Ghostbusters: Entwickler Fireforge Games ist pleite - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Action
Entwickler: FireForge
Publisher: Activision
Release:
2016
2016
2016
12.07.2016
12.07.2016
12.07.2016
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Ghostbusters
28

“Langweilig, hochgradig redundant und uninspiriert: Ghostbusters ist ein Paradebeispiel, wie eine Lizenz vermurkst wird.”

Test: Ghostbusters
28

“Langweilig, hochgradig redundant und uninspiriert: Ghostbusters ist ein Paradebeispiel, wie eine Lizenz vermurkst wird.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Ghostbusters
Ab 44.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Ghosterbusters: Entwickler Fireforge Games ist pleite

Ghostbusters (Action) von Activision
Ghostbusters (Action) von Activision - Bildquelle: Activision
Fireforge Games, die Entwickler des jüngsten Ghostbusters-Spiels und nicht die gleichnamige Tabletop-Firma, hat drei Tage nach der Veröffentlichung von Ghostbusters den Bankrott erklärt. Das Unternehmen steht mit mindestens zwölf Millionen Dollar in der Kreide. In den veröffentlichten Unterlagen fand Kotaku heraus, dass die wenig gelungene Ghostbusters-Lizenz-Umsetzung in nur acht Monaten produziert wurde und das Unternehmen insgesamt noch 11,3 Mio. Dollar Schulden bei Tencent hat. Außerdem läuft noch ein Gerichtsverfahren, denn Fireforge Games soll das Geld für die Entwicklung des Spiels "Zeus" (für Min Productions) für "Atlas" (das Projekt bei Tencent) genutzt haben. Fireforge hingegen versichert, dass sie die Produktion erst eingestellt hatten als Min Productions kein Geld mehr bezahlte. Darüber hinaus läuft noch ein weiteres Verfahren gegen Fireforge Games, das sich um die zugesicherte Lizenzierung der Social-Media-Plattform "Helios" drehte, die dann aber nicht genutzt, sondern in Eigenregie nachgebaut wurde.

Letztes aktuelles Video: Video-Test


Quelle: Kotaku

Kommentare

wnxkraid schrieb am
Was den Film angeht: selber schuld wenn man mit voller Absicht so stark an der Zielgruppe vorbei einen Film macht, braucht man sich nicht wundern, wenn den niemand sehen will.
Lizenzspiele zu Filmen sind eh fast immer Mittelmaß bis Totalausfall, was nicht zuletzt am Termindruck liegen dürfte.
Und wenn ich das hier so lese, würde ich das Ghostbusters Spiel dieses Studios auch eher in letztere Kategorie einordnen.
Da kann man sich lieber mal Ghostbusters: The Video Game holen, falls man das noch nicht hat.
Auf jeden Fall würde ich mir da hundertmal lieber dieses Spiel und die Filme Ghostbusters Teil 1 und sogar Teil 2 kaufen als auch nur einen Cent für den aktuellen Streifen oder das Spiel dazu auszugeben.
SethSteiner schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Eisenherz hat geschrieben:Wobei ich bei den Angaben von BoxOfficeMojo nicht weiß, ob da die Werbekosten, die ja mitunter immens sein können, ins Budget mit eingerechnet sind. Falls sie es nicht sind, wäre Ghostbusters in der Tat ein kapitaler Flop, ansonsten "nur" ein mäßig erfolgreicher Film.

Immer dran denken ... BoxOfficeMojo deckt lediglich den US-Markt ab. Wenn da der Film leidlich akzeptable Einspielergebnisse produziert hat, kommt in der Regel international nochmal mindestens das Doppelte an Umsatz drauf. Der Ghostbustersfilm wird den Produzenten einen netten Gewinn bringen, Fortsetzung nicht ausgeschlossen :twisted:
Selbst die derbsten US-Flops sind Dank der internationalen Umsätze dem faktischen Buchungsflop nochmal so eben entkommen. Der StarTrek-Reboot zum Beispiel wäre rein nach den US-Ergebnissen von "Into Darkness" nie fortgesetzt worden, hat aber international massig Kohle eingespielt.
Der Warcraft-Film konnte in den USA nur mittelprächtige Einspielergebnisse verzeichnen, war aber in China der Abstand erfolgreichste Film des Jahres. Das Studio hat nicht nur die Fortsetzung, sondern bereits den übernächsten Teil für die Pre-Production freigegeben.

Wirklich? Dazu habe ich noch nichts gelesen, das war ja eine eher knappe Geschichte bei Warcraft. Ghostbusters dagegen hat es schon ziemlich schwer. Wenn USA auf ca. 100 Millionen kommt, mit dem Ausland noch mal 100 Millionen, dann ist man auch gerade erst bei 200 von 288 nötigen Millionen und wer weiß wieviel Sony noch ins Marketing investiert hat, was im Budget nicht inbegriffen ist. Da kann es leicht passieren, dass man 350 Millionen einspielen muss für Break Even. Momentan kann ich nicht mal sehen, dass man die 288 erreicht.
Boxofficemojo gibt btw. auch die internationalen Einspielergebnisse an, diese derzeit inklusive kommt der Film...
The_Outlaw schrieb am
So nahe an Sharknado 4 ist der Ghostbusters-Film doch eh dem Untergang geweiht. :ugly:
Für mich persönlich kann ich das sogar ernst gemeint übernehmen. Schon letztes Jahr meine einzigen beiden Filme im Kino Sharknado 3 und Star Wars 7. Dieses Jahr die Fortsetzungen. Langt mir Film-Muffel völlig. ^^
Kajetan schrieb am
Eisenherz hat geschrieben:In Deutschland startet der Quark erst am 4. August, also ... das wirds sicher rausreißen! :mrgreen:

Man weiß nie. Selbst die dümmste Scheisse ist durch den internationalen Umsatz mit Gewinn geadelt worden. Ich habe mich früher immer gefragt, warum schrunzige Scheisse Fortsetzungen bekommt, warum bestimmte Leute immer wieder genug Geld zusammenkratzen können, um ihren minderwertigen Entertainmentmüll auf die Menschheit loslassen zu können.
Die Antwort lautet: globaler Filmmarkt!
Eisenherz schrieb am
Kajetan hat geschrieben:Immer dran denken ... BoxOfficeMojo deckt lediglich den US-Markt ab. Wenn da der Film leidlich akzeptable Einspielergebnisse produziert hat, kommt in der Regel international nochmal mindestens das Doppelte an Umsatz drauf. Der Ghostbustersfilm wird den Produzenten einen netten Gewinn bringen, Fortsetzung nicht ausgeschlossen :twisted:

Nicht ganz korrekt, denn es werden die Einspielergebnisse der USA und vom Rest der Welt getrennt aufgelistet. Für die USA stehen zur Zeit 106 Mio zu Buche, der Rest der Welt summiert sich zu 51 Mio.
http://www.boxofficemojo.com/movies/?pa ... rs2016.htm
In Deutschland startet der Quark erst am 4. August, also ... das wirds sicher rausreißen! :mrgreen:
schrieb am

Facebook

Google+