Bethesda Softworks: "Der Zeitpunkt, Hersteller für die Wii U zu begeistern, ist lange vorbei" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Pete Hines: "Der Zeitpunkt, Hersteller für die Wii U zu begeistern, ist lange vorbei"

Bethesda Softworks (Unternehmen) von Bethesda Softworks
Bethesda Softworks (Unternehmen) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Dass die Wii U keine Rolle in den Plänen von Bethesda spielt, hatte der Hersteller schon häufiger verlauten lassen. In einer Fragerunde bei GTTV (via Gamasutra) wurde Pete Hines, Bethesdas Vizepräsident für PR und Marketing, auf das Dritthersteller-Thema angesprochen und findet recht klare Worte: "Der Zeitpunkt, Publisher und Entwickler davon zu überzeugen, die Wii U zu unterstützen, ist schon lange vorbei."

Sony und Microsoft würden ihre Partner deutlich besser und früher einbeziehen: "Es ist ja nicht so, dass sie uns auf alle Fragen eine Antwort geben, aber sie haben uns sehr früh einbezogen, sich mit Leuten wie Bethesda oder Gearbox unterhalten und gesagt: 'Das hier machen wir gerade, das hier planen wir und so denken wir uns, dass das funktionieren wird.' Sie wollen hören, was wir mit unserer Erfahrung davon halten und was unsere Technik-Jungs denken."

Nintendo habe dies nicht gemacht. Ein Konsolenhersteller müsse im Vorfeld einer Veröffentlichung aber sehr viel Arbeit und Zeit in jenen Part investieren. Hines' Fazit: "Wenn du dann einfach daherkommst und sagst: 'Wir machen diesen Kasten, so funktioniert er und ihr solltet Spiele dafür machen' - tja, nein! Meine Antwort ist nein! Ich konzentriere mich auf die, die uns besser bei dem unterstützen, was wir machen. Man musst mehr Zeit investieren, um diese Leute zu erreichen - nicht erst, wenn man den Kasten herstellt, sondern während man ihn gestaltet und darüber nachdenkt, wie er funktionieren soll."

Kommentare

connoroshox schrieb am
Es ist echt erstaunlich mit welch primitiven Methoden Nintendo immer wieder dumm von der Seite angemacht wird.
johndoe803702 schrieb am
Ja ich glaube da hast du recht Wulgaru. Aber was mir beim SNES generell besser gefällt als beim GBA ist die höhere Auflösung und dass man dadurch mehr auf dem Bildschirm zu sehen bekommt.
Ich habe zuerst einen Fehler in Zero Mission gemacht und bin viel zu früh in einen falschen Bereich rein wo man nur sehr schwer wieder rauskommt, weil einem da die wichtigen Fähigkeiten noch fehlen.
Ich musste wohl zuerst nach Norfair, war aber zuerst in Kraid und ich wusste erst nicht wie ich wieder zurück konnte und war sozusagen in einer Sackgasse gelandet.
Doch dann nutzte ich die Bomben-Sprung-Funktion um mich wieder nach oben tragen zu lassen, jetzt bin ich in Norfair und habe schon ein paar Upgrades wie "an den Vorsprüngen festhalten" erworben.
Übrigens ist ein weiteres Metroid-Spiel für die Wii U nicht mehr soo unwahrscheinlich
http://www.videogameszone.de/Metroid-HD ... h-1089561/
Edit & Statusupdate:
Ich habe mir mal ein paar Vergleichsvideos angeschaut und ihr habt recht, die GBA Versionen von Metroid sehen in der Tat deutlich besser und lebendiger aus, ich lag falsch, weil ich Metroid noch nicht gut kannte. Die SNES-Version (Super Metroid) sieht eher aus wie eine aufgehübschte Version vom UR-Metroid des NES im 16 Bit-Gewand und neueren Steuerungsfinessen.
Ich werde Metroid Zero Mission auf jeden Fall versuchen durchzuspielen, aber den SNES Teil werde ich auch anspielen, weiß aber noch nicht ob ich es durchziehen werde oder nicht, da mir die Optik nicht so gut gefällt wie in Zero Mission. In manchen Fällen ist tatsächlich die SNES-Version die bessere Wahl gewesen (Super Mario Advance), aber da kannte ich Super Metroid noch nicht, sicherlich kein schlechtes Spiel, aber optisch dann doch deutlich hinter den GBA-Fassungen, was aufgrund des Alters des Spiels liegen...
ToterDodo schrieb am
Ach schon wieder Zeit für einen Kommentar von Bethesda zur Wii U? Der kommt ja ungefähr alle zwei Monate und hat im Prinzip immer den gleichen Inhalt.
Wir wissen es nun Bethesda, du wirst keine Wii U-Spiele machen. So wie du noch nie Spiele für eine Nintendo Konsole gemacht hast. Andere Entwickler machen aber offensichtlich welche, wenn ich mir das Wii U Spiele-Lineup bis Jahresende anschaue sehe ich Spiele wie
  • Splinter Cell: Blacklist
    Batman Arkham Origins
    Deus Ex
    Call of Duty Ghost
    Watch Dogs
    Sonic Lost World
    Assassins Creed IV
und viele andere Nicht-Nintendo-Spiele ...
Haben die Leute von Bethesda keine anderen Themen über die sie reden können. Gute Spiele sind bei Bethesda ja mittlerweile eher rar ...
Man fragt sich allerdings ob solche offensichtlich von Marketing gesteuerten Nachrichten Bethedas wirklich auf eine Seite als News gehören.
Wulgaru schrieb am
Ich denke du bist mit der Meinung nicht alleine das Metroid heute kein gutes Spiel mehr ist. Die meisten haben das ja kennengelernt, weil es ein Bonusspiel beim ersten Prime war und sind grandios davon abgeprallt. Aber nun gut. Fast 30 Jahre alt das Ding und wenn man mal guckt was in der Zeit rauskam, ist es im Vergleich eben doch sehr gut. Ist genau wie Zelda 2 oder Castlevania 3 was für Fans
Übrigens ist die Reihenfolge wie du das machst glaube ich recht sinnvoll, da Super Metroid dich weniger bei der Hand nimmt. Grafisch gesehen sind die GBA-Teile aber ein bisschen besser. Vor allem was Details im Hintergrund angeht, wirken die GBA-Teile lebendiger. Ich denke das hat aber weniger was mit technischer Hinsicht zu tun, als das man sich 94 einfach weniger Gedanken darum gemacht hat.
Edit:
Metroid 2 ist es übrigens das gleiche...man gucke sich einfach die Umgebung dieses Spiels an...das war schon sehr gut im Vergleich und für den GB ist die Soundkulisse ebenfalls super.
Levi  schrieb am
Masters1984 hat geschrieben:Gegen Entdeckungen sagt ja niemand was, aber Metroid auf dem NES ist heutzutage beinahe eine Zumutung. Aber Zero Mission finde ich schon um Welten besser und eine Karte halte ich für sehr sehr wichtig, wer hat schon Lust Stundenlang durch die Gegend zu irren, nur weil alles absolut gleich ausshieht
Oder aber man hat einen Sohne/Brüderlein/Schwesterlein, der/die ne Karte zeichnet :D ... (Ungelogen, so haben wir es damals gemacht. meine Mutter spielte, ich zeichnete :D)
Aber zugegeben: es ist schlecht ... sehr schlecht gealtert.
Da ist wirklich nichts schlimmes dabei, zu sagen, dass Metroid (NES) nicht wirklich mehr schön spielbar ist X) ... das einzige was wirklich gut die Zeit überstanden hat, ist die Musik :)
Jedoch bin ich auch der Meinung, dass man ihm zumindest mal die Ehre eines kurzen Besuches geben sollte. Vielleicht nicht als erstes Metroid mit dem man einsteigt, aber irgendwann halt mal.
Verschwende nicht all zu viel Zeit mit Metroid 2 ... es ist vielleicht etwas besser gealtert, als das erste... aber wirklich gut ist es auch nicht.
Zero-Mission ist wirklich ein hübscher Einstieg, hält es einen noch grob an der Hand, und hilft etwas Fazination auf zu bauen.
Super Metroid wird dann die "Prüfung" ... du hast zwar eine Map, aber abgesehen vom Instinkt (dem man erstaunlich gut bei Metroid vertrauen darf) keinerlei weiterer Orientierungshilfen.
Im aller größten Zweifel empfehle ich die WiiU-VC-Version. Das Mii-Verse gibt gerne Hilfestellung, sollte man doch einmal hängen bleiben.
schrieb am

Facebook

Google+