Pro Evolution Soccer 2017: 60 Bilder pro Sekunde auf allen Plattformen; maximal 1920x1080 auf PC; Umsetzung für Xbox One ist nicht Full-HD - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fussball
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
15.09.2016
15.09.2016
15.09.2016
15.09.2016
15.09.2016
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2017
59

“Weniger Stadien, platter Rasen, Last-Gen-Kulisse im Stadion: Auch dieses Jahr ernüchtert Konami mit einer abgespeckten PC-Version.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2017
82

“PES 17 sieht klasse aus, wirkt in den Kollisonen authentischer und inszeniert spielmechanisch komplexen Fußball mit neuer taktischer Komponente. Allerdings gibt es in den Bewegungen sowie Spielmodi keine frischen Impulse und die Karriere bleibt ein Witz.”

Test: Pro Evolution Soccer 2017
82

“PES 17 sieht klasse aus, wirkt in den Kollisonen authentischer und inszeniert spielmechanisch komplexen Fußball mit neuer taktischer Komponente. Allerdings gibt es in den Bewegungen sowie Spielmodi keine frischen Impulse und die Karriere bleibt ein Witz.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Pro Evolution Soccer 2017
Ab 42.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Pro Evolution Soccer 2017: 60 Bilder pro Sekunde auf allen Plattformen; maximal 1920x1080 auf PC; Umsetzung für Xbox One ist nicht Full-HD

Pro Evolution Soccer 2017 (Sport) von Konami
Pro Evolution Soccer 2017 (Sport) von Konami - Bildquelle: Konami
Nach der Bekanntgabe des Erscheinungstermins von PES 2017 (15. September 2016 für PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360 und PC) hat Konami Digital Entertainment weitere Details zu dem Fußballspiel verraten. Demnach wird Pro Evolution Soccer 2017 auf allen Plattformen mit 60 Bildern pro Sekunde laufen. Auf der PlayStation 4 wird Full-HD geboten (1920x1080; 1080p). Die PC-Version wird ebenfalls die Auflösung 1920x1080 verwenden, da Konami aber den Zusatz "Max" verwendet, wird man die Auflösung auf dem PC wohl nicht weiter erhöhen können. Die Umsetzung für Xbox One wird nativ in 1360x1080 laufen. 1280x720 ist für PS3 und Xbox 360 vorgesehen.

Spezifikationen von PES 2017
Spezifikationen von PES 2017
Modi von PES 2017
Modi von PES 2017

Produkt-Beschreibung von Konami: "PES 2017 fokussiert sich auf das Spielprinzip von 'Control Reality': Es hebt das preisgekrönte Gameplay durch erweiterte Kontroll-Elemente und einen neuen Standard an visueller Realität auf eine neue Ebene - ohne jene Aspekte zu vernachlässigen, welche die Grundlage des Erfolges von Pro Evolution Soccer sind: der Spaß, den man bei einer Partie PES mit Freunden hat. Um den gefeierten Realismus der Serie zu neuen Höhen zu führen, wurde erneut die branchenweit anerkannte Fox Engine verwendet. Zugleich fokussiert sich Konami auf die Spielmechanik von First Touch, womit das Spielen und Empfangen von Pässen realistischer denn je abläuft, und eine Künstliche Intelligenz, welche sich der Spielweise der User anpasst."

Quelle: Konami Digital Entertainment

Kommentare

Veldrin schrieb am
eigentlichegal hat geschrieben:Ich behaupte einfach mal ganz stumpf, dass jeder, der hier behauptet, er würde das Spiel deswegen nicht kaufen, weil es nicht in der Auflösung oder mit der richtigen Bildwiederholungsrate läuft, hätte sich das Spiel auch nicht gekauft, wenn es die entsprechenden Kriterien erfüllt hätte.
Bevor jetzt wieder ein riesen Fass wegen meiner Aussage aufgemacht wird, ja, mir ist bewusst, dass ich einfach von einer Stichprobe von 1 (=mir) auf alle extrapoliere. Aber es will mir einfach nicht in den Kopf, dass jemand ein Spiel, dass er wirklich haben will, das für die jeweilige Person viel Spaß bedeuten könnte, ausschließlich(!) deswegen nicht kaufen will, weil es nicht in der Auflösung des Monitors läuft. Nein, das will mir nicht in den Kopf und ich sehe auch kein einziges Argument, dass mich davon überzeugen könnte, dass das sinnvoll ist.
So und jetzt steinigt mich....

Es gibt noch weitere Gründe.
? u.a. auf dem PC (aber manche Konsoleros) Begrenzung der Offlinespielerzahl auf vier Spieler (zum Vergleich XB1 8 Spieler)
? 60-Hertz-Lock
? Denkzettel verpassen für den letzten Teil (betrifft vor allem die PC-Kunden)
Man findet nach dem Finaltest sicherlich noch einige mehr Überraschungen mit denen KONAMI die PC-Kunden erfreuen möchte.
eigentlichegal schrieb am
Ich behaupte einfach mal ganz stumpf, dass jeder, der hier behauptet, er würde das Spiel deswegen nicht kaufen, weil es nicht in der Auflösung oder mit der richtigen Bildwiederholungsrate läuft, hätte sich das Spiel auch nicht gekauft, wenn es die entsprechenden Kriterien erfüllt hätte.
Bevor jetzt wieder ein riesen Fass wegen meiner Aussage aufgemacht wird, ja, mir ist bewusst, dass ich einfach von einer Stichprobe von 1 (=mir) auf alle extrapoliere. Aber es will mir einfach nicht in den Kopf, dass jemand ein Spiel, dass er wirklich haben will, das für die jeweilige Person viel Spaß bedeuten könnte, ausschließlich(!) deswegen nicht kaufen will, weil es nicht in der Auflösung des Monitors läuft. Nein, das will mir nicht in den Kopf und ich sehe auch kein einziges Argument, dass mich davon überzeugen könnte, dass das sinnvoll ist.
So und jetzt steinigt mich....
no need no flag olulz schrieb am
@sourcOr:
Für mich wäre das schon ein Nichtkaufgrund. Wenn ich extra einen Monitor kaufe mit ner entsprechenden Auflösung, würde ich die auch benutzen wollen. Und wenn Entwickler eine technisch saubere Programmierung eben nicht interessiert, kauf ich es schon aus Prinzip nicht.
dobpat hat geschrieben:
Hans Gruber hat geschrieben:Letztendlich habe ich mich ewig gegen diese 16:9 Auflösung gewehrt und meinen 4:3 Monitor ganz widerwillig abgegeben, aber mittlerweile hab ich mich so extrem dran gewöhnt dass alles andere seltsam aussieht. 16:10 würde ich höchstens auf der Arbeit benutzen.

So gehts mir mit der 16:10. Ich hatte mir sogar erst dieses Jahr nen 16:9 curved display mit mehr Zoll geholt. Ging gar nicht, habs zurückgegebn nach ner Testzeit. 16:9 ist meiner Meinung nach ein Shit Format aus dem TV Bereich was selbst dort keinen Sinn macht. Die fehlenden Zeilen merkt man halt doch wenn man 16:10 gewohnt ist. Und mit nem neuen Monitor die Bildqualität durch geringere Auflösung rubterzuschrauben ist eh so ne Sache. Warum sollte man das freiwillig tun? Irgendwann wenn alle mal auf ner 2500er Auflösung sind will ja auch keiner mehr nach FullHD zurück.
Aber zum Glück ist mir das außer bei PES und Vanisching noch nie passiert. Von daher ist das Problem eigentlch eh keins, da ich auf so ein paar Titel von ahnungslosen Entwicklern verzichten kann.

Viele Spiele haben mit hohen Auflösungen trotzdem Probleme, vor allem in Form von Inputlag, auch wenn sie theoretisch spielbar sind.
dobpat schrieb am
Hans Gruber hat geschrieben:Letztendlich habe ich mich ewig gegen diese 16:9 Auflösung gewehrt und meinen 4:3 Monitor ganz widerwillig abgegeben, aber mittlerweile hab ich mich so extrem dran gewöhnt dass alles andere seltsam aussieht. 16:10 würde ich höchstens auf der Arbeit benutzen.

So gehts mir mit der 16:10. Ich hatte mir sogar erst dieses Jahr nen 16:9 curved display mit mehr Zoll geholt. Ging gar nicht, habs zurückgegebn nach ner Testzeit. 16:9 ist meiner Meinung nach ein Shit Format aus dem TV Bereich was selbst dort keinen Sinn macht. Die fehlenden Zeilen merkt man halt doch wenn man 16:10 gewohnt ist. Und mit nem neuen Monitor die Bildqualität durch geringere Auflösung rubterzuschrauben ist eh so ne Sache. Warum sollte man das freiwillig tun? Irgendwann wenn alle mal auf ner 2500er Auflösung sind will ja auch keiner mehr nach FullHD zurück.
Aber zum Glück ist mir das außer bei PES und Vanisching noch nie passiert. Von daher ist das Problem eigentlch eh keins, da ich auf so ein paar Titel von ahnungslosen Entwicklern verzichten kann.
sourcOr schrieb am
no need no flag olulz hat geschrieben:
sourcOr hat geschrieben:Naja, ab nem bestimmten Punkt muss man aber auch mal einsehen, dass man zu einer fitzeligen Minderheit gehört. In der Steam-Umfrage sieht man mal wie wenig Leute sowas haben und die Tendenz geht natürlich nach unten.
Ich hab selbst nen 16:10-Monitor, aber ich weiß, dass ich damit kaum Ansprüche stellen kann. Ich freu mich über Support dafür (kann man manchmal ja auch erzwingen), aber wenns nicht geht, dann hab ich halt Balken. Was stören mich Balken.

Dass das Sichtfeld kleiner ist als das Displays des Monitors? Wie kann einen das nicht stören?

Wenn ich das Spiel an nem 16:9-Monitor spielen würde, wäre an der Stelle schon der Displayrand. Ob das jetzt schwarzes Plastik ist oder Pixel ist mir echt sowas von Wurscht :)
schrieb am

Facebook

Google+