Call of Duty 4: Modern Warfare: Remastered: Launch-Trailer zum Remake der Kampagne; Vorbesteller auf der PlayStation 4 dürfen früher loslegen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Publisher: Activision
Release:
16.09.2010
08.11.2007
25.09.2008
16.09.2010
04.11.2016
10.11.2009
04.11.2016
Test: Call of Duty 4: Modern Warfare
91
Test: Call of Duty 4: Modern Warfare
67

“Technisch beeindruckende Hosentaschen-Ballerei, die aber besonders an der gewöhnungsbedürftigen Steuerung krankt.”

Test: Call of Duty 4: Modern Warfare
91
Test: Call of Duty 4: Modern Warfare
91
Test: Call of Duty 4: Modern Warfare

“Raven Software liefert eine gelungene und aufwändige Restaurierung von Call of Duty 4: Modern Warfare ab, die man sich leider teuer erkaufen muss.”

 
Keine Wertung vorhanden

“Brillant inszeniertes Shooter-Spektakel, dessen fantastische Einzelspieler-Kampagne vom großartigen Multiplayermodus gekrönt wird!”

Test: Call of Duty 4: Modern Warfare

“Raven Software liefert eine gelungene und aufwändige Restaurierung von Call of Duty 4: Modern Warfare ab, die man sich leider teuer erkaufen muss.”

Leserwertung: 90% [210]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Call of Duty: Modern Warfare Remastered: Launch-Trailer zum Remake der Kampagne; PS4-Vorbesteller dürfen früher loslegen

Call of Duty 4: Modern Warfare (Shooter) von Activision
Call of Duty 4: Modern Warfare (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Activision Blizzard (Publisher), Raven Software (Entwickler) und Infinity Ward (Produzent) haben den Launch-Trailer zur Kampagne von Call of Duty: Modern Warfare Remastered veröffentlicht. Das überarbeitete Remake von Call of Duty 4: Modern Warfare ist ausschließlich als digitaler Download in den Legacy, Legacy Pro und Digital Deluxe Editionen von Call of Duty: Infinite Warfare enthalten. Käufer der Digital Deluxe Edition oder der Digital Legacy Edition auf der PlayStation 4 dürfen mit der Kampagne bereits am 5. Oktober 2016 loslegen (30 Tage früher; Details zu dieser Aktion).



"Call of Duty: Modern Warfare Remastered umfasst die Kampagne und 10 Mehrspieler-Karten aus Call of Duty 4: Modern Warfare neu gemastert in atemberaubendem HD mit Nextgen-Texturen, physikalischem Rendering, HDR-Ausleuchtung und noch viel mehr für eine neue Generation. Call of Duty: Modern Warfare Remastered bietet die vollständige (...) Kampagne das Spiels mit den Leveln 'Gut getarnt', 'Über den Wolken' und 'Besatzung entbehrlich', sowie klassische Mehrspieler-Action mit den 10 beliebtesten Mehrspieler-Karten des Originalspiels. Das Bewegungssystem von Call of Duty: Modern Warfare Remastered wird genau dem des Originalspiels entsprechen. (...) Call of Duty: Modern Warfare Remastered besitzt ein eigenständiges Mehrspieler-Fortschrittssystem mit der Möglichkeit, Waffen, Extras und Waffenaufsätze freizuschalten und zum Prestigemeister zu werden." Weitere Mehrspieler-Karten sollen später folgen.

Quelle: Activision Blizzard

Kommentare

douggy schrieb am
Wer blickt da noch durch ;)
CryTharsis schrieb am
Fixed...
Bei den ganzen Kriegen kommt man leicht durcheinander... :Blauesauge:
hydro-skunk_420 schrieb am
CryTharsis hat geschrieben:Wen`s interessiert: zum Spielen der Downloadversion von Advanced Warfare

"Modern" :D
Advanced Warfare ist ein noch anderes Spiel der CoD-Reihe.
D_Radical schrieb am
no need no flag olulz hat geschrieben:Nur ist die Frage der Grafik eben nicht die Frage der Inszenierung. Bei Crysis war es eben ein anderes Gameplaykonzept. Ich hab den Singleplayer von CoD4 damals auch gemocht, aber es ist eben mehr ein Film und nach einem Mal Durchspielen fasst man das halt auch für lange Zeit nicht mehr an. Heutzutage sowieso nicht mehr, höchstens aus Nostalgiegründen. Crysis hingegen hatte einen sehr hohen Wiederspielwert und hat den immer noch, weil es eben viel mehr Gameplay hat, dafür weniger Inszenierung.

Wie Grafik mit Inszenierung zutun haben kann, meine ich eben dargelegt zu haben und CoDs filmischer Ansatz begünstigt diesen Zusammenhang nunmal. Das das wiederum auf Kosten des Wiederspielwerts/Gameplay gehen kann, bestreit keiner, auch wenn es das nicht zwangweise immer sein muss.
Zu den tollen Momenten in COD4 zähle ich auch, wo sich MacMillan in Tschernobyl aus dem dichten Gras erhebt, dass sourcOr bereits erwähnt hat. Das Gras hat wahrscheinlich nur wieder halb so viele Polygone wie das Konkurrenz-Gewächs aus Crysis, bekommt aber durch die Inszenierung einen optischen Aha-Effekt, der die ganze Szene lebendiger macht.
Dafür waren keine 3 Sekunden nötig und entsprechend hätte man sows auch problemlos in Crysis unterbringen können. Ironischerweise werden da aber fast alle Szenen, die wichtige Nebencharaktere enthalen, über starre Cutscenes aus der Ego-Perspektive erzählt.
PS: Das mag vielleicht wieder nur ich gewesen sein, aber ich habe COD4 quasi gleich nach meinem ersten Playthrough nochmal durchgedaddelt. Das war wie bei einem Film, den man so gut fand, dass man gleich mehrmals ins Kino gegangen ist.
schrieb am

Facebook

Google+