Watch Dogs 2: 20 Minuten kommentierte Spielszenen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
15.11.2016
15.11.2016
15.11.2016
Vorschau: Watch Dogs 2
 
 
Vorschau: Watch Dogs 2
 
 
Vorschau: Watch Dogs 2
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Watch Dogs 2
Ab 54.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Watch Dogs 2: 20 Minuten kommentierte Spielszenen

Watch Dogs 2 (Action) von Ubisoft
Watch Dogs 2 (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Die folgenden 20 Minuten von Watch Dogs 2 wurden der Presse auf der gamescom vorgestellt. Zunächst werden die unterschiedlichen Möglicheiten des Hackens vorgestellt. Dann lässt Marcus eine Drohne starten und der Zuschauer sieht zum ersten Mal eine ausführliche Weitsicht von San Francisco. Außerdem wird erwähnt, dass man das Handling der Boliden noch einfacher gestaltet hat. Nach einer Shopping-Tour erklärt man, wozu man die Scout-App benötigt: Fotos von Sehenswürdigkeiten erhöhen die Follower-Zahl, die darüber entscheidet, welche Missionen man erledigen darf. Anschließend zeigt man, wie Marcus ein Lagerhaus inflitriert, eine kooperative Mission mit einem anderen Spieler startet und wie man sich als Kopfgeldjäger die Sporen verdient:

Letztes aktuelles Video: Kommentierte Spielszenen


Kommentare

Balmung schrieb am
Ja, Open World Titel sind generell extrem tricky, wie FarCry 2 oder auch Just Cause in allen Teilen beweisen. Das haben bisher nur wenige Entwickler richtig gut hinbekommen. GTA war da immer so ein Titel. Leider kommt das mit dem Anspruch nun auch noch dazu, damit auch Babies solche Spiele erfolgreich spielen können...
Man könnte mitunter schon meinen das die Entwickler Angst haben verklagt zu werden wenn es ein Spiel wagt so viel Anspruch zu verlangen, dass sich nicht ganz so helle Leuchten da draußen beleidigt fühlen weil ihnen vom Spiel vorgeführt wird wie schlau sie wirklich sind und deshalb zum Anwalt rennen könnten. ;) Allerdings traue ich den Amis da wirklich alles zu. XD
Hans Gruber schrieb am
Mir gefällt es eigentlich auch recht gut, egal wie es dann letztendlich aussieht. Allerdings sehe ich schon wieder die Fahphysik und bekomme einen Brechreiz. "Man hat es verbessert dass noch mehr Leute, noch schneller mehr Spass haben"...oder so ähnlich. Tolle Nummer.
Bei Spielen bei denen man sich größtenteils mit Fahrzeugen fortbewegt, sollte die Steuerung (von mir aus arcade-ig) wenigstens ein klein wenig fordernd sein. So ne Steuerung zieht mich komplett aus dem einigermaßen realistischen Szenario.
Letztendlich haben mich alle Open-World Spiele nach GTA4 komplett enttäuscht, weil keiner einen Spagat zwischen Anspruch und Arcade finden konnte. Alles weichgespült das wirklich jeder 3 Jährige noch die Kurve bekommt. Mafia3 ist vorerst die letzte Hoffnung für mich.
Jazzdude schrieb am
Keine 3 Minuten im Spiel und ich sehe den ersten Selfiestick. Ich hoffe man kann Zivilisten angreifen.
Sieht aber gut aus! Auch wenn schon der erste Teil sehr der Ubisoftformel folgte, dass Spiel seine Fehler hatte und die Story enttäuschte, mochte ich Watch_Dogs. Und da ich die letzten ACs ignoriert habe, ist die Ubisoftformel für mich auch noch nicht sooo generisch.
edit: Ingameselfies zum Gameprogress. Mhm...
Insgesamt gefällt mir das Gezeigte aber wirklich sehr gut.
schrieb am

Facebook

Google+