4Players: Noch ein paar Stunden, dann... - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: 4Players

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Noch ein paar Stunden, dann...

4Players (Unternehmen) von 4Players
4Players (Unternehmen) von 4Players - Bildquelle: 4Players
...ist es so weit. Ehrlich. Die widerlich widrigen Witterungsbedingungen halten Schlüsselfiguren unserer Februar-Überraschung noch in den schneeweißen Münchner Outbacks fest. Wir geben alles.

Kommentare

Famicom schrieb am
Ich glaube nicht dass es etwas mit Stalker zu tun hat! Sie würden nie so ein Brimborium um Stalker machen ich glaube es hat etwas direkt mit 4 Players zu tun.
Vieleicht ein 4players Klingelton;)
johndoe-freename-2063 schrieb am
So, es ist vollbracht - viel Spaß beim Download-Test :!:
P.S. Paris musste leider wieder umkehren :(
johndoe-freename-72412 schrieb am
Technologisch weniger weit fortgeschritten

ich will aber stalker zocken...
vielleicht wird ja durch den einschlag des o.g. asteroiden die gesamte dell-fabrik auf den saturnmond katapultiert, weshalb die bald dort lebenden menschen nicht auf stalker verzichten müssen.
(ach ja... das stalker-team weiss davon, und überlebt die katastrophe durch ihre streng geheime rakete. ich natürlich auch, ich will ja schließlich das spiel zocken)
Shaddix schrieb am
man eine stalker beta wäre für mich wie weihnachten und geburtstag aufeinmal...
4Players, wenn ihr einen erwachsenen Mann vor freude Weinen sehen möchtet dann bitte gebt eine stalker beta zum DL frei...
-nin schrieb am
... und der Asteroid mit der Bezeichnung DSD V8 wird mit einer solch unermesslichen Geschwindigkeit auf die Erde aufschlagen, so dass durch die Druckwelle und die verursachte Hitzeentwicklung jegliches Leben des blauen Planeten für immer vernichtet wird.
Die Erde wird von einer Wolke aus Flammen und Plasma ummantelt und entwickelt sich zu einer zweiten Sonne in unserem Sonnensystem.
Durch die enorme Hitzeentwicklung zweier in diesem System befindlicher Sonnen, löst sich die lebensfeindliche Atmosphäre des kürzlich durch die Sonde Huygens betretenen Titans auf und entwickelt sich mit der Zeit zu einer neuen Erde.
Erst entwickelten sich die Tiere darauf folgte der Mensch. Technologisch weniger weit fortgeschritten und mit weniger Möglichkeiten zur Entwicklung leben die Menschen mit den Tieren in einer symbiothischen Verbindung.
Nie wieder sollte Krieg, Hunger oder anderes Leid die Bevölkerung der Second Earth beeinflussen.
Das war die Geschichte des DSD.
schrieb am

Facebook

Google+