VUD: Spieleverband streicht die Segel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

VUD wird aufgelöst

Keine gute Nachricht für Deutschlands Spieler und Publisher: Wie MCV Gamesmarkt berichtet, löst sich der VUD (Verband der Unterhaltungssoftware Deutschland e.V.) nach längeren Diskussionen auf - wie heute auf einer Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen wurde. Die Gründe dafür wurden bislang nicht genannt, aber der Verlust wird schwer sein - schließlich vertrat der VUD nahezu jeden deutschen Publisher und war damit ein Sprachrohr der Industrie. Wie es nun weitergeht, werden wir hoffentlich in Kürze erfahren.

Quelle: MCV Gamesmarkt

Kommentare

johndoe-freename-42413 schrieb am
jo kann schon sein das ich was verwechselt habe. egal, wir haben auf jeden fall eine wichtige institution verloren!
ps: naja das mit den gewaltätigeren spielen ist ein bisschen zu drastig ausgefallen. ich wollte das so eigentlich nicht schreiben.
Sifo-Dyas schrieb am
Ich hoffe die Auflösung des VUD hat keinen negativen Einfluß auf die Verteilung von USK ratings für in Deutschland vertriebene Unterhaltungssoftware. Gerade jetzt, wo wir eine ´´halbwegs stabile´´ Form der Altersfreigabe hatten.
insaneRyu schrieb am
ähh...
ich glaub du hast da teilweise was falsch verstanden...
der VUD hat weniger die interessen der Spieler, sondern ehr der Publisher verstreten.
wenn das zufälligerweise die gleichen waren, wie die der spieler hatten wir halt glück ;)
klar, da Gewalt, Blut und der ganze kram derzeit ja sehr angesagt sind und sich damit geld verdienen lässt, vetrat auch der VUD die meinung, dass der jugendschutz nicht übetrieben werden darf bzw nicht in entmündigung der älteren übergeht (ist er zwar nie, aber es wurde ja oftmals erwähnt/geglaubt... und sollte es jemals so sein wird Karlsruhe schon etwas dagegen unternehmen)
johndoe-freename-42413 schrieb am
tja, traurig zu hören. aber was solls. vielleicht wird ja ein neues, stärkerer verband gegründet, der sich noch intensiver für die verschiedensten spieler einsetzt. und ich hoffe doch auch stark das sie sich dann mehr um die zulassung von gewalttätigeren titeln einsätzen!
Sabrehawk schrieb am
Mir kommen die Tränen... Verbände sind eh nur
Geldverbrunzer und Sammelbecken für Labertaschen
und Wichtigtuer (Verallgemeinerung / Sarkasmus :D )
Mir tut höchstens deren Werbeagentur leid die verlieren eine Einnahmequelle hähä.
schrieb am

Facebook

Google+