Ubisoft: Schaltet Server zahlreicher Spiele ab - 4Players.de

 
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ubisoft: Schaltet Server zahlreicher Spiele ab

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft will zahlreiche Server abschalten und damit auch die Online-Funktionalitäten einiger Spiele beenden. Betroffen sind vor allem ältere Titel und insbesondere Vertreter aus der Tanzspiel-Reihe Just Dance. Doch auch Spiele aus der Marke Tom Clancy (Hawx 1+2, Endwar, Splinter Cell: Chaos Theory / Conviction / Double Agent) müssen bald ohne Server auskommen.

Dabei betont Ubisoft im offiziellen Forum, dass auch bei den älteren Spielen die Entscheidung nie leicht fällt, die Online-Server abzuschalten. Allerdings will man die IT-Angestellten und Service-Mitarbeiter lieber für aktuelle Titel einspannen und führt auch die schwindende Spielerzahl als Grund an, warum man sich zu diesem Schritt der Abschaltung entschlossen hat.

Die komplette Übersicht findet ihr hier.
Quelle: Offizielles Forum

Kommentare

Zeal schrieb am
greenelve hat geschrieben: ?
24.10.2018 12:34
Zeal hat geschrieben: ?
24.10.2018 09:30
Naja ist es nicht so, dass man genau dafür streng genommen Xbox Live oder PS Plus Abos auf der Konsole abschließt.
Server-Abschaltungen sind normaler Weise ein reines PC-Problem, da das Online-Hosting da die Publisher selbst übernehmen und nicht zB Microsoft. Denke aber das war in der alten Generation, die das hier ja betrifft, teils noch anders.
Schau dir die Liste über den Link in der News an, da sind viele Konsolenspiele dabei. Generell betrifft es bei den Meldungen zu Serverabschaltungen oft Konsolenspiele bzw. die Version auf Konsole, da bei einem Titel nicht einzelne Plattformen vom Netz genommen werden.
Ob Ubisoft zusätzlich für die Server zahlt, sie nur die Infrastruktur gestellt bekommen und mit eigenen IT-Leuten verwalten müssen, ein gewisser Kundensupport muss trotzdem vorhanden sein. Viele Spiele nutzen für online auch einfach Statistiken oder DLC, was Firmen wie Ubisoft auf Dauer nicht mehr als sinnvoll erachten und alte Zöpfe abschneiden.
Ok verstehe - das leuchtet mir ein.
greenelve schrieb am
Zeal hat geschrieben: ?
24.10.2018 09:30
Naja ist es nicht so, dass man genau dafür streng genommen Xbox Live oder PS Plus Abos auf der Konsole abschließt.
Server-Abschaltungen sind normaler Weise ein reines PC-Problem, da das Online-Hosting da die Publisher selbst übernehmen und nicht zB Microsoft. Denke aber das war in der alten Generation, die das hier ja betrifft, teils noch anders.
Schau dir die Liste über den Link in der News an, da sind viele Konsolenspiele dabei. Generell betrifft es bei den Meldungen zu Serverabschaltungen oft Konsolenspiele bzw. die Version auf Konsole, da bei einem Titel nicht einzelne Plattformen vom Netz genommen werden.
Ob Ubisoft zusätzlich für die Server zahlt, sie nur die Infrastruktur gestellt bekommen und mit eigenen IT-Leuten verwalten müssen, ein gewisser Kundensupport muss trotzdem vorhanden sein. Viele Spiele nutzen für online auch einfach Statistiken oder DLC, was Firmen wie Ubisoft auf Dauer nicht mehr als sinnvoll erachten und alte Zöpfe abschneiden.
Zeal schrieb am
greenelve hat geschrieben: ?
22.10.2018 17:13
X5ander hat geschrieben: ?
22.10.2018 17:07
greenelve hat geschrieben: ?
22.10.2018 16:03
Spiel: Just Dance 2018
Ende Online Modus: November 19th 2018
Hehe, ganz egal, es sieht einfach nur lustig aus. :Blauesauge: 8)
Das Just Dance wundert mich aber auch. Das kam vor ca. 1 Jahr raus. Ich weiß zwar nicht genau, wie da der Onlinemodus aussieht, aber das finde ich schon heftig, da schon die Server abzuschalten.
Finde die Jahreszahlen lustig: Spiel 2018, Abschaltung 2018. :ugly:
Interessanterweise laufen die Server für Wii U Und Switch weiter.
Naja ist es nicht so, dass man genau dafür streng genommen Xbox Live oder PS Plus Abos auf der Konsole abschließt.
Server-Abschaltungen sind normaler Weise ein reines PC-Problem, da das Online-Hosting da die Publisher selbst übernehmen und nicht zB Microsoft. Denke aber das war in der alten Generation, die das hier ja betrifft, teils noch anders.
ChrisJumper schrieb am
Ubi, bitte macht die Server-Software Open Source wenn ihr die schon nicht selber betreiben wollt. Danke.
P.s.: Das was viele Kosten verursacht ist die Software Pflege, kurz: Sicherheitsupdates. Da ist es logisch die nicht unbegrenzt laufen zu lassen. Besonders wenn ein Gaming Service von vor 20 Jahren den ganzen Server in Hardware komprommitieren kann.
Stormrider One schrieb am
Ubi soft geht mir heute heftig auf dem sag :evil: ,anscheinent haben sie auch die server für Black flag ausgeschaltet ,das wäre halb so schlim when jetzt nicht jede 20er sekunde ein fette meldung kommen würde die mir sagt ich bin von den server abgetrend usw.Was für idioten :roll: ..... hofentlich pätschen den scheiss !!
Mit freundlichen Grüßen
schrieb am