Dandara: 2D-Jump'n'Run in Metroidvania-Manier macht sich startklar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Jump&Run
Entwickler: Long Hat House
Publisher: Raw Fury
Release:
06.02.2018
06.02.2018
06.02.2018
06.02.2018
06.02.2018
06.02.2018
06.02.2018
06.02.2018
06.02.2018

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dandara: 2D-Jump'n'Run in Metroidvania-Manier macht sich startklar

Dandara (Geschicklichkeit) von Raw Fury
Dandara (Geschicklichkeit) von Raw Fury - Bildquelle: Raw Fury
Long Hat House und Raw Fury werden ihr 2D-Jump'n'Run Dandara in der Woche um den 6. Februar 2018 für PC, Mac, Linux, PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One, Android und iOS veröffentlichen. Entwickler Lucas Mattos stellt den von einer echten afro-brasilianischen Heldin des 17. Jahrhunderts inspirierten Titel auf dem PlayStation Blog folgendermaßen vor: "Dandara ist unsere einzigartige Interpretation eines Metroidvania-Actionplattformers. Ihr spielt die Heldin Dandara, die aus der Crib of Creation (Wiege der Schöpfung) in die Salzwelt geboren wurde - ein einst friedlicher, traumhafter Ort, der jetzt gegen fremde Unterdrückung zu kämpfen hat. Wegen der Bedrohung durch die Eldarianische Armee muss Dandara umherreisen und kämpfen, um wieder Ordnung in diese führungslose Welt zu bringen.

Was Dandara gegenüber anderen Spielen des Genres auszeichnet, ist die fließende, grenzenlose Bewegung innerhalb des Spiels. Ihr lauft oder rennt nicht umher, ihr SPRINGT überall hin! Überquert Böden, Wände und Decken und stellt gelegentlich die ganze Welt auf den Kopf, während ihr euch umherbewegt. Dank der nahtlosen und einfachen Steuerung könnt ihr flink durch ganze Levels flitzen."
Mehr dazu auch auf der offiziellen Website sowie im folgenden Video zum bevorstehenden Verkaufsstart:

Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer


Screenshot - Dandara (Linux)

Screenshot - Dandara (Linux)

Screenshot - Dandara (Linux)

Screenshot - Dandara (Linux)

Screenshot - Dandara (Linux)

Screenshot - Dandara (Linux)


Quelle: Long Hat House / PlayStation Blog

Kommentare

ronny_83 schrieb am
Prinzipiell hab ich gegen guten Pixelbrei nichts. Wenn das Leveldesign mich aber an die schlechten Zeiten des NES erinnert und der Pixelbrei das auch noch unterstützt, dann könnte ich ebenso im Dauerstrahl kotzen. Und von dieser Art Spiel kommen ja mittlerweile täglich mindestens zwei raus pro Plattform.
Liesel Weppen schrieb am
Nein, es heisst nur, dass mich ein Spiel im Stile eines Super Metroids (und damit meine ich das Gameplay, nicht die Grafik, allerdings nicht wie Castlevania) durchaus interessieren würde, verpassen tue ich deswegen nichts, weil es allein durch diese Grafik schon wieder komplett uninteressant wird.
Interessieren und verpassen ist nicht das gleiche.
Usul schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben: ?
25.01.2018 14:40
Verpassen tue ich dadurch auch nicht wirklich was, es gibt soviele Spiele, wenn ich da auch nur anfangen würde darüber nachzudenken, dass ich etwas verpassen könnte, bräuchte ich wahrscheinlich 5 Menschenleben um das beseitigen zu können.
Na, wenn du "Die Spiele würden mich ja interessieren, aber Pixelbrei geht einfach gar nicht." schreibst, verpaßt du ja offensichtlich zumindest mal Spiele, die dich eigentlich interessieren würden.
Sir Richfield schrieb am
Hmm... kann ich ja verstehen...
Ich meine, ich gucke auch nur kurz und wenn der erste Screenshot schon "Minecraft Klon" "Walking Simulator" "Unity Asset Flip" oder "Not enough money for nothing" schreit, dann gucke ich auch nicht weiter.
Auf der anderen Seite fürchte ich aber, dass dir mit deiner rigiden Einstellung doch ein paar Perlen entgehen.
Wobei das immer objektiv ist. Weiß auch nicht, warum ausgerechnet Factorio mich gepackt hat. Oder Dead Cells, das ja auch "Pixellook" ist, aber so ziemlich das geilste Roguedings-Jump 'n' Run der letzten Dekade.
Oder Slay the Spire, dessen Optik nun auch... teilweise zweckmäßig ist, aber irgendwie doch ein gutes Spiel.
Und dann überlege ich, ob ich jetzt auch unter jedem 3D Spiel schreibe, wie sehr mir die Vektorenseuche auf den Nerv fällt.
Weil ich so das Gefühl habe, dass viele bei 2D automatisch die Klappen zumachen.
Aber das ist ein unfairer Vergleich. Gerade da Dandara nun wirklich dem Stil "Pixel so groß wie Backsteine" folgt. ;)
ON Topic überlege ich, ob das nicht eher ein Puzzle-Platformer denn ein Metroidvania ist.
Aber so sehr wollte ich mich noch nicht einlesen.
Liesel Weppen schrieb am
Jap, das ist auch Pixellook. Kann ich einfach nicht mehr sehen, hab ich in den 90ern schon lange genug gehabt.
Verpassen tue ich dadurch auch nicht wirklich was, es gibt soviele Spiele, wenn ich da auch nur anfangen würde darüber nachzudenken, dass ich etwas verpassen könnte, bräuchte ich wahrscheinlich 5 Menschenleben um das beseitigen zu können.
Wenn ich auf solche Spiele stoße, gucke ich nach dem ersten Screenshot schon gar nicht mehr weiter, das ist damit instant durchgefallen.
schrieb am

Facebook

Google+