Sony: ICO- & Shadow-Produzent verlässt Sony - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

ICO- & Shadow-Produzent verlässt Sony

Sony (Unternehmen) von Sony
Sony (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Kenji Kaido, der Produzent von Spielen wie ICO, Shadow of the Colossus oder Ape Escape, wird laut einer privaten Twitter-Mitteilung Sony zum Ende des Monats hin verlassen. Laut dem Tweet hat er noch keine detaillierten Zukunftspläne, außer erstmal ausführlich Urlaub zu machen. Ebenfalls unklar ist, ob und wie sich diese Entscheidung auf die ohnehin schon ungewisse Zukunft von The Last Guardian auswirken wird.

Quelle: Twitter

Kommentare

Arteas schrieb am
Quatsch mit Sauce.
crewmate hat geschrieben:
Arteas hat geschrieben:
Das war mal -.-
Heut ist ein Produzent meist der Geldgeber und Abnicker.
Nein. Es muss immer jemanden geben, der die einzelnen Abteilungen managed und den Entwicklungsprozess steuert. GERADE in den Big Budget AAA Shootern und bei jährlichen Fortsetzungen muss die Produktivität der Teams gewährleistet sein. Das ist ein hoher logistischer Aufwand. Heute übernehmen das tatsächlich oft die Game Designer. Aber selbst dann tragen die sich als "Producer" ein. Wahlweise auch mit Titeln wie "Executive Producer".
Aber du scherst damit alle Studios über einen Kamm. Egal ob 2D Jungen Indi Studio
oder graue Programmierersilos in Montreal. https://plus.google.com/114744401944032 ... l=US&hl=de
Sorry, wenn ich dich enttaeusche, aber das "managen und deligieren" machen in der Regel popelige Wirtschaftsinformatiker, die sich mit Projektmanagement auskennen und nicht "Chef Lead Designer". Produzenten geben mehr als haeufig nur den Namen her oder Sitzen als eine Art "mega-super-visor" ganz oben und koordinieren maximal den Geldfluss. Und das ist nicht negativ gemeint.
Was ncht heissen soll, dass nicht kreative Ideen vom Produzenten ausgehen koennen, ganz und gar nicht. Aber wie in allen Branchen sind Ideengeber und "mitmacher" oft nicht ein und das selbe.
crewmate schrieb am
Arteas hat geschrieben:
MattWii hat geschrieben:
scapegrace hat geschrieben:Was macht ein Produzent denn überhaupt so?
Der ist der wichtigste Mann in so einem Projekt. Er koordiniert die einzelen Teams, gibt Hilfen und/oder Verbesserungsvorschläge und meist ist er auch derjenige, der die Idee zu diesem Spiel hatte.
Ergo ohne den Producer fehlt das Herzstück eines unfertigen Spiels. Wie auf einem Schiff der Kapitän geht von Bord, zurück bleibt ein Hühnerhaufen, den die Vizekapitäne nicht mehr unter Kontrolle bringen :D .
Im Bezug auf den Abgang ein weiterer unschöner Punkt, der wohlmöglich das Aus für The Last Guardian bestätigt.... :(
Das war mal -.-
Heut ist ein Produzent meist der Geldgeber und Abnicker.
Nein. Es muss immer jemanden geben, der die einzelnen Abteilungen managed und den Entwicklungsprozess steuert. GERADE in den Big Budget AAA Shootern und bei jährlichen Fortsetzungen muss die Produktivität der Teams gewährleistet sein. Das ist ein hoher logistischer Aufwand. Heute übernehmen das tatsächlich oft die Game Designer. Aber selbst dann tragen die sich als "Producer" ein. Wahlweise auch mit Titeln wie "Executive Producer".
Aber du scherst damit alle Studios über einen Kamm. Egal ob 2D Jungen Indi Studio
oder graue Programmierersilos in Montreal. https://plus.google.com/114744401944032 ... l=US&hl=de
sourcOr schrieb am
Ich verliere dann doch allmählich den Glauben an das Projekt :Blauesauge:
an_druid schrieb am
Das sind definitiv schlechte Nachrichten :(
shitt..
Arteas schrieb am
MattWii hat geschrieben:
scapegrace hat geschrieben:Was macht ein Produzent denn überhaupt so?
Der ist der wichtigste Mann in so einem Projekt. Er koordiniert die einzelen Teams, gibt Hilfen und/oder Verbesserungsvorschläge und meist ist er auch derjenige, der die Idee zu diesem Spiel hatte.
Ergo ohne den Producer fehlt das Herzstück eines unfertigen Spiels. Wie auf einem Schiff der Kapitän geht von Bord, zurück bleibt ein Hühnerhaufen, den die Vizekapitäne nicht mehr unter Kontrolle bringen :D .
Im Bezug auf den Abgang ein weiterer unschöner Punkt, der wohlmöglich das Aus für The Last Guardian bestätigt.... :(
Das war mal -.-
Heut ist ein Produzent meist der Geldgeber und Abnicker.
schrieb am

Facebook

Google+