Nacon Daija Arcade Stick: Offiziell lizenzierter Arcade-Stick für PS4 und PS3 ab sofort erhältlich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Nacon
Release:
08.11.2018
08.11.2018

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nacon Daija Arcade Stick: Offiziell lizenzierter Arcade-Stick für PS4 und PS3 ab sofort erhältlich

Nacon Daija Arcade Stick (Hardware) von Bigben Interactive
Nacon Daija Arcade Stick (Hardware) von Bigben Interactive - Bildquelle: Bigben Interactive
Nacon und Bigben Interactive haben den zusammen mit ProGamerin Marie-Laure 'Kayane' Norindr entwickelten und offiziell von Sony für PlayStation 3 und PlayStation 4 lizenzierten Nacon Daija Arcade Stick am 8. November 2018 in den Handel gebracht. Der Arcade-Stick sei zum empfohlenen Verkaufspreis von 199,99 Euro in ganz Europa erhältlich und soll Komfort und Leistung für alle Fighter-Games bringen.

"Als wir NACONs ersten Arcade Stick entwarfen, war es unser Ziel, den Gamern ein Produkt zu liefern, das wirklich auf den Wettbewerb zugeschnitten ist und die Geschwindigkeit ihrer Bewegungen perfekt bedient - und dennoch Komfort, Stabilität und Präzision bietet", so Nacons Director of Development Yannick Allaert. "Die gesamte Entwicklung hindurch hatten wir das Privileg, von Kayanes Expertise zu profitieren. Wir sind stolz darauf, nun den DAIJA anbieten zu können: einen Arcade Stick, der auch die anspruchsvollsten Gamer überzeugen wird, während er gleichzeitig für Einsteiger zugänglich ist, die zuverlässige und vielseitige Ausrüstung suchen. Das ist der Sinn und Zweck unserer Marke."



Letztes aktuelles Video: Vorstellungs-Trailer



Technische Details:

  • Profi-Komponenten vom bekannten Hersteller SANWA
  • Große, saubere Spiel-Oberfläche: Steuerbereich auf der rechten Seite für einfachen Zugriff auf Tastenbefehle
  • 3,5 mm-Headset-Anschluss
  • Genarbte Handgelenksstütze
  • Individualisierbare Oberseite: Zwei Artworks und ein Schraubenzieher im Lieferumfang inbegriffen
  • Mit Schaum gepolsterte Unterseite für optimale Stabilität beim Spielen
  • Steuerung (Oberseite):

- Stick: Zwei tauschbare Köpfe (Balltop oder Battop)
- Obere Reihe: Quadrat / Dreieck / R1 / L1
- Untere Reihe: Kreuz / Kreis / R2 / L2
- LED-Spielerstatus-Anzeige

  • Steuerung (rechte Seite):

- SHARE* (SELECT) / OPTIONEN* (START) / R3 / L3 / PS-Tasten
- Moduswahltaste für Stick (Links / Rechts oder Richtungstasten)
- Touchpad (nur PS4-Modus)
- Plattform-Wahltaste (PS4/PS3/PC** X-Eingabe)
* Nur PS4-Modus
** PC-Kompatibilität von Sony Interactive Entertainment Europe weder getestet noch unterstützt

  • Verriegelungen für die Oberseite
  • Internes Fach: Zugang zu den austauschbaren Schaltern, Aufbewahrung für Schraubenzieher und zweiten Joystick-Kopf
  • USB-Kabel (3m) mit Aufbewahrungsfach an der Hinterseite des Arcade Sticks
  • Gewicht: ca. 2,7 kg
  • Abmessungen: 380 x 260 x 121 mm

Screenshot - Nacon Daija Arcade Stick (PS3)

Screenshot - Nacon Daija Arcade Stick (PS3)

Screenshot - Nacon Daija Arcade Stick (PS3)

Screenshot - Nacon Daija Arcade Stick (PS3)

Screenshot - Nacon Daija Arcade Stick (PS3)

Screenshot - Nacon Daija Arcade Stick (PS3)

Screenshot - Nacon Daija Arcade Stick (PS3)

Screenshot - Nacon Daija Arcade Stick (PS3)

Screenshot - Nacon Daija Arcade Stick (PS3)

Screenshot - Nacon Daija Arcade Stick (PS3)

Screenshot - Nacon Daija Arcade Stick (PS3)

Screenshot - Nacon Daija Arcade Stick (PS3)

Screenshot - Nacon Daija Arcade Stick (PS3)

Screenshot - Nacon Daija Arcade Stick (PS3)


Quelle: Nacon / Bigben Interactive

Kommentare

Malvero schrieb am
Was man in den technischen Details so liest und auf den Fotos so sieht, sieht schon mal ziemlich wertig aus. Es sind auch so ziemlich alle "Nice-to-have"-Aspekte für Modder gegeben, auf die es ankommt wie austauschbare Ball- oder Battops, ein leicht austauschbares Paneldesign, etc. Auch die Seitenbuttons scheinen schön verarbeitet zu sein. Last but not least sind Sanwa-Teile verbaut, bei denen man sich überlegen kann, ob einem Seimitsu oder HORI nicht womöglich lieber sind, aber das ist reine Geschmackssache.
Was der Artikel jedoch bislang nicht hergibt (Langzeitbewertungen abwarten), sind halt Informationen über die Qualität der Platinen. Wenn die Nacon'schen Platinen eben solche Risikofaktoren wie die Platinen von "Mad Catz" sein sollten, würden sie sich von jener in Konkurs gegangenen Marke sowie Razer (Soweit ich's mitbekommen habe, sollen auch hier Platinenfehler recht gerne mal vorkommen) ja letztlich auch nicht allzu sehr entscheiden.
In dem Sinne: Erst mal abwarten. Ansonsten bleibt wohl Eigenbau die Methode der Wahl. :Hüpf:
schrieb am