Miitomo: Erste Smartphone-App von Nintendo im März 2016 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: DeNA / Nintendo
Publisher: DeNA / Nintendo
Release:
31.03.2016
31.03.2016
31.03.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Miitomo: Erste Smartphone-App von Nintendo im März 2016

Miitomo (Sonstiges) von DeNA / Nintendo
Miitomo (Sonstiges) von DeNA / Nintendo - Bildquelle: DeNA / Nintendo
Miitomo, die erste Nintendo-App (exklusiv) für Mobilgeräte, startet im März in Deutschland und Österreich - für iOS- und Android-Smartphones. Nintendo beschreibt die Kommunikations-App rund um Mii-Charaktere folgendermaßen: "Die Nintendo-Fans können sich in einer unbeschwerten, verspielten und einladenden Umgebung mit ihren Freunden austauschen - und zwar in Gestalt ihrer Mii-Charaktere. Diese selbst gestalteten Avatare der Spieler sind erstmals auf der TV-Konsole Wii in Erscheinung getreten. Bis heute haben die Nintendo-Spieler auf der ganzen Welt mehr als 200 Millionen von ihnen erschaffen. Als Mii können sie jetzt auf ganz neue Weise mit ihren Freunden interagieren und spannende Unterhaltungen starten, indem sie ebenso witzige wie interessante Fragen beantworten. Zum Beispiel: 'Welcher Song ist gerade dein Lieblings-Ohrwurm?', 'Glaubst du an die Existenz von Außerirdischen?' oder 'Wie machst du einen Freund dezent darauf aufmerksam, dass ihm ein Haar aus der Nase wächst?' Anhand der Antworten auf solche - teils recht skurrilen - Fragen, erfahren die Miitomo-Nutzer immer wieder überraschende Neuigkeiten und Geheimnisse ihrer Freunde. Obendrein können sie Erlebnisse miteinander teilen, indem sie mit Hilfe der Miifoto-Funktion ganz einfach Bilder von ihren Mii-Charakteren aufnehmen und sich gegenseitig zuschicken."

Ab dem 17. Februar können sich alle interessierten Personen in Deutschland und Österreich vorab für Miitomo registrieren, indem sie einen Nintendo-Account anlegen. Das funktioniert über die Nintendo Network ID, Konten bei verschiedenen sozialen Netzwerken oder über die E-Mail-Adresse. Miitomo wird ab März in folgenden Ländern verfügbar sein: Deutschland, Österreich, Luxemburg, Belgien, Niederlande, Großbritannien, Irland, Frankreich, Spanien, Italien, Russland, Australien, Neuseeland, Japan, den USA und Kanada. Eine Vorabregistrierung ist nur in den genannten Ländern möglich. Nintendo plant bis Ende März 2017 etwa fünf verschiedene Apps für iOS und Android zu veröffentlichen.

Quelle: Nintendo

Kommentare

Hank M. schrieb am
Tugy hat geschrieben:eh ehrlich gesagt spiele ich handhelds auch nie unterwegs. Als 21jähriger draußen auf der Straße Pokemon zu spielen ist jetzt nicht so super :lol: Vllt geht das in Großstädten, aber in meinem Dörfern oder 60k """Groß""""-stadt ist das nicht möglich :I Trotzdem habe ich bis jetzt jeden Handheld gehabt, den nächsten (und mir egal ob Pokemon schon draußen ist oder nicht!!) werde ich erst holen wenn es eine XL version gibt, außer die normale version genügt.. Ich hoffe nur es wird kein Dualscreen.

Gut, es mag deinem jungen Alter geschuldet sein, aber was zur Hölle kümmern dich denn fremde Leute? Selbst auf 'nem Dorf mit nur 100 Leuten, sollte dich sowas nicht von deinem Hobby abhalten. Oder ist Nintendo denn etwa nicht cool genug für die heutige Jugend? 8O
ChrisJumper schrieb am
Tugy hat geschrieben:hoax?

hoax
Aber ja Hoax ist dafür der falsche Ausdruck, du hattest das treffender Formuliert: nur Spekulation und nichts handfestes.
Tugy schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben:
Tugy hat geschrieben:Aber du weißt hoffentlich, dass noch gar nichts dazu geäußert wurde oder ? :D NICHTS! Und nach dem """Leak""" mir Marcomix (oder wie auch immer die Firma heißt) wird(natürlich ist dass auch nur Spekulation und nichts handfestes) auch als erstes ein neuer Handheld auf den Markt kommen, was eigentlich auch ziemlich logisch wäre.

Verflucht! Nein natürlich nicht, es klingt auch zu verführerisch und nach einem Hoax! Seufz. Ich hätte es mir wirklich so sehr gewünscht!
Das Problem das ich einfach mit den Handhelds immer hab/hatte war das ich eben so gut wie NIE unterwegs spiele. Zuhause ist es schöner dafür einen normalen Bildschirm zu nehmen... es macht halt keinen Sinn einen unbequemen Handheld zu nutzen. Wobei das Wii_U Pad ja auch schon eher ein Tablett war.. und meine Tabletts nutze ich öfter. Halt nur nie zum Spielen... bisher. Ich fand die Idee wirklich sehr gut.

hoax?
eh ehrlich gesagt spiele ich handhelds auch nie unterwegs. Als 21jähriger draußen auf der Straße Pokemon zu spielen ist jetzt nicht so super :lol: Vllt geht das in Großstädten, aber in meinem Dörfern oder 60k """Groß""""-stadt ist das nicht möglich :I Trotzdem habe ich bis jetzt jeden Handheld gehabt, den nächsten (und mir egal ob Pokemon schon draußen ist oder nicht!!) werde ich erst holen wenn es eine XL version gibt, außer die normale version genügt.. Ich hoffe nur es wird kein Dualscreen.
ChrisJumper schrieb am
Tugy hat geschrieben:Aber du weißt hoffentlich, dass noch gar nichts dazu geäußert wurde oder ? :D NICHTS! Und nach dem """Leak""" mir Marcomix (oder wie auch immer die Firma heißt) wird(natürlich ist dass auch nur Spekulation und nichts handfestes) auch als erstes ein neuer Handheld auf den Markt kommen, was eigentlich auch ziemlich logisch wäre.

Verflucht! Nein natürlich nicht, es klingt auch zu verführerisch und nach einem Hoax! Seufz. Ich hätte es mir wirklich so sehr gewünscht!
Das Problem das ich einfach mit den Handhelds immer hab/hatte war das ich eben so gut wie NIE unterwegs spiele. Zuhause ist es schöner dafür einen normalen Bildschirm zu nehmen... es macht halt keinen Sinn einen unbequemen Handheld zu nutzen. Wobei das Wii_U Pad ja auch schon eher ein Tablett war.. und meine Tabletts nutze ich öfter. Halt nur nie zum Spielen... bisher. Ich fand die Idee wirklich sehr gut.
8BitLegend schrieb am
Ich weiß nicht ... ist halt einerseits eine Big Data Krake und erinnert mich wieder daran wie fürchterlich ich die Wii / DS Ära fand. Andererseits ist es ja erstmal nur eine App und muss nicht zwingend wegweisend für das NX-System(?) sein. Zudem hat Nintendo immer ein gutes Händchen für ein eskapistisches Wohlfühl-Klima bei Onlineprodukten.
Im Moment kann ich noch nicht abschätzen was ich von dem Unterfangen sich plattformübergreifend zu positionieren halten soll.
schrieb am

Facebook

Google+