Google Standalone VR Headset: Headsets ohne Kabel oder PC angekündigt; Kooperation mit HTC und Lenovo geplant - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Publisher: Google
Release:
Q4 2017
kein Termin
Q4 2017
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Google Standalone VR Headset: Headsets ohne Kabel oder PC angekündigt; Kooperation mit HTC und Lenovo geplant

Google Standalone VR Headset (Hardware) von Google
Google Standalone VR Headset (Hardware) von Google - Bildquelle: Google
Google will Schluss machen mit Kabelgewirr, externen PCs oder Steckmechanismen für Smartphones: Ein auf der I/O-Konferenz angekündigtes VR-Headset soll ganz alleine funktionieren, ohne externe Recheneinheiten oder im Raum angebrachte Tracking-Elemente. Laut Vive-Blog werden die Geräte die Daydream-Plattform nutzen (die auf Android-Systemen läuft, also ähnlich wie Googles bereits erhältliches Daydream View). Wie Gamesbusiness.de berichtet, will Google gemeinsam mit HTC und Lenovo derartige Headsets bis Ende 2017 ausliefern. Preise, ein finaler Name oder ein genaues Veröffentlichungsdatum wurden noch nicht genannt. Google und seine Partner versprechen aber, diese bald nachzureichen, so das Branchenmagazin:

"User sollen bei der neuen Lösung um einiges freier agieren können, als bisher beispielsweise bei Cardboard. Eine Technik namens Worldsense soll es ermöglichen, sich frei umzusehen, ganz so wie mit stationären High-End-Geräten. 'Wir haben eng mit Entwicklern und Konsumenten zusammengearbeitet, um über die letzten Jahre die besten VR-Erfahrungen zu definieren und wir befinden uns in der perfekten Position, um das beste Premium-Standalone-Headset und die beste Nutzererfahrung zu bieten', so Vive auf dem Firmenblog. 'Vives Standalone-VR-Headset wird eine tiefergehende und mitreißendere mobile VR-Erfahrung bieten, als jemals zuvor.'"

Für das "zur Seite Lehnen, ausweichen und ducken" kommt das mit Daydream verknüpfte neue System "WorldSense" zum Einsatz. Genauere Infos zur Software oder möglichen Einsatzgebieten gibt es aber noch nicht. Interessierte Entwickler können sich auf Viveport registrieren, zur offiziellen Produktseite geht es hier.

Screenshot - Google Standalone VR Headset (Alle)

Screenshot - Google Standalone VR Headset (Alle)



Quelle: Vive.com, Gamesbusiness.de

Kommentare

yopparai schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
18.05.2017 21:48
Warum sind eigl. hauptsächlich diese Big!Brother Konzerne interessiert an VR? Erst Facebook und nun Google.
Das hab ich mich auch schon mal gefragt. Aber wenn man genauer drüber nachdenkt, dann liegt das eigentlich auf der Hand: Man hält VR für ein Konsum- und irgendwann vll. auch Kommunikationsmedium, wo wieder ein Haufen Daten über die Interessen der Nutzer anfallen. Ich möchte mir gar nicht ausmalen, wie die Geschäftsleitungen bei Google und Facebook anfangen zu sabbern beim Gedanken an Dinge wie Eye Tracking, wenn man genau feststellen kann, wer wann wie lange auf welches virtuelle Produkt geguckt hat... alles wieder Daten, die man teuer an seine Werbekunden verticken kann.
Nerevar³ schrieb am
Standalone, mit Berechnung in der Brille. Danke, aber nein danke.
Xris schrieb am
Warum sind eigl. hauptsächlich diese Big!Brother Konzerne interessiert an VR? Erst Facebook und nun Google. Entscheidung zwischen Pest und Cholera wird interessant zu sehen wer das Rennen letztendlich macht.
Blaexe schrieb am
Vive ist NUR HTC zugehörig.
Jazzdude schrieb am
Wenn es als neues Produkt der "Vive"-Familie beworben wird, hat dann Valve auch irgendwie seine Finger im Spiel, oder sind das zwei von einander getrennte Projekte? Hat da zufällig jemand mehr Infos?
schrieb am

Facebook

Google+