imprint-X: Gehirne von bösartiger KI befreien - Entwickler bitten auf Kickstarter um Unterstützung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Puzzlegames
Entwickler: Morgondag
Publisher: -
Release:
Q4 2016
Q4 2016
Q4 2016
Q4 2016
Q4 2016
Q4 2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Imprint-X: Gehirne von bösartiger KI befreien - Entwickler bitten auf Kickstarter um Unterstützung

imprint-X (Geschicklichkeit) von
imprint-X (Geschicklichkeit) von - Bildquelle: Morgondag
Das schwedische Entwicklerpaar Vendela Carlberg Larsson und Kim Gunnarsson, die als Morgondag bereits für Rymdresa verantwortlich zeichnen, hat eine Kickstarter-Kampagne gestartet, um ein Budget für sein zweites Projekt aufzutreiben: Imprint-X ist ein Puzzlespiel für Windows, Linux und Mac sowie iOS und Android, das Ende des Jahres erscheinen soll.

Eine KI hat die Gehirne der auf einer Asteroidenbasis lebenden Menschen mit Nano-Bots infiziert und Wächter in ihrem Kopf installiert - diese Wächter muss man in Imprint-X ausschalten. Um das zu erreichen, klickt man Knöpfe in der richtigen Reihenfolge, wobei man in jedem Level nur eine bestimmte Anzahl an Knöpfen drücken kann. Das Video einer frühen Version veranschaulicht das Prinzip.

50.000 schwedische Kronen (etwa 5.300 Euro) benötigt Morgondag für einen erfolgreichen Abschluss der Kickstarter-Kampagne. Knapp 6.500 Kronen haben 36 Unterstützer 23 Tage vor Ablauf der Kampagne zugesichert.

Letztes aktuelles Video: Kickstarter-Vorstellung


Quelle: Pressemitteilung Morgondag

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+