Street Fighter 30th Anniversary Collection: Sammlung mit Prügel-Klassikern erscheint Ende Mai - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
29.05.2018
29.05.2018
29.05.2018
29.05.2018
Vorschau: Street Fighter 30th Anniversary Collection
 
 
Vorschau: Street Fighter 30th Anniversary Collection
 
 
Vorschau: Street Fighter 30th Anniversary Collection
 
 
Vorschau: Street Fighter 30th Anniversary Collection
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Street Fighter 30th Anniversary Collection: Sammlung mit Prügel-Klassikern erscheint Ende Mai

Street Fighter 30th Anniversary Collection (Action) von Capcom
Street Fighter 30th Anniversary Collection (Action) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Capcom nennt einen Termin für die Veröffentlichung der Street Fighter 30th Anniversary Collection: Ab dem 29. Mai darf man sich auf PC, PS4, Switch und Xbox One prügeln wie in den alten Zeiten - und das nicht nur lokal, denn vier der insgesamt 12 Klassiker enthalten auch einen Onlinemodus.

Die Sammlung zum 30-jährigen Jubiläum der Reihe beinhaltet folgende Spiele:

  • Street Fighter
  • Street Fighter II
  • Street Fighter II: Champion Edition
  • Street Fighter II: Hyper Fighting – Online spielbar
  • Super Street Fighter II
  • Super Street Fighter II: Turbo – Online spielbar
  • Street Fighter Alpha
  • Street Fighter Alpha 2
  • Street Fighter Alpha 3 – Online spielbar
  • Street Fighter III
  • Street Fighter III: 2nd Impact
  • Street Fighter III: Third Strike – Online spielbar
Darüber hinaus gibt es je nach System diverse Vorbesteller-Boni, die Capcom auf der offiziellen Webseite folgendermaßen beschreibt:

PlayStation 4 – Bestellt die Street Fighter 30th Anniversary Collection auf der PlayStation 4 vor, um die final geupdatete Version des original Street Fighter IV zu erhalten. Wenn ihr eine physische Version vorbestellen wollte, checkt bitte vorher mit dem Händler eurer Wahl, ob die Promotion unterstützt wird. Habt ihr die Street Fighter 30th Anniversary Collection digital vorbestellt, erhaltet ihr einen Download Code für Street Fighter IV etwa 1 bis 2 Wochen nach dem Release.

Xbox One – Bestellt die Street Fighter 30th Anniversary Collection digital für Xbox One vor und ihr erhaltet zwei separate Download Codes für Super Street Fighter IV: Arcade Edition und Ultra Street Fighter IV, die Dank Rückwärts-Kompatibilität spielbar sind. Wenn ihr eine physische Version vorbestellen wollte, checkt bitte vorher mit dem Händler eurer Wahl, ob die Promotion unterstützt wird.

Steam – Bestellt die Street Fighter 30th Anniversary Collection auf Steam vor und erhaltet die Ultra Street Fighter IV, welches am Release-Tag der Street Fighter 30th Anniversary Collection automatisch eurer Bibliothek hinzugefügt wird.

Keine Vorbesteller-Boni gibt es bei einem Kauf der Switch-Version. Als Ausgleich bietet Capcom einen exklusiven Turniermodus für die Nintendo-Konsole, an dem bis zu acht Spieler teilnehmen können.

Letztes aktuelles Video: Ankuendigung


Quelle: Offizielle Webseite

Kommentare

Leon-x schrieb am
gEoNeO hat geschrieben: ?
21.03.2018 17:08
Auch wenn der PC als Spieleplattform gut dient, muss nicht jedes Prügelspiel auf PC erscheinen - so sehe ich es zumindest.
Cross Play ermöglicht vollere Server. Der Umfang war ja bei SF V am Anfang nicht besonders groß.
Am PC wird es durchaus hier und da gespielt besonders weil man Hardware wie Arcade Sticks dort länger betreiben kann wie z.B. auch Lenkräder. Bei Konsolen kannst dir eben nicht mal sicher sein dass dein Stick/Lenkrad bei der nächsten Gen noch funktioniert.
Also warum nicht für PC bringen? Selbst wenn der Absatz geringer ist dürfen auch PC Gamer die es interessiert es spielen. Denke mal es steht eh nicht so in direkter Konkurrenz. Wie Capcom sein Game verkauft dürfte ihnen egal sein. Hauptsache mehr Absatz. Wie schon gesagt wurde hat Sony es nicht komplett finanziert.
Redshirt schrieb am
In meiner Traumwelt releast Capcom auch mal Ultra Street Fighter 4 auf der Switch, damit man auch da den Vorbestellerbonus mitnehmen kann, statt eines muffigen Extra-Modes, den ich niemals nutzen werde. Insbesondere, weil mir SF 4 immer noch hervorragend gefällt.
Naja, Träume sind Schäume.
DARK-THREAT schrieb am
Als Kind der 90er habe ich die Spiele damals gezockt und da sollen sie auch bleiben. Heute habe ich komischerweise keinen Spass mehr mit einem Street Fighter 2, Mortal Kombat oder Killer Instinct. Alle damals gezockt, war halt die richtige Zeit dafür...
laduke123 schrieb am
Dieser ganze emulierte Schrott hat doch eh keinen Wert. Kommt nicht an das original Spielgefühl heran. Das ist einfach nur ne Geldmache mit null Aufwand.
gEoNeO schrieb am
magandi hat geschrieben: ?
21.03.2018 19:11
gEoNeO hat geschrieben: ?
21.03.2018 17:08
Ich finde bis auf SF5 alle ziemlich gut.
ich bin mir sicher in 10 jahren wenn die nostalgie einsetzt, werden die meisten doch zugeben dass sf5 ein gutes spiel ist.
Das glaube ich zumindest für mich eher nicht. Hab es ein paar mal gespielt und mir gefällt es einfach nicht. Da bleib ich lieber bei meinen SF4.
@GoodOldGamingTimes
Fighting Games = Englische Bezeichnung
Beat em Ups = Deutsche Bezeichnung
Ist halt leider so, ich finde Beat em Up passt wesentlich besser zu Prügelspiele, wie Fighting Game, was übersetzt Kampfspiel bedeutet. Für mich klingt "Beat 'em Up" wie "verprügel ihn" wobei es eigentlich dann Beat him up heißen müsste. Dann könnte ich mich auch aufregen, weil man die Englische bezeichnung benutzt und nicht die Japanische. Dann müsste Dark Souls, Devil May Cry und Co. auch ein Fighting Game sein, weil es Kampfspiele sind.
Brawler wären für mich so, oder so Spiele wie Final Fight und Co. Warum haben dann im Englischen Brawler und Beat 'em Ups die gleiche bezeichnung?!?
Natürlich ist die Bezeichnung mit "Schlag Sie nieder" nicht richtig, aber falsch ist es eben auch nicht, wenn es mehrere sind. In einem Turnier Schlägt man Sie ja nieder - zumindest würde ich es so deuten.
schrieb am

Facebook

Google+