This Is the Police: Polizeichef kämpft erst ab 2. August gegen Verbrechen, Korruption und das eigene Gewissen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Adventure
Entwickler: Weappy Studio
Publisher: EuroVideo Medien
Release:
02.08.2016
02.08.2016
02.08.2016
Q3 2016
Q3 2016
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: This Is the Police
68

“Obwohl die Mischung aus taktischem Personal-Management sowie Adventure mit Entscheidungen interessant ist, vermisst man mehr Spieltiefe und vor allem Langzeitmotivation.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

This Is the Police
Ab 11.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

This Is the Police: Auf 2. August verschoben

This Is the Police (Adventure) von EuroVideo Medien
This Is the Police (Adventure) von EuroVideo Medien - Bildquelle: EuroVideo Medien
Eigentlich sollte This Is the Police, das wir gerade im Test haben, am 28. Juli digital für PC erscheinen. In der Rolle eines Polizeichefs muss man sich mit dem Bürgermeister, der Mafia und täglichen Verbrechen auseinandersetzen. Allerdings ist Publisher EuroVideo bei der Übermittlung der Daten an Steam ein Fehler unterlaufen, wofür man sich bereits entschuldigt hat. Deshalb erscheint die Mischung aus Personal-Management und Adventure mit Entscheidungen für knapp 15 Euro erst am 2. August.

Hier unser Fazit:

"Ich mag das Thema, ich mag den Erzählstil und ich finde den Ansatz lobenswert, Storytelling und Management zu verbinden. This Is the Police ist für einen verregneten Nachmittag unterhaltsam, denn es inszeniert recht gekonnt eine Zwickmühle aus Forderungen innerhalb städtischer Machtpolitik. Als alternder Polizeichef sitzt man zwischen allen Stühlen, muss sein Personal suchen und entwickeln, den eigenen Bürgermeister sowie die Mafia irgendwie zufrieden stellen und schon für seine Rente vorsorgen. Wie soll man das alles unter einen Hut bringen? Oder pfeift man auf alles? Wer sich stur stellt, wird irgendwann vielleicht erschossen. Obwohl die Mischung aus taktischem Personal-Management sowie Adventure mit Entscheidungen aufgeht, zumal die Regie den Ton eines alten zynischen Haudegen trifft, vermisst man recht früh mehr Interaktion, Abwechslung, Entwicklung sowie Statistiken - es gibt nicht mal eine Rangliste für die eigene Highscore. Vieles wirkt wie eine Fingerübung, die man für ein wirklich gutes Spiel nur zuende denken müsste. Und spätestens im zweiten Durchgang wird man extrem gelangweilt, wenn sich nahezu alle Ereignisse in dieser fiktiven Stadt wiederholen. Warum hat man das nicht prozedural umschifft? Unterm Strich eine stilistisch und erzählerisch interessante Genre-Mischung, der auf lange Sicht leider die Spieltiefe fehlt. Wer Storytelling-Experimente à la Papers, please oder The Westport Independent mag, sollte dem alternden Polizeichef dennoch eine Chance geben."




Letztes aktuelles Video: A Lot of Vices


Kommentare

Rixas schrieb am
Ein Publisher der das publishen vergisst bzw vergeigt, auch nicht schlecht :mrgreen:
schrieb am

Facebook

Google+