Trend beenden könnte.
Auf gog.com sind die Teile 1-3 übrigends verfügbar.
Astorek86 schrieb am
Halleluja, diese Rennspielserie gibt es noch? Hab damals den zweiten Teil gespielt bis zum Geht-Nicht-Mehr, aber das war ja noch zu einer Zeit, als Windows 95 topaktuell war und 16 MB RAM für das Spiel ausgereicht haben... Heute ist das Spiel grafisch natürlich völlig veraltet, ich weiß nicht ob ich mir das noch geben kann^^...
Wenn der vierte Teil ähnlich spaßig wie der zweite in meiner Erinnerung war, wirds gekauft. Alleine schon wegen Splitscreen-Matches, von denen es am PC nicht so viele gibt^^...
schrieb am

Facebook

Google+