Sony Interactive Entertainment: Bestätigt Kürzungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sony: Bestätigt Kürzungen

Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony
Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Seit dem 1. April ist Kaz Hirai der neue Präsident und Geschäftsführer Sonys. Dass er mit seinem Amtsantritt auch einige große Änderungen im Rahmen einer "One Sony" getauften Initiative  vornehmen wird, hatte der der Spielesparte entwachsene Mann schon Ende März verlauten lassen. Dass derartige Umstrukturierungen nicht ohne die üblichen "Begleiteffekte" stattfinden, versteht sich fast von selbst - heute bestätigte der Konzern das, was sich schon vor Tagen herumgesprochen hatte: Als Folge des Umbaus werden zahlreiche Stellen - dem Vernehmen nach knapp 10.000 - gestrichen werden.

Sony wolle sich darauf konzentrieren, die drei Kernsparten (Spiele, Digital Imaging, Mobile) zu stärken und eine Kehrtwende beim Sorgenkind, der TV-Division, zu schaffen. Auch wolle man wieder mehr Geld in den Bereich Forschung und Entwicklung investieren, um innovativer zu werden.

Ziel sei es, im Geschäftsjahr 2014 (1. April 2014 bis 31. März 2015) einen Umsatz im Bereich von sechs Billionen Yen zu erwirtschaften und eine Profitmarge jenseits der Fünf-Prozent-Marke zu erreichen.

"Game - In the game business, Sony continues to deliver exhilarating entertainment experiences through PlayStation®3, PlayStation®Vita, and its unique combination of hardware, software, PlayStation®Network ("PSN"), and range of accessories and peripherals. These will form the foundations on which Sony will target further sales and profit expansion in the game business. The Company also aims to increase sales by enriching its catalog of downloadable game titles and subscription services available through the PSN platform, and also by expanding the lineup of PlayStation®Suite compatible devices and content. Sony will target game business sales of one trillion yen and operating income margin of 8% by FY14."

Nicht wirklich rosig fällt der Blick auf das vergangenen Geschäftsjahr aus: Aufgrund diverser bilanztechnischer Abschreibungen wird derzeit von einem Verlust von über 6,4 Mrd. Dollar ausgegangen. Eine genauere Schilderung der neuen Konzernstrategie ist hier zu finden.


Quelle: Sony

Kommentare

Chillkröte schrieb am
Vielleicht solltest du einfach den Artikel lesen, anstatt nur die Überschrift? Damit würde sich deine Frage nämlich beantworten.
Mfg
Chilli
howtodeleteacc schrieb am
Und wieder frage ich mich was diese Nachricht nun mit Videospielen zu tun hat, dass Sony schlechte Absatzzahlen bei TV Geräte hat...
Wenn Leute vom Windows Media Player Team entlassen werden hat das auch keine Bedeutung für die Videospiel Sparte von Microsoft.
leifman schrieb am
was oben verbockt wird, muss unten ausgebadet werden! :(
so is das leider in der wirtschaft!
hoffentlich sind nicht allzuviele betroffen und hoffentlich kommt sony als weltweiter arbeitgeber wieder in die spur!
greetingz
Stormwind schrieb am
Swatfish hat geschrieben:Wenn Sony nun verstärkt einen Fokus auf die Spielebranche legt dann könnten die Spieler enorm davon profitieren...
Klar werden sich die gamer freun , über noch höhere Preise und noch Unverschämtere nutzungsbedienungen !.
JesusOfCool schrieb am
Swatfish hat geschrieben:Wenn Sony nun verstärkt einen Fokus auf die Spielebranche legt dann könnten die Spieler enorm davon profitieren...
mhm. vor allem wenn sie bei der ps4 mehr wert auf die profitabilität legen, wie nintendo es mit der wii gemacht hat.
schrieb am

Facebook

Google+