Please, Don't Touch Anything: Knopfdruck-Simulator erscheint im April für Virtual Reality - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Lebenssimulation
Entwickler: Four Quarters
Publisher: Bulky Pix
Release:
26.03.2015
04.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Please, Don't Touch Anything: Knopfdruck-Simulator erscheint im April für Virtual Reality

Please, Don't Touch Anything (Simulation) von Bulky Pix
Please, Don't Touch Anything (Simulation) von Bulky Pix - Bildquelle: Bulky Pix
Das Indiespiel Please, Don't Touch Anything soll im April auch für die Oculus Rift und Samsung Gear Vr erscheinen. 2015 erschien der "Knopfdruck"-Simulator bereits für den PC. Während der eigene Arbeitskollege mal eben pinkeln ist, erhält man die Aufgabe seinen Arbeitsplatz zu bewachen und auf keinen Fall den roten Knopf zu drücken. Drückt man dennoch drauf, muss man mit zahlreichen Konsequenzen leben. Die VR-Version soll mehr Umfang bieten und wurde mit neuer Grafik überarbeitet.

Letztes aktuelles Video: VR-Teaser-Trailer


Kommentare

Balmung schrieb am
EvilGabriel hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben:Ja und das würde ohne VR nicht mal halb so viel Spaß machen.

Ja, wir haben's jetzt alle verstanden, dass du VR ganz, ganz toll findest. :roll:

Dann hast du wohl etwas missverstanden, es ging nie darum das ich VR ganz toll finde. ;)
EvilGabriel schrieb am
Balmung hat geschrieben:Ja und das würde ohne VR nicht mal halb so viel Spaß machen.

Ja, wir haben's jetzt alle verstanden, dass du VR ganz, ganz toll findest. :roll:
ChrisJumper schrieb am
James Dean hat geschrieben:Bei dem Titel dachte ich zuerst, das sei wieder irgendein Feministinnenspiel.

:)
Erinnert mich jetzt an das Wort egovögler das in einem anderen Zusammenhang heute auf 4p schon aufgetaucht ist. Also du meinst das Spiel hier ist ein egovögler in der feminin edition?
James Dean schrieb am
Bei dem Titel dachte ich zuerst, das sei wieder irgendein Feministinnenspiel.
Balmung schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:Ich habe meine Frage zum Spiel allgemein gestellt - und nicht zur im April erscheinenden VR-Version. Dass so ein Ulk-Spiel in VR durchaus noch Zusatzaspekte bekommt, da man nun auch den Raum mit einbeziehen kann, ist mir durchaus bewusst. Danke ;)

Achja, stimmt, hab doch glatt vergessen, dass das Spiel ja nicht nur für VR erhältlich ist. Aber ich denke in VR macht es viel mehr Sinn. ^^
schrieb am

Facebook

Google+