Electronic Arts: Geschäftsbericht: Wachstum und Transformation; mehr PvP bei FIFA und Madden; Spielerzahlen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

EA-Geschäftsbericht 2018: Starkes Wachstum und anhaltende Transformation; mehr als 90 Mio. EA-Sports-Spieler

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Electronic Arts hat seinen Bericht für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2018 (April 2017 bis März 2018) vorgelegt. Folgende Spieler-Zahlen hob der Publisher in dem Bericht hervor, wobei sich nicht alle Daten auf das besagte Geschäftsjahr beziehen, sondern auf einen längeren Zeitraum.

Fast 18 Millionen Spieler von FIFA 18 und Madden NFL 18 sind in kompetitiven Mehrspieler-Partien gegeneinander antreten - mehr als 75 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Sims-Community umfasste im Geschäftsjahr 2018 mehr als 80 Millionen Spieler auf PC und Handy. Die Battlefield-Community, die sich über Konsolen der aktuellen Generation und "PC HD" erstreckt, besteht mittlerweile aus mehr als 54 Millionen Spielern. Insgesamt zählte Electronic Arts fast 90 Millionen Spieler von EA-Sports-Titeln (FIFA, NHL, Madden NFL, NBA Live) auf der aktuellen Konsolen-Generation.

"Das Geschäftsjahr 2018 war für Electronic Arts ein Jahr des starken Wachstums und der anhaltenden Transformation, da wir die Reichweite unserer führenden Franchises wie FIFA, Battlefield und The Sims auf mehr Spieler, mehr Plattformen und mehr Regionen ausgeweitet haben", sagte Chief Executive Officer Andrew Wilson. "Im kommenden Jahr werden wir die Welt des Spielens mit erstaunlichen neuen Erfahrungen und neuem geistigen Eigentum [Anthem], mehr Wettbewerb und dem branchenführenden Abonnementprogramm [EA und Origin Access] erweitern."

Im Geschäftsjahr 2019 möchte EA sechs Spiele veröffentlichen. Von Juli bis September 2018 sollen FIFA 19, Madden NFL 19, NHL 19 und NBA Live 19 erscheinen. Das neue Battlefield-Spiel soll zwischen Oktober und Dezember 2018 bereitstehen. Anthem wird im März 2019 an den Start gehen.

Insgesamt setzte Electronic Arts 5,15 Mrd. Dollar im Geschäftsjahr 2018 um (Vorjahr: 4,845 Mrd. Dollar). Der Nettogewinn stieg im Vergleich zum Vorjahr von 967 Mio. Dollar auf 1,043 Mrd. Dollar. Die digitalen Nettobuchungen beliefen sich für das Geschäftsjahr 2018 auf 3,538 Milliarden Dollar, was einem Anstieg von 17% gegenüber dem Vorjahr entspricht und 68% der gesamten Nettobuchungen entspricht.

"Nettobuchungen sind definiert als der Nettobetrag, der in dem Zeitraum digital oder physisch verkauften Produkte und Dienstleistungen. Die Nettobuchungen ergeben sich aus der Addition der Gesamtnettoumsätze zur Veränderung der abgegrenzten Nettoumsätze für onlinefähige Spiele und für den Zeitraum nach dem vierten Quartal des Geschäftsjahres 2018 aus den Gebühren für mobile Plattformen."

Quelle: EA

Kommentare

zmonx schrieb am
Das ist umgekehrte Psychologie. Meckern bringt ja bei dem Laden auch nix :D
LP 90 schrieb am
Verstehe echt nicht wieso man so nen Drecksladen wie EA gratulieren sollte...
zmonx schrieb am
Weiter so!
schrieb am