Sony Interactive Entertainment: Weiterhin rote Zahlen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Sony Interactive Entertainment
Ab 53.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sony: Weiterhin rote Zahlen

Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony
Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony

Sony veröffentlichte heute den Bericht für das abgelaufene Geschäftsquartal - die ersten drei Monate des laufenden Geschäftsjahres (1. April 2009 - 31. März 2010). In jenem Zeitraum nahm der Konzern knapp 1,599 Billionen Yen (11,9 Mrd. Euro) ein - 19,2 Prozent weniger als im gleichen Quartal des Vorjahres. Und nahm man seinerzeit noch 34,86 Mrd. Yen ein, so verzeichnete man in diesem Frühjahrsquartal ein Minus von 36,96 Mrd. Yen (ca. 276 Mio. Euro).

Fast in allen Sparten musste das japanische Unternehmen einen Umsatzrückgang hinnehmen, das war auch in der Spielesparte nicht anders. In jenem Quartal lieferte Sony 1,1 Mio. PS3s und 1,3 Mio. PSPs im Handel aus - ein Jahr zuvor waren es 1,6 bzw. 3,7 Mio. gewesen. 14,8 Mio. PS3- und 8,5 Mio. PSP-Titel wurden ausgeliefert; im Frühjahrsquartal 2008 waren es 22,8 bzw. 19,3 Mio. gewesen.

Angesichts der Bilanz dürfte es Sony schwer fallen, sich zu einer Preissenkung durchzuringen - ohne eine solche Maßnahme dürften die für das gesamte Geschäftsjahr gesteckten Verkaufsziele allerdings mehr als deutlich verfehlt werden. Im vergangenen Fiskaljahr hatte Sony 10,06 Mio. PS3s ausgeliefert, in diesem Jahr sollten es 13 Mio. sein - was eine eingeplante Preissenkung im Herbst nahelegt, ließe sich der Vorjahresabsatz doch ohne ein Drehen an der Preissschraube wohl kaum überbieten.

Zum Vergleich: Nintendos und Microsofts jüngste Geschäftsberichte.


Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Lt. Körschgen schrieb am
Ja also tut mir leid, wenn man auf einem HDTV den Unterschied zwischen einer DVD und einer BD nicht erkennt bzw. ihn für unwichtig hält, dann sollte man wirklich über eine Sehhilfe nachdenken.
Jedem darf das gerne völlig unwichtig sein und jeder darf sich weiter fleißig DVDs kaufen, aber der Satz
Rapidity01 hat geschrieben:Wenn man nicht gerade nur ein winziges Wohnzimmer hat sieht man den unterschied doch eh kaum wenn man gemütlich auf der Couch sitzt.
stimmt so einfach nicht. Ich weiß ja nicht, ob Rapidity01 in einem Schloss wohnt und sein Wohnzimmer einem Ballsaal gleicht. Ich schaue aus ca. 3,5 bis 4 Metern auf meinen Samsung und merke den Unterschied mehr als deutlich.
Und die Pöbelei gegen Oberdepp ist auch völlig unangebracht, da sein Kommentar überhaupt keinen Anlass dafür bietet.
Oberdepp schrieb am
*hust*
CD ist aber auch nicht wirklich "unkomprimiert". Wenn du unkomprimierten Sound haben willst, muss du dir Schallplatten geben :P. Bzw. HD-Sound ist ja auch unkomprimiert.
KleinerMrDerb schrieb am
Es gibt ja auch Leute die hören sich gern MP3 an und merken keinen unterschied zu einer Kauf CD.
Auch dort kann ich nur sagen, dass es ein RIESEN Unterschied gibt zwischen den komprimierten scheiss einer MP3 oder einer umkomprimierten CD Version.
Vernünftige Anlage vorausgesetzt!
Unrockstar007 schrieb am
Geb ich dir recht.
Ich hab auch immer gesagt, dass ich das totalen Quatsch finde und es völlig unnötig ist.
Aber wenn man mal in den Genuss gekommen ist, will man gar nicht mehr drauf verzichten.
KleinerMrDerb schrieb am
Rapidity01 hat geschrieben:Filme werden nicht besser nur weil man mehr Details sieht und deshalb wird zur günstigeren Variante gegriffen.
Diese Aussage ist total pillepalle.
Dann kannst du dir ja auch die Illegalen Filme ausm Netz saugen der mit einer Kamara in einem vollen Kino aufgenommen wurde!
Das Bild ist so schlecht, dass sich kaum was erkennen lässt man hört das gemecker vom Sitznachbern und versteht die hälfte des ganzen Filmes nicht.
Natürlich wird ein Film besser wenn man mehr erkennt und hört!
Wenn du keinen Wert drauf legst ist es deine Sache aber mitlerweile guck ich mit meinen Freunden mir BD Filme lieber zuhause auf meinem HD TV mit 7.1 Anlage an als ins Kino zu gehen, weil die Qualität in meiner Wohnung die Qualität im Kino eingeholt, teilweise sogar überholt hat!
Und wenn man zwischen PAL und HD keinen Unterschied merkt dann brauch man einfach eine Brille, denn der Unterschied ist da und er ist sehr deutlich sichtbar sofern die körperliche Verfassung was Sehen und Hören angeht nicht eingeschränkt ist!
schrieb am

Facebook

Google+