Watch Dogs 2: Mehrspieler-Modus "Kopfgeldjäger" vorgestellt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
29.11.2016
15.11.2016
15.11.2016
Test: Watch Dogs 2
83

“Inhaltlich identisch und mit den gleichen Stärken bzw. Schwächen ausgestattet wie auf Konsolen, hat die PC-Version leichte Vorteile durch die gute Skalierbarkeit und die in vielerlei Hinsicht verbesserte Kulisse auf Highend-Geräten.”

Test: Watch Dogs 2
83

“Trotz Schwächen beim Missionsdesign und einer gelegentlich zu klischeehaften Story hat Ubisoft mit diesem sympathischen Abenteuer-Spielplatz in einer offenen Welt einen großen Schritt nach vorne gemacht. ”

Test: Watch Dogs 2
83

“Trotz Schwächen beim Missionsdesign und einer gelegentlich zu klischeehaften Story hat Ubisoft mit diesem sympathischen Abenteuer-Spielplatz in einer offenen Welt einen großen Schritt nach vorne gemacht. ”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Watch Dogs 2
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Watch Dogs 2: Mehrspieler-Modus "Kopfgeldjäger" vorgestellt

Watch Dogs 2 (Action) von Ubisoft
Watch Dogs 2 (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Wie du mir, so ich dir: Im Rahmen der gamescom stellt Ubisoft den nahtlosen Mehrspieler-Modus Kopfgeldjäger zum Action-Adventure Watch Dogs 2 vor, in dem Eindringlinge auch zum Gejagten werden können. Wer lokal zu auffällig spielt und durch chaotische Aktionen die Polizei auf sich aufmerksam macht, kann ungebetenen Besuch anderer Spieler bekommen, die sich in sein Spiel einhacken. Die Eindringlinge können bei erfolgreicher Jagd ein Kopfgeld abstauben. Dreht der Gejagte aber den Spieß um und gewinnt die Auseinandersetzung, streicht er eine noch viel größere Belohnung ein. Der aktuelle Trailer zeigt das System in Aktion:

Letztes aktuelles Video: gamescom 2016 Online-Trailer



Die Mehrspieler-Missionen sind komplett optional, alle Errungenschaften werden allerdings in den Einzelspieler-Fortschritt übernommen. Die Pressemitteilung erklärt die geselligen Neuerungen in folgenden Worten:

"Wenn die Spieler sich mit anderen Spielern mit einem der drei nahtlosen Onlinemodi zusammenschließen, haben sie Zugang zu kooperativen Missionen überall in der San Francisco Bay Area. 


Eine neue Herangehensweise an das Onlinespiel in Watch_Dogs 2 ist der Bounty Hunter-Modus, deran das Gesuchten-System gekoppelt und von zwei bis vier Spielern spielbar ist. Wenn ein Spieler für zu viel Chaos in der offenen Welt der Einzelspieler-Erfahrung sorgt und von der Polizei verfolgt wird, kann der Konflikt ein Kopfgeldjäger-PvP-Event auslösen, in dem sich das Ziel gegen bis zu drei rivalisierende Jäger-Spieler zur Wehr setzen muss, die nahtlos in die Verfolgung einsteigen und versuchen, das Ziel zu neutralisieren. Außerdem können Spieler mithilfe der Kontakte-App auf Marcus‘ Handy auch manuell ein Kopfgeld auf sich selbst aussetzen.


Eine weiterer Online-Modus ist Hacking Invasion, ein Fanliebling aus dem ersten Watch_Dogs. Das Ziel dieses PvP-Modus ist es, Daten von einer Zielperson herunterzuladen, ohne dabei entdeckt zu werden.


Zu guter Letzt gibt es den Online-Koop-Modus, in dem zwei Spieler sich nahtlos zusammenschließen. Sie erkunden gemeinsam die San Francisco Bay Area, bewegen sich frei durch die Stadt oder nehmen an zahllosen kooperativen Missionen teil. Während sie im Koop-Modus spielen, können die Spieler außerdem online an Hacking-Invasions- und Kopfgeldjäger-Aktivitäten teilnehmen, was die Spieltiefe und Aufregung ihrer nahtlosen Onlineerfahrung weiter steigert.


In Watch_Dogs 2 ist Hacken die ultimative Waffe. Die Spieler können sich nicht nur in die Infrastruktur der Stadt hacken, sondern auch in jede Person und jedes verbundene Gerät in ihrem Besitz, um unvorhersehbare Kettenreaktionen auszulösen. Mit der Fähigkeit die Kontrolle über Drohnen, Autos, Kräne, Sicherheitsroboter und vielen weiteren Gegenständen zu übernehmen, haben die Spieler die freie Wahl, ob sie ihre Missionen durch Tarnung und Hacker-Skills erfüllen, ohne auch nur einen einzigen Gegner zu töten oder, ob sie eine aggressivere Vorgehensweise wählen und die Waffen glühen lassen."


Screenshot - Watch Dogs 2 (PC)

Screenshot - Watch Dogs 2 (PC)

Screenshot - Watch Dogs 2 (PC)

Screenshot - Watch Dogs 2 (PC)

Screenshot - Watch Dogs 2 (PC)

Screenshot - Watch Dogs 2 (PC)

Screenshot - Watch Dogs 2 (PC)

Screenshot - Watch Dogs 2 (PC)

Screenshot - Watch Dogs 2 (PC)



Für Sammler hat Ubisoft zudem eine Figur von Marcus' Kollege Wrench in Selbstmordpose im Programm, der die Einkleidungs-Optionen offenbar etwas zu exzessiv in Anspruch genommen hat und mit austauschbaren Masken geliefert wird:




Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+