Arcade-Shooter
Entwickler: Rockstar Vancouver
Publisher: Rockstar Games
Release:
18.05.2012
01.06.2012
01.06.2012
Test: Max Payne 3
70
Test: Max Payne 3
70
Test: Max Payne 3
70
Jetzt kaufen ab 4,99€ bei

Leserwertung: 80% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Max Payne 3
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Max Payne 3: Gang Wars-Modus im Blick

Max Payne 3 (Shooter) von Rockstar Games
Max Payne 3 (Shooter) von Rockstar Games - Bildquelle: Rockstar Games
Im Gegensatz zu seinen noch von Remedy entwickelten Vorgängern wird Max Payne 3 bekanntermaßen erstmals mit einem Mehrspieler-Modus aufwarten. Die Kollegen von IGN konnten sich schon mal den zentralen Part des Online-Parts, den Gang Wars-Modus, etwas näher anschauen.

Max Payne habe sich immer durch die starke narrative Komponente ausgezeichnet. Im MP-Modus soll es dann quasi so etwas wie spontane 'Geschichten' geben, die sich entwickeln und jede Partie besonders machen sollen.

So könnte ein Match mit einem Drogendeal beginnen, bei dem alles falsch gelaufen ist. Der Spieler müsse dann die Geldtaschen einsammeln und sie zu sicheren Bereichen im Level bringen. In der nächsten Runde würde es dann einen Auftrag geben, der auf den vorherigen Ereignissen basiert.

Man wolle dem Spieler keine Story aufzwingen, sondern nur "all die Dramen hervorheben, die so stattfinden während des Spielens." So könnte in der zweiten Runde ein Kopfgeld auf den Spieler ausgesetzt sein, der in der Runde zuvor die meisten Leute erledigt hatte. Oder man müsse dem führenden Team Bereiche ihres Territoriums abknöpfen. Wer sich in einer Partie viele Sektoren gesichert hat, sei in der nächsten Runde vielleicht damit beschäftigt damit, überall herumzurennen und Bomben zu entschärfen.

Die Missionsziele werden von Max erzählt und mit animierten Comic-Bildern geschildert - der Look werde an die Kampagne erinnern. Die verschiedenen Missionsarten sollen auch sicherstellen, dass ein Team nicht die ganze Zeit dominieren kann. Manche Aufgaben würden es belohnen, dass jeder Spieler lieber auf seinen persönlichen Vorteil achtet, während andere eher kooperativer Natur seien.

Durch das Einsammeln von Erfahrung werden Bursts getaufte Spezialfähigkeiten freigeschaltet - darunter auch die serientypische Bullettime. Wer in die Sichtlinie eines Spielers gerät, der jene Zeitlupe aktiviert hat, für den verlangsame sich die Realität, heißt es da.

Auch könne man die Wahrnehmung anderer Spieler verändern und z.B. dank des Bursts Paranoia dafür sorgen, dass ein Gegner seine Teamkameraden als Feinde sieht. für jeden Burst gibt es drei Stufen. Mit Sneaky werde man hingegen selbst vom Feind als Freund gesehen, während der Burst Intuition in der höchsten Stufe dafür sorgt, dass man die Silhouetten aller Gegner sehen kann.

Max Payne 3
ab 4,99€ bei

Kommentare

C.M. Punk schrieb am
Ich würde 10? darauf verwetten dass die meisten ehemaligen Max Payne-Fans enttäuscht sein werden von dem Spiel. Von den Original-Entwicklern sind ja nicht mehr viele übrig...
smooth666 schrieb am
[Shadow_Man] hat geschrieben:Bei jedem anderen Entwickler würde ich wahrscheinlich meckern, aber bei Rockstar mach ich mir da keine Sorgen, dass sie dadurch irgendwie den Singleplayer beschneiden oder er dadurch zu kurz kommt/wird. Sie sind ja eigentlich für umfangreiche Spiele bekannt.
........und für verbuggte PC Versionen ebenso.
[Shadow_Man] schrieb am
Bei jedem anderen Entwickler würde ich wahrscheinlich meckern, aber bei Rockstar mach ich mir da keine Sorgen, dass sie dadurch irgendwie den Singleplayer beschneiden oder er dadurch zu kurz kommt/wird. Sie sind ja eigentlich für umfangreiche Spiele bekannt.
3nfant 7errible schrieb am
Bei anderen wäre jetzt auch wieder in den Skepsis-Mode gegangen oder hätte befürchtet, dass dem SP-Part zugunsten eines halbgaren MP-Modes was abgeknappst wird, aber spätestens seit RDR weiss man, dass Rockstar nicht nur lernfähig ist was das Gunplay anbelangt, sondern auch dass jeder Modus vollwertig wirkte und einen gigantischen Umfang bot.
schrieb am

Facebook

Google+