NVIDIA: GameReady-Treiber 361.91 für Street Fighter 5, Hitman, The Division; Programmierschnittstelle (API) Vulkan wird unterstützt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nvidia

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

NVIDIA: GameReady-Treiber 361.91 für Street Fighter 5, Hitman, The Division; Programmierschnittstelle (API) Vulkan wird unterstützt

NVIDIA (Unternehmen) von Nvidia
NVIDIA (Unternehmen) von Nvidia - Bildquelle: Nvidia
NVIDIA hat einen weiteren GameReady-Treiber (WHQL 361.91) für GeForce-Grafikkarten veröffentlicht (Release-Notes). Der Grafikkarten-Treiber (Download) ist u.a. auf Street Fighter 5 abgestimmt worden. Zusätzlich bietet der Treiber Optimierungen für das kommende Arma-3-Update, die nächsten Freitag erscheinende Hitman-PC-Betatest sowie die anstehnde Open-Beta von The Division.

Außerdem unterstützt NVIDIA ab sofort die neue plattformübergreifende Programmierschnittstelle (API) Vulkan. Das Unternehmen schreibt dazu: "Die neue Low-Level-API ermöglicht es den Entwicklern Anwendungen für unterschiedliche Geräte und Betriebssysteme wie PCs, Smartphones oder eingebettete Systeme wie Set-Top-Boxen und Konsolen zu erstellen. Ähnlich wie OpenGL ist Vulkan ein lizenzfreier Standard für alle Plattformen. NVIDIA nahm als Teil der Khronos Group eine führende Rolle bei der Entwicklung von Vulkan ein. Vulkan ist eine Low-Level-API die Entwicklern direkten Zugriff auf die GPU ermöglicht. Im Gegensatz zu traditionellen APIs nutzt Vulkan einen einfacheren und schlankeren Treiber, hat weniger Latenz und verbraucht weniger Verwaltungsdaten. Vulkan besitzt effiziente Multi-Threading-Fähigkeiten, so dass Mehrkern-Prozessoren die Grafik-Pipeline geladen halten können. So erreicht aktuelle Hardware ein neues Leistungslevel. Spieler bekommen mehr Details und Spezialeffekte ohne Leistungsverluste geliefert.

NVIDIA stellt ab sofort voll kompatible Vulkan-Treiber für alle auf Kepler oder Maxwell basierenden Grafikprozessoren (inklusive Tegra K1 und X1), die auf Windows (7 oder neuer), Android oder Linux laufen, zur Verfügung. 'Wir haben die NVIDIA-Hardware und -Treiber bei der Entwicklung von Vulkan-Anwendungen sowohl auf Windows als auch Android genutzt. Die Verringerung der benötigten Verwaltungsdaten war beeindruckend', sagt Oculus Chief Technology Officer John Carmack. (...) 'The Talos Principle' nutzt bereits die Vulkan-Technik."

Quelle: NVIDIA

Kommentare

Tugy schrieb am
Captain Obvious hat geschrieben:
Tugy hat geschrieben:so viel möchte das Spiel doch nicht? Also ich schaff das game mit meiner ATI Radeon HD 4650 mit einem intel core 2 quad q8300, ich glaube sogar auf mittel bis hoch

Ja, aber noch ist der Vulkan Pfad langsamer als der DX11 Pfad. So wie auch der DX11 Pfad des Spiels am Anfang langsamer war als der DX9 Pfad. Das eine ist gerade erst offiziell erschienen und hat nagelneue beta Treiber, und das andere hat jahrelange Treiberentwicklung und -optimierung hinter sich. Die Vulkan Version wird an der DX11 Version vorbeiziehen und damit bessere Performance auf langsameren Systemen ermöglichen, aber das wird noch etwas dauern.
Edit: Natürlich nur, wenn auch Vulkanfähige Treiber für diese alten Grafikkarten erscheinen.

achso, ok ich habe euch nur falsch verstanden :) DX11 hach davon träume ich seit einem jahr...
Captain Obvious schrieb am
Tugy hat geschrieben:so viel möchte das Spiel doch nicht? Also ich schaff das game mit meiner ATI Radeon HD 4650 mit einem intel core 2 quad q8300, ich glaube sogar auf mittel bis hoch

Ja, aber noch ist der Vulkan Pfad langsamer als der DX11 Pfad. So wie auch der DX11 Pfad des Spiels am Anfang langsamer war als der DX9 Pfad. Das eine ist gerade erst offiziell erschienen und hat nagelneue beta Treiber, und das andere hat jahrelange Treiberentwicklung und -optimierung hinter sich. Die Vulkan Version wird an der DX11 Version vorbeiziehen und damit bessere Performance auf langsameren Systemen ermöglichen, aber das wird noch etwas dauern.
Edit: Natürlich nur, wenn auch Vulkanfähige Treiber für diese alten Grafikkarten erscheinen.
Tugy schrieb am
Captain Obvious hat geschrieben:
Pixelbrecher hat geschrieben:Interessant. Bedeutet das, dass z.B.: The Talos Principle auf schwächerer Hardware besser läuft?

Später einmal? Ja.
Jetzt? Nein.
Im Moment ist das noch ein "Wrapper" um den alten Code rum - Optimierungen, Multithreading und co werden jetzt mit der Zeit eingebaut.

so viel möchte das Spiel doch nicht? Also ich schaff das game mit meiner ATI Radeon HD 4650 mit einem intel core 2 quad q8300, ich glaube sogar auf mittel bis hoch
schrieb am

Facebook

Google+