PlayStation Plus: Preiserhöhung: Sony erhöht die Abonnementgebühren in Europa ab Ende August - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Service
Entwickler: Sony
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayStation Plus: Sony erhöht die Abonnementgebühren in Europa ab Ende August

PlayStation Plus (Service) von Sony
PlayStation Plus (Service) von Sony - Bildquelle: Sony
Die Nutzung von PlayStation Plus in Europa wird teurer. Das jährliche Abo des Dienstes wird zehn Euro mehr kosten. Es werden somit 59,99 Euro fällig (vorher 49,99 Euro). Bezahlt man vierteljährlich, muss man nicht mehr 19,99 Euro berappen, sondern 24,99 Euro. Monatlich kostet die Nutzung des Diestes dann 7,99 Euro (vorher 6,99 Euro). Die neuen Preise gelten für alle Zahlungen, die nach dem 30. August 2017 fällig werden.

Zur Verlängerung und zur möglichen Kündigung von PlayStation Plus schreibt Sony in einer E-Mail: "Ab 31. August 2017, 00:01 (BST) [01:01 MESZ] ändern sich die Preise für die PlayStation-Plus-Mitgliedschaft. Da du eine bestehende Mitgliedschaft hast, bedeutet das für dich, dass alle Abonnementgebühren, die am oder nach dem 31. August 2017 fällig sind, zum neuen Preis abgebucht werden. Du hast noch bis zum 31. August 2017 die Möglichkeit, ein PlayStation-Plus-Abonnement zum aktuellen Preis zu kaufen, das dann deiner aktuellen Mitgliedschaft hinzugefügt (bzw. daran 'angehängt') wird. (...) Wenn du nicht möchtest, dass deine PlayStation-Plus-Mitgliedschaft zum neuen Preis verlängert wird, musst du sie kündigen. Dazu musst du in deinen Kontoeinstellungen mindestens 48 Stunden vor der nächsten Zahlung, die am oder nach dem 31. August 2017 fällig ist, die Option 'automatische Verlängerung' DEAKTIVIEREN. Anweisungen zum Kündigen deiner Mitgliedschaft findest du auf PlayStation.com."

PlayStation Plus ist ein kostenpflichtiger Dienst für das PlayStation Network, der Online-Multiplayer, Share Play, Cloud-Speicher, Preisnachlässe und die Instant Game Collection umfasst. Im Rahmen der "Instant Game Collection" werden monatlich mehrere Spiele für PS4, PS3 und PS Vita angeboten, die man ohne weitere Kosten runterladen kann, solange man PS-Plus-Mitglied ist. Die kostenlosen Spiele sind nach Ablauf der Mitgliedschaft nicht mehr verfügbar, können aber bei einer Erneuerung der PlayStation-Plus-Mitgliedschaft wieder verwendet werden.

Letztes aktuelles Video: August 2017


Quelle: Sony

Kommentare

SinghB schrieb am
CJHunter hat geschrieben: ?
30.07.2017 22:11
blub blub
Lass dir das doch nicht zu nahe gehen Jabroni. Du bist definitiv nicht locker. Wärst du locker hättest du mich erst gar nicht angeschrieben um deine üblichen sowie öden Predigten zu halten! Wenn jemand schreiben würde "PS4 ist scheiße" dann hat derjenige mit sehr hoher wahrscheinlichkeit deine Gefühle verletzt.
Naja bei dir ist ja sowieso jeder der Sony oder die PS4 nicht bis zum erbrechen abfeiert und verteidigt automatisch ein Troll,Hater und vorallem ein MS Fanboy.
Das du dich auch gleich bei Fanboy angesprochen gefühlt hast sagt ja schon viel über dich aus zumal ich dich nicht erwähnt oder zitiert habe. Meine Kommentare an dich passen sich dementsprechend nur deinem Niveau an, man soll dich ja nicht überfordern. Nun gut ich habe es verstanden, kann halt nicht jeder so mit seinem favorisierten Videospielhersteller oder seiner lieblings Konsole emotional verbunden sein wie du der sich gleich gezwungen fühlt jeden deswegen anpöbeln zu müssen wer nicht positiv darüber schreibt. Wie gesagt ich hoffe für dich wirklich das dich Sony hier für deine Mühen belohnt. :wink:
eigentlichegal schrieb am
Ich habe keine Playstation, weswegen es mir hier eher ums Prinzip geht, aber für mein Konsumverhalten ergeben Abogebühren keinen Sinn. Denn wenn mich ein Spiel interessiert, kaufe ich es zeitnah zum Release. Das sind bei mir aber maximal 1 Spiel pro Monat. das bedeutet aber natürlich, dass mich die Spiele, die es in einem PSN+ zu verschenken gibt, mit überwältigender Wahrscheinlichkeit nicht interessieren, denn sonst hätte ich sie bereits. Solange Sony also nicht anfängt brandneue Spiele ins PSN+ zu setzen würde es für mich überhaupt keinen nennenswerten Gegenwert geben, egal was sie reinstellen. Das bedeutet unterm Strich: Ich soll fürs Online-Gaming bezahlen. Und das nun auch noch 10? mehr als zuvor. Ohne, dass ich sehe, dass sich an der Stabilität etwas verbessert oder an der Infrastruktur etwas verteuert hat. Hmmm... nö, dann lieber nicht.
Civarello schrieb am
Bachstail hat geschrieben: ?
30.07.2017 19:38
Ich würde die Mitgliedschaft ausschließlich für das Online Gaming verwenden, die ganzen anderen Features wie Rabatte, Voice Chat, Demos (was sowieso eine Frechheit ist, warum muss ich für bestimmte Demos eine Mitgliedschaft besitzen ? Ich würde gerne mal die NieR-Demo spielen wollen, das geht aber nur mit einer Mitgleidschaft), Cloud-Speicher und was auch immer interessiert mich alles nicht.

Ich glaube, das hängt mit dem Jugendschutz in Deutschland zusammen. Wenn ein Spiel ab 16 bzw. 18 Jahren freigegeben ist, stellt Sony deren Demos, oder etwaige Betas, nur PS+-Kunden zur Verfügung.
Du könntest dir allerdings einen US-Amerikanischen oder Österreichischen Zweit-Account auf deiner PS4 erstellen, was ganz einfach geht; dann kannst du dir die Demos, welche dich interessieren, einfach dort herunterladen. Und ein paar Schnäppchen kann man zb. im US-Store auch mal machen ( zuletzt zb. God of War 3 Remastered für 6 Dollar, Ratchet and Clank für 10 Dollar)
yopparai schrieb am
Vor allen Dingen ist das völlig irrelevant, dass es Angebote gibt. Denn im Schnitt werden die auch teurer werden. Dann liegt das Oberschnäppchen demnächst halt nicht mehr bei 35?, sondern bei 45?. Ist trotzdem teurer als früher.
schrieb am