Elite: Dangerous - Details zum PvP-Modus "Close Quarter Championships"

von Marcel Kleffmann,
Elite Dangerous (Simulation) von Frontier Developments
Bildquelle: Frontier Developments
Im Rahmen der E3 wurde der CQC-Modus ("Close Quarter Championships") für die Xbox-One-Version von Elite: Dangerous angekündigt. Hierbei handelt es sich um einen separaten Spieler-gegen-Spieler-Modus, der direkt aus dem Hauptmenü zugänglich sein wird. Gefechte mit 12 Spielern in den Modi Deathmatch, Team Deathmatch und Capture the Flag sind vorgesehen. Drei Raumschiffe sind spielbar: Eagle, Sidewinder oder F63 Condor Federal Fighter. Die Entwickler erklärten weiter, dass die Sichtlinie eine größere Rolle spielen würde, denn die Zielerfassung soll abbrechen, wenn die Sichtlinie unterbrochen wird. Das Verstecken hinter Asteroiden oder anderen Objekten soll dadurch wichtiger werden. Zudem wird es vier Power-Ups geben: Stealth-Modus, Geschwindigkeitsboost, Schadensverstärkung und Schild-Boost. Im Juli soll der Modus auf der Xbox One seine Premiere feiern. Das Update wird (kostenlos) später in diesem Jahr für PC und Mac erscheinen.



Video: Elite Dangerous, Close Quarter Championships-Trailer




Quelle: Frontier Developments, PC Invasion


Elite Dangerous
ab 24,99€ bei

Mehr zum Spiel
Elite Dangerous