PlayStation 3: Harrison über Plagiatsvorwürfe & BluRay - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
17.11.2006
Jetzt kaufen ab 189,99€ bei

Leserwertung: 87% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Harrison über Plagiatsvorwürfe & BluRay

PlayStation 3 (Hardware) von Sony
PlayStation 3 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony

Phil Harrison, Leiter der Sony Computer Entertainment Worldwide Studios, hat sich in einem Spiegel-Interview zu den Plagiatsvorwürfen bezüglich des Controllers, BluRay sowie anderen Themen rund um die PlayStation 3 geäußert.

Auf die Frage, was er Leuten antworten würde, die ihn mit Plagiatsvorwürfen oder dem Controller-Klau konfrontieren, sagt er:

"In gewisser Weise verstehe ich sogar, warum die Leute das sagen, aber es ist ein bisschen dumm, wenn Sie mir die Bemerkung verzeihen. Als wir die Playstation 1994 auf den Markt brachten, haben wir zum ersten Mal Echtzeit-Grafik in 3-D eingeführt. Als Nintendo 1996 sein N64 startete und das auch Echtzeit-3-D-Grafik konnte, haben wir da gesagt, "Nintendo, ihr habt unsere Idee geklaut!"? Natürlich nicht. Solche Innovationen werden wegen einer Kombination aus Technologie, Kosten und Herstellungskapazitäten möglich."

Zudem bekräftigt er, dass sowohl Sony als wahrscheinlich auch Nintendo schon sehr lange an dem Motion Sensoring-Konzept gearbeitet haben. Der große Unterschied sei jedoch, dass Sony die Technologie mit dem Dual Analog Controller - und seiner Meinung nach damit dem Industriestandard für Videospiele kombiniert habe.

"Das heißt, wir definieren den Standard für das Mensch-Maschine-Interface fürs Spielen. Jetzt haben wir diesem Controller eine zusätzliche Dynamik gegeben, die Bewegungsfreiheit," so Harrison weiter.

Er glaubt daran, dass die meisten, wenn nicht sogar alle PS3-Spiele von dieser Technologie Gebraucht machen, da sie sich für die meisten Genres eigne.

Bei den Themen BluRay, dem Wegfall des HDMI-Ausgangs bei dem günstigeren PS3-Modell und der Gefahr der Verbreitung von Raubkopien bleibt Harrison gelassen, da erst ab dem Jahr 2011 eine HDMI-Schnittstelle in allen BluRay-Playern eingebaut sein muss und die schiere Datenmenge von 50 Gigabyte pro Datenträger heutzutage noch als Vorbeugung gegen Raubkopien ausreiche, da solch große Daten kaum online gestellt würden.

Auf die Frage, ob Microsoft Konzept "Live Anywhere" auch Sonys Online-Pläne tangiert, wiegelt Harrison ab:

"Nein, das betrifft mich nicht und ich glaube auch nicht, dass es den Konsumenten betrifft. Wenn man sich eine Spielmaschine zulegt, als primäres Unterhaltungsgerät, dann will man nur das. Wir glauben, dass die PS3 der Ort sein wird, an dem unsere Nutzer spielen, Filme ansehen, im Web browsen und andere Computer-Unterhaltungsfunktionen nutzen werden. Die Playstation 3 ist ein Computer. Wir brauchen den PC nicht." 

Zudem will Sony aktiv Netzwerke wie MySpace fördern und auch ein eigenes PS3-internes User-Netzwerk aufbauen. Daneben wird die Konsole laut Harrison einen Browser enthalten, mit dem man - ähnlich wie damals auf Segas Dreamcast - frei im Internet surfen kann.


PlayStation 3
ab 189,99€ bei

Kommentare

johndoe-freename-94897 schrieb am
Der Herr wirkt wirklich etwas fehl am Platz und antwortet sehr oberflaechlich..... ohne wirklich zu antworten. Sega mit dem DSP Chip, stimmt, im Mega CD gings auch weiter mit 3D Grafik (Thunderhawk).
An der Stelle mit dem Controller kann man sich ein Grinsen nicht verkneifen, "vermutlich hat Nintendo "AUCH" lange am Controller entwickelt".... oh oh ...das kauft ihm doch niemand ab, das SONY lange an diesem Controller gearbeitet hat.
Die haben sicher vor der E3 schnell versucht die Bewegungssensoren in die Banane zu quetschen und das passte nicht. Also schnell den alten C. ausgraben und nach Platz suchen.... "Oh die Motoren fuer die Rumblefunktion, die fliegen jetzt raus und rein mit der "jahrenlangen Entwicklung"."
Schoenes Interview. :wink:
Evin schrieb am
Parappa|tac hat geschrieben:Und das auchnoch Anonym..
Was war nochmal dein Vorname?
Parappa, oder doch Tac?
n0sch schrieb am
Wohoo Fanboys, meldet euch zu Wort und macht alles runter was euch nicht gefällt..Und das auchnoch Anonym..gott ist das Internet schön..
drückt euch die Pickel aus, wascht euch die Haare bzw. mal den Körper und kommt aus eurem Keller gekrochen..
Freaks :lol:
johndoe-freename-93231 schrieb am
Methadonmann hat geschrieben:Der Preis ist ja in gewisser Hinsicht noch vertretbar (für meine Bedürfnisse an eine Konsole trotzdem zu teuer), aber was mich am meisten nervt, ist diese Arroganz, die Sony im Umgang mit Mitbewerbern und Kunden an den Tag legt. Microsoft ist im Konkurrenten-Bashing auch nicht viel besser.
Da lobe ich mir doch das Auftreten von Nintendo, die allein deswegen schon einen großen Sympathiebonus bei mir genießen.
Vor der Veröffentlichung des Wii plagten mich schon Albträume, dass nur noch Sony und Microsoft den Markt unter sich aufteilten, ich zog mich daraufhin im Traum ganz angsterfüllt in meine Retroecke zurück und sammelte alte SNES-, Mega Drive-, Amiga- und C64-Klassiker, in einer Zeit, als es nicht nur um Shooter bis zum Erbrechen ging und Spielentwicklungen noch überschaubar.
Doch ich bin zuversichtlich, dass uns die Marktherrschaft von Arroganz (Sony) vs. Großkotzigkeit (Microsoft) erspart bleibt. Trotzdem: Dem Mr. Harrison würde ich gerne mal eine Torte ins Gesicht klatschen.
von microsoft und sony ja ^^ da sony bald 50% des marktes haben wird :lol:
Evin schrieb am
Danke, hab ich glatt überlesen. Stimmt...ich hatte es ja zuhause... :mrgreen:
schrieb am

Facebook

Google+