Watch Dogs 2: Soll am Mittwochabend vorgestellt werden; Gerücht: Termin und Schauplatz bekannt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
15.11.2016
15.11.2016
15.11.2016
Vorschau: Watch Dogs 2
 
 
Vorschau: Watch Dogs 2
 
 
Vorschau: Watch Dogs 2
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Watch Dogs 2
Ab 54.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Watch Dogs 2 soll bereits am Mittwochabend vorgestellt werden; Gerücht: Termin und Schauplatz bekannt

Watch Dogs 2 (Action) von Ubisoft
Watch Dogs 2 (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Aktualisierung vom 7. Juni 2016, 11:09 Uhr:

Vor der für morgen Abend geplanten Premiere von Watch Dogs 2 sind erste Details zu dem Open-World-Actionspiel von Ubisoft aufgetaucht. So wurde auf einem (allem Anschein nach zu früh geschalteten) Werbebanner bei IGN bereits der Termin vorweggenommen. Demnach erscheint das Spiel am 15. November 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Zugleich war die "Golden Gate Bridge" auf der Werbung zu erkennen. Daher kann davon ausgegangen werden, dass der zweite Teil nicht in Chicago, sondern in San Francisco spielen wird - ähnliche Spekulationen gab es schon Anfang des Jahres. Es bleibt dennoch abzuwarten, ob sich diese Gerüchte bestätigen.

Ursprüngliche Meldung vom 6. Juni 2016, 19:28 Uhr:

Auch Ubisoft wird einen großen Titel schon vor der E3 2016 präsentieren. Die Rede ist von Watch Dogs 2. Die Weltpremiere soll am 8. Juni um 18 Uhr auf www.watchdogs.com stattfinden. Hinweis: Ein Blick in den Quelltext der Webseite lohnt sich. Schon heute hatte Deep Silver Agents of Mayhem von den Saints-Row-Machern angekündigt und am 9. Juni soll die nächste Destiny (wahrscheinlich Rise of Iron) vorgestellt werden. Die Messe hingegen beginnt erst nächste Woche.

Zur E3 sagte jüngst Yves Guillemot (Mitbegründer und CEO von Ubisoft): "Die E3 ist immer ein ganz besonderes Event. Alle Mitarbeiter der Unterhaltungsbranche geben ihr Bestes, um Spieler zu begeistern und zu fesseln. Für die Teams von Ubisoft ist das immer mit großem Stolz und Spannung verbunden, denn sie erhalten nun endlich Feedback für die ganze Leidenschaft, die sie in die Spiele stecken. Unsere Branche hat sich im Laufe der letzten 30 Jahre sehr stark weiterentwickelt. Was sich jedoch nicht verändert hat, ist meine Liebe und mein Respekt für die grenzenlose Hingabe und das Talent der Entwickler und der Spieler gleichermaßen. Neue, leistungsstarke Plattformen ermöglichen mehr Kreativität, Ausdruck und Fantasie und verleihen der Branche weiterhin starken Aufschwung. Mehr denn je zeigen Video spiele, wie sie die Zukunft der Unterhaltung prägen werden. Ich freue mich sehr auf die E3 und darauf, was die Zukunft bringt."

Letztes aktuelles Video: Teaser Hello World


Quelle: Ubisoft, Videogamer, purexbox

Kommentare

Mr-Red-M schrieb am
c452h hat geschrieben:
Balla-Balla hat geschrieben:
c452h hat geschrieben:Ubisoft ist Meister darin, das immergleiche Spielkonzept millionenfach zu verkaufen. Auch Farcry 27, AC 74,5 und Watch Dogs 14 werden ihre Käufer finden. Immer das gleiche, immer weiter. Eben wie der Big Mac: Man weiß, was man bekommt. Langsam wirds dröge, so wie die 397. Superheldenverfilmung im Kino. Schema F.

Was hast du denn für ein Konzept im Sinn, das man mit 15 Hebeln und einem Bildschirm spielen kann?
Ich verstehe nicht, wie Du das meinst. Kannst Du das erläutern? Ich bin eben darüber erstaunt, dass sich die Menschen mit dem immergleichen zufrieden geben.

Ich verstehe wiederum nicht was da das Problem sein soll.
Das nennt sich ganz einfach Hobby.
Ist das nicht überall so?
(Fast) Jedes Hobby besteht doch aus dem wiederholen immer der gleichen Dinge?
Gerade das Gaming als Hobby bietet da ja noch mehr Abwechslung als die meisten anderen.
c452h schrieb am
Balla-Balla hat geschrieben:
c452h hat geschrieben:Ubisoft ist Meister darin, das immergleiche Spielkonzept millionenfach zu verkaufen. Auch Farcry 27, AC 74,5 und Watch Dogs 14 werden ihre Käufer finden. Immer das gleiche, immer weiter. Eben wie der Big Mac: Man weiß, was man bekommt. Langsam wirds dröge, so wie die 397. Superheldenverfilmung im Kino. Schema F.

Was hast du denn für ein Konzept im Sinn, das man mit 15 Hebeln und einem Bildschirm spielen kann?
Ich verstehe nicht, wie Du das meinst. Kannst Du das erläutern? Ich bin eben darüber erstaunt, dass sich die Menschen mit dem immergleichen zufrieden geben.
Balla-Balla schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
Bzw. lies doch bitte deinen Post noch mal und versuche mir mitzuteilen, wo genau er sich von undifferenziertem "Gehate" unterscheidet, das du doch eigentlich so sehr ablehnst.
Ich behaupte mal, mein Genöle war fundiert, kann man natürlich auch anders sehen. Bei mehrjäriger Erfahrung in den hiesigen Foren, war früher eher Diskussion um Inhalte angesagt, immer mehr kommen Beiträge, die blind auf alles eindreschen, was vermeintlicher mainstream ist und an der Spielerehre kratzt.
Die professionelle gaming Branche ist nun mal über 20 geworden. Was ist da an einem AC25 so verwunderlich? Was gibt es da für Leute zu bemäkeln, die es ohnehin nicht spielen werden?

Wahlweise kannst du versuchen mir zu erzählen, warum genau "Achtung: Ubisoft ist bekannt dafür, dass ihr Promomaterial schwer übertrieben ist." keine "Berechtigte Kritik in allen Ehren" ist, sondern "Genöle, Gekotze und Gehate über ubisoft" ist.
Ja, Promomaterial ist übertrieben. Nicht so eine wahnsinnig neue Erkenntnis.

Die anderen Posts hier befassen sich ja dann mit dem Spiel an sich und der subjektiven Erfahrung der Einzelnen.
Deshalb bin ich auch noch hier

TL;DR: Von allen Anwesenden hast du halt noch am ehesten "genölt, gekotzt und gehatet".
Das Abkotzen als solches habe ich gar nicht bemängelt, man muss nicht alles in Zuckerwatte packen, schon gar nicht im Netz. Nachvollziehbare Begründungen sollten schon enthalten sein. Wie du vllt bemerkt hast, habe ich auch nicht unbedingt jemanden hier direkt angesprochen, es geht mir um das allgemeine Verhalten in den Foren. Du bist selbst lange und oft dabei, erzähle mir nicht, dass du kein verändertes User Verhalten bemerkst, so...
Sir Richfield schrieb am
Balla-Balla hat geschrieben:
c452h hat geschrieben:Ubisoft ist Meister darin, das immergleiche Spielkonzept millionenfach zu verkaufen. Auch Farcry 27, AC 74,5 und Watch Dogs 14 werden ihre Käufer finden. Immer das gleiche, immer weiter. Eben wie der Big Mac: Man weiß, was man bekommt. Langsam wirds dröge, so wie die 397. Superheldenverfilmung im Kino. Schema F.

Was hast du denn für ein Konzept im Sinn, das man mit 15 Hebeln und einem Bildschirm spielen kann?

Das ist halt der Witz an dem Bic Mac - das man weiß, was man bekommt. Wie auch beim Rest der Karte von Mc Donalds.
Das schöne an der Videospielwelt ist ja - wie bei der Ernährung auch - es gibt massig Alternativen.
Will sagen: Natürlich hast du nicht unrecht. Das war ein Paradebeispiel für eher sinnfrei "Kritik". ;)
Sir Richfield schrieb am
Balla-Balla hat geschrieben:Auf was bitte fällt der Käufer herein? Nichts wird so sehr getestet, besprochen und kommentiert, wie videogames. Man kann sich sogar das ganze Spiel auf youtube anschauen. Wenn man ein Spiel nach einem Werbetrailer von der E3 beurteilt, sich dann sofort am Release Tag das Teil kauft und seine Erwartungen enttäuscht findet, der ist wohl selbst schuld.

Ja, aber genau diese Personen bilden die Masse "Der Käufer".
Wenn ich "Der Käufer" schreibe, meine ich damit natürlich die große, gesichtslose Masse. Von denen nicht wenige wahrscheinlich nicht mal wissen, dass es ein WD1 gibt, sondern sich nur von Trailern und bunter Packung leiten lassen.
Weshalb ich ja auch schrieb, dass es mir reichen würde, wenn man von denen nur ein paar dazu bekommt, nicht direkt auf den "Vorbestellen" Knopf zu hämmern sondern auf die von dir genannten REviews zu warten.
Echt jetzt? Dann kritisiere von mir aus das kapitalistische System mit seiner verlogenen Werbung.

Am Beispiel Watch Dogs von Ubisoft, ja.
Wo genau ist jetzt dein Problem?
[quote]Alternativ war der Sozialismus, da hat der Staat für dich gedacht. Allerdings hättest du da kaum ein einziges vernünftiges Computerspiel, noch wäre dir erlaubt, darüber zu diskutieren[quote]
Kleiner hattest du es jetzt nicht?
Bzw. lies doch bitte deinen Post noch mal und versuche mir mitzuteilen, wo genau er sich von undifferenziertem "Gehate" unterscheidet, das du doch eigentlich so sehr ablehnst.
Wahlweise kannst du versuchen mir zu erzählen, warum genau "Achtung: Ubisoft ist bekannt dafür, dass ihr Promomaterial schwer übertrieben ist." keine "Berechtigte Kritik in allen Ehren" ist, sondern "Genöle, Gekotze und Gehate über ubisoft" ist.
Die anderen Posts hier befassen sich ja dann mit dem Spiel an...
schrieb am

Facebook

Google+