Sony: Engagiert Sicherheitsexperten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sony engagiert Sicherheitsexperten

Sony (Unternehmen) von Sony
Sony (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Wie auf Reuters zu lesen ist, hat Sony einige Monate nach dem Angriff auf das PlayStation Network einen Experten für Datenschutz eingestellt: Der ehemalige Director of the U.S. National Cyber Security Center, Philip Reitinger, wird für die Informationssicherheit des Konzerns zuständig sein. Ein Sony-Sprecher bestätigt, dass der Ausfall des Netzwerks ein Grund für die Ausschreibung des neuen Postens ist. Um 55 Prozent sei die Sony-Aktie nach dem Angriff auf das PSN gefallen - kein Wunder also, dass man bemüht ist, das Vertrauen in die Sicherheit von Kundendaten zurückzugewinnen.

Quelle: Reuters

Kommentare

niq333 schrieb am
Sarnar hat geschrieben:
niq333 hat geschrieben:Als ich die Überschrift der News gelesen habe, dachte ich:
Engagiert Sicherheitsexperten, mhm damit meinen die doch nicht nur einen Einzigen, SO naiv werden die ja nicht sein...
Und da wird meine erstbefürchtete Annahme bestätigt! :o
Na immerhin "bemühen" sie sich anscheinend, nahhaltig für zukünftige Angriffe gewappnet zu sein :roll:
Und ich denke mir: Wie kannst DU nur so naiv sein?
Is doch wohl klar, dass dieser Kerl eine leitende Position inne hat und ein Team koordiniert...
Nö, ich denke, dass ich es schon verstanden habe. Ich gehe aber nach dieser News davon aus, dass sie diesen Typen einstellen, um das vorhandene Team zu leiten. Also ist meine Reaktion schon gerechtfertigt.
Falls du aber ein Insider sein solltest und mehr weißt als wir, klär uns doch bitte auf anstatt hier einen Anflug von Arroganz reinzubringen :P :wink:
ObitheWan82 schrieb am
dcc hat geschrieben:Genau, sie legen EINEN drauf *lol* und die restlichen 20 Schimpansen bilden einen Schutzwall um den Server, unter dem Kommando des Brain-apes *g*
Kann ja nichts schief gehen.
xD
Man mag drüber schmunzeln, aber diese Vorgehensweise hätte die Auswirkungen des Vorfalls zumindest teilweise eingrenzen können. Wo du grad den Brain-Ape erwähnst, wurde eigentlich schon ein Nachfolger für den Präsidentenposten bei Sony benannt?
dcc schrieb am
Genau, sie legen EINEN drauf *lol* und die restlichen 20 Schimpansen bilden einen Schutzwall um den Server, unter dem Kommando des Brain-apes *g*
Kann ja nichts schief gehen.
ObitheWan82 schrieb am
Oh, ich bin überrascht. Bei Sony hat man nun doch nach ausgiebiger Prüfung aller Fakten beschlossen, dass man in punkto Sicherheit doch noch einen drauf legen kann. Das dürfte den Status der Sicherheit von "nicht vorhanden" auf mindestens "teilweise etabliert" ändern.
Bei dem Lauf sollten sie als nächstes über die Einstellung eines Technikexperten mit Schwerpunkt Konsolentechnik nachdenken. :wink:
xaan schrieb am
Der ehemalige Director of the U.S. National Cyber Security Center, Philip Reitinger, wird für die Informationssicherheit des Konzerns zuständig sein.
Öhm, hat die USA nicht vor kurzem erst einen ganzen Berg voll Diplomatencables an Wikileaks verloren? Und hat nicht die Tatsache, dass zehntausende Personen darauf Zugriff hatten überhaupt erst dazu geführt, dass ein pieseliger Gefreiter (Bradley Manning) sie abgreifen und zu Wikileaks hochladen konnte?
Und einen Typen, der für diese "Sicherheit" (mit)verantwortlich ist stellt Sony jetzt ein? Lesen die auch mal Zeitung? 8O
...oder will Sony uns nur unmissverständlich sagen, dass denen die Sicherheit unserer Daten völlig egal ist?
schrieb am

Facebook

Google+