Sony: Videos von der PSX 2017: Concrete Genie, Detroit, Dreams, Soul Calibur, Shadow of the Colossus etc. - 4Players.de

 
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayStation Experience 2017 Videos: Concrete Genie, Detroit, Dreams, Soul Calibur, Shadow of the Colossus etc.

Sony (Unternehmen) von Sony
Sony (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Im Zuge der PlayStation Experience 2017 sind diverse Spiele ausführlicher in Videoform präsentiert worden. Zu sehen sind eine längere Passage aus Detroit: Become Human, ein Ausflug in Shadow of the Colossus und ein längeres Match zwischen Mitsurugi gegen Sophitia in Soul Calibur 6. Auch Spielszenen aus Concrete Genie, Dreams und Dragon's Crown Pro sind zu sehen. Die Aufzeichnungen der Panels zu Ghost of Tsushima und The Last Of Us 2 findet ihr ebenfalls weiter unten.

Detroit: Become Human (Spielszenen: Demo von der Eröffnungsveranstaltung)


Shadow of the Colossus (Spielszenen-Präsentation; PS Underground)


Soul Calibur 6 (Spielszenen-Präsentation: Mitsurugi gegen Sophitia)


Concrete Genie (Spielszenen-Präsentation)


Dreams (Spielszenen-Präsentation)


Ghost of Tsushima (Panel-Diskussion mit Nate Fox, Jason Connell und Billy Harper von Sucker Punch sowie Ryuhei Katami von Sony Interactive)


The Last of Us 2 (Panel-Diskussion)


Dragon's Crown Pro (Spielszenen aus der Demo)


PlayStation Presents: Eröffnungsveranstaltung der PSX 2017


PlayStation Live from PSX 2017 (komplette Veranstaltung)
Quelle: Sony

Kommentare

Scorplian schrieb am
Das ist zwar alles in Ordung, aber bitte in neuen IPs und nicht damit die vorhanden kaputt machen. Wie gesagt, andere KO-Animationen könnten das Combo-System des Spiels negativ beinflussen. In Spielen wie Fight Night kann das ruhig drin sein, aber solche Spiele hab ich eh nie als wirkliche Konkurenz zu Spielen wie Tekken, Street Fighter, Soul Calibur, Guilty Gear, Mortal Kombat, ... betrachtet. Was aber auch in Ordung ist, da Spiele wie Fight Night das ja auch nicht versuchen.
Zum bunten Setting kann ich halt auch nur sagen: Dann bitte eben ein neues Virtua Fighter. Das hat diese Serie ausgemacht: Gameplay richtig arcadig, aber im Gegensatz zu Tekken eben deutlich "realistischer" in Stil und Animationen.
Tekken hingegen war selbst zu PS1-Zeit schon ziemlich bunt, die Effekte sind eben jetzt nur bombastischer.
Und das mit dem Waffen verlieren ist auch nicht verkehrt, aber eben bitte nicht in Soul Calibur. Auch hierfür wäre ein neues Samurai Shodown doch viel besser geeignet, anstatt SC in eine Richtung zu verbiegen, die es nicht ist =/
Serious Lee schrieb am
Mehr Realismus muss nicht zwingend Physik bedeuten, auch wenn Fighting Games in verschiedenen Momenten durchaus davon profitieren würden. Vor allem bei den K.O.-Animationen habe ich kein Verständnis dafür immer die gleichen vorberechneten Animationen vorgesetzt zu bekommen, wenn es 2006 selbst auf der PSP schon Physik-basierte K.O.s gab (Fight Night: Round 3). Mir ist klar, dass Arcade-Fans das nicht erwarten, aber ich halte das für sehr konservativ.
Auch in Sachen Setting darf es nach den immer bunteren und kitschigeren Ablegern diverser Reihen gerne mal wieder ein wenig mehr zurück in Richtung Virtua Fighter gehen. Ich mochte auch die reinen Martial Arts Settings älterer Spiele wie Budokan oder Taekwon-Do gerne.
Beim einem Schadensystem fände ich es schade, wenn er sich nur optisch auswirkt. Wir waren ja schon mal weiter. Ich fand es bspw. sehr spannend, wenn ich bei Samurai Shodown meine Waffe verloren habe und gehandicapt weiterkämpfen musste.
Scorplian schrieb am
HardBeat hat geschrieben: ?
10.12.2017 15:39
Bin ich der einzige dem auffällt das diese Prügelspiele ala SC 6 sich seid gut 10 Jahren absolut nicht weiterentwickeln?
Wenn ich z.b. sehe das nach dem KO immer noch durch den Gegner geschlagen und das Trefferfeedback sowie die Genauigkeit immer noch extrem schwach dargestellt wird da frag ich mich warum soll ich Teil 6 kaufen? Nur wegen etwas besserer Grafik? Zudem nehmen die Figuren immer noch keinen sichtbaren Schaden was für mich bei der heutigen Technik unbegreiflich ist!
Weil die Fans das nicht zwanghaft brauchen. Realismus ist eine schwierige Sache die Spiele auch so leicht kaputt machen kann und gerade bei Beat'emUps die vom kompetiven 1vs1 leben wäre das einfach tödlich, wenn es das Gameplay beinträchtigt.
Wenn ich mal als Bsp Spiele aus anderen Genren betrachte, merke ich wie sehr der Realismus vor das Gameplay geschoben wird. Siehe Spiele wie Uncharted bei denen Charaktere auf die Umgebung reagieren. Der Nathan hält sich an Wänden um nicht hängen zu bleiben oder stößt sich von denen sogar ab. Dies sieht sehr flüssig aus, aber stört mich ungemein das ich das Gefühl habe vom Spiel durchgeleitet zu werden, bzw. an allen Ecken und Kanten Hilfestellungen zu bekommen.
Wenn ich das jetzt wieder auf Kampfspiele beziehe:
Man stelle sich vor in Tekken würden die Charaktere in sehr vielen verschiedenen Weisen umfallen nach harten Schlägen (z.B. nach hinten stolpern)... BAM Combo-System kaputt...
Grafischer Realismus bei Klamotten mit Schaden usw. wäre ganz cool, aber bitte keinen physikalischen Realismus der sich aufs Gameplay auswirkt >.>
Wie dem auch sei:
Ich bin sehr begeistert über Soul Calibur 6 und es ist für mich das Highlight der letzten Woche zusammen mit Medievil.
rainynight schrieb am
Für mich der absolute Hammer, was Sony alles an Exklusivgames raushaut.
Bei IGN haben die schon drüber diskutiert, was alles auf 2019 verschoben werden könnte, da man zuviel für 2018 in der Pipeline hat.
Und die machen weiter. Das ist es, was mich damals nach der 360 Ära in die Hände von Sony getrieben hat und so wie es jetzt aussieht, wird sich das wohl auch nicht mehr ändern. 2018 wird grandios!
Flerschemer schrieb am
Ich hoffe die bringen zur E3 noch was zu Knack 3.
schrieb am