Tecmo: Ninja Gaiden 2: Zu gut für diese Welt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ninja Gaiden 2: Zu gut für diese Welt

Tecmo (Unternehmen) von
Tecmo (Unternehmen) von

GameInformer unterhielt sich mit Tomonobu Itagaki von Team Ninja - und wer wieder eine markige Bemerkung vom exzentrischen Entwickler erwartet hat, wird nicht enttäuscht werden. Wird man denn noch in diesem Jahr mehr über Code Chronos und Ninja Gaiden 2 erfahren?

"Ich würde gerne allen jene Sachen, an denen wir arbeiten, so bald wie möglich zeigen. Das Problem ist nur: Wenn andere Entwickler zu sehen bekämen, woran wir gerade werkeln, würden sie all ihre Motivation, ein Spiel in diesem Genre zu erschaffen, verlieren, weil es einfach unmöglich ist, das zu überbieten."

Herunterladbare Inhalten, die nach Release veröffentlicht werden, scheinen nicht unbedingt Itagakis Zuspruch zu finden. Man habe nur begrenzte Manpower. Er sei der einzige im Team, der Dead or Alive richtig balancen könne. Würde man also einen neuen Charakter oder Moves veröffentlichen, müsste er extrem viel Zeit mit dem Testen des neuen Contents verbringen, statt sich auf neue Projekte konzentrieren zu können.

Apropos Dead or Alive - die Verfilmung der Prügelserie hat er immer noch nicht gesehen. Er sei schließlich nicht in die Produktion involviert gewesen, wichtig sei ihm nur, dass die Fans nicht enttäuscht worden sind.

 

 


Kommentare

Arkune schrieb am
Hehe er hats drauf ein Arsch zu sein :mrgreen:
NG2 kann kommen.
LordvonMord schrieb am
Den meisten Trouble hat ich in diesem Tauchlevel. Hab da son komisches Artefakt nicht gefunden... :o
Tassido schrieb am
I love NG(Black)!,kann aber diverse Einsprüche gegen das Spiel
nachvollziehen.
Sau schwer?Ja,aber nur beim ersten durchspielen,dann ist es nur
noch herausfordernd.(auf normal)
Störrische Kamera?Ja,aber nur am Anfang,nach ein-zwei STD.Spielzeit
sollte man sich schon daran gewöhnt haben und damit ohne grössere
Probleme umgehen können.
Ninja Gaiden ist wirklich eines der ganz wenigen Spiele,in denen sich
der geübte Spieler Stück für Stück steigert und sich der Schwierigkeits-
grad dem gleichzeitig anpasst!
Man muss in diesem Spiel einfach auch alles anwenden,was einem z.B
per Brief mitgeteilt wird,egal ob es sich um´s blocken,Konterattacken
während des blockens(auch sehr wichtig)oder ob es sich um die allgemeinen Angriffe handelt.
Beispiel:
Schon im ersten Level wird "erwähnt",das man Doku nicht frontal angreifen sollte!Nun läuft einem dieser Doku aber erst viele Stunden später über den Weg und wenn man die Info bis dahin vergessen hat,
hat man schon wieder schlechte Karten um weiter zu kommen!Man muss
also auch das ganze Spiel über sehr aufmerksam sein!
Beim ersten durchspielen hat mich Alma zur Weißglut getrieben,beim
2ten durchspielen(was nur noch die Hälfte der Spielzeit in Angriff nahm)
hatte ich die "Bitch aus der Hölle" im ersten Anlauf besiegt!Warum?Übung,
und eine andere Magie verwendet(nämlich die erste voll aufgetunt)
Was ich damit auch sagen will,ist,dass es für alles"den"richtigen Weg ,bzw.die eine richtige Taktik gibt,man muss Sie nur finden.
Beispiel:
2ter Bossgegener zu Pferde!
Man,was hat der mich der beim ersten mal genervt...3,4,5mal verreckt,bis ich
dahinter gekommen bin,dass man die Wand nutzen muss(dran springen und y drücken!Im richtigen timing ein paar mal...Thema erledigt!
Aber bevor das hier ausartet,ich will dieses Spiel jedem geübtem Spieler ans Herz legen,der nicht so schnell aufgibt,denn dafür wird man...
Eisregen121 schrieb am
Nefasturris
Ja ich verstehe was du meinst. Aber ich schildere jetzt mal eine kleine situation bei NG.
Gleich das erste lvl. Wenn die Ninjas in den recht engen Räumen kommen.
Gehen wir mal davon aus es sind 4 Stück.
Du machst 3 platt. Nun steht noch einer da.
Bei NG bist du selbst bei diesem einen immer bissi verunsichert.
Blockst du ? Wenn du blockst, greift der gegner erst garnicht an, er ist ja nicht blöde, er will dich treffen. Dennoch ist Blocken dein wichtigster verbündeter in dem Spiel.
Gehst du auf distanz ? kann sein das er dann auch einen fiesen angriff macht. Gehst du nahe ran und er blockt deinen angriff, kannst du nur beten das du rechtzeitig blocken drückst.
NG schafft es dich in jeder situation zu verunsichern. Aggesives Spielen ? oder nun doch defensiver halten ? Und das schöne ist, du kannst die stellen 20 mal machen, und 20 mal geht sie anders aus.
20 Mal verhält sich der gegner anders. Das ist einfach das coole.
kann sogar sein das du 5 mal bei der aktion stirbst.
===============================================
@Trenchcoat_Harry
Ich bin nicht der ansicht das die zeiten sich geändert haben. Es kommen nur neue Spieler dazu, die alles leichter wollen. Die spieler die in den 80 Jahren schon gespielt haben, spielen heute immernoch.
Damals haste halt nicht alles nachgeschmissen bekommen.
Ich hab mich mit NG Black nie richtig beschäftigt, obwohl ich es habe. Liegt aber daran das ich NG (erste version + HP 1-3) habe.
Nur anfangs war leider nur NG Black mit der 360 Kompatible, und drum hab ich das dann noch mal gekauft. Aber mittlerweile gehen ja beide.
NG Black wurde schon abgeschwächt. Und die Kamera selber drehen ist auch nicht so mein ding. Ich fand schon die erste Fixierte Kamera bei NG super. Mich hatte das nicht gestört. Die kamera ist zumindest kein bissi besser oder schlechter als DMC3, Onimusha, oder GoW 1-2.
GoW ist mir die Kamera sowieso meist zu...
johndoe-freename-79054 schrieb am
Deracus hat geschrieben:Das, was dich an dem Spiel stört....nämlich der Punkt, dass man es ohne vorkenntnis nicht auf einmal durchspielen kann ist das, dass früher das spielen erst interessant machte.
Schonmal Metal Slug gespielt? Es geht nicht darum, dass Spiel mit einem mal gut durchspielen zu können, wie heute bei jedem game üblich...sondern es geht darum das spiel überhaupt zu schaffen.
Die Zeiten haben sich aber geändert. Ich bin von heute besseres gewohnt. Versteh mich nicht falsch - ich habe nichts dagegen, mal zu sterben und es dann wieder von vorn zu versuchen. Dagegen ist nicht das geringste einzuwenden. Aber es gibt einen Unterschied, wie ein Spiel sowas rüberbringt. Und da ist NG eben ganz schlecht
Das ist schon Motivation genug.
Nicht für mich. Für mich muss ein Spiel heutzutage ein umfassendes Gesamterlebnis bieten und das bedeutet: Gameplay und Story (abgesehen von diversen Spielen, wo eine Story halt nicht möglich ist wie z.B. Tetris, oder die ganzen Sport- bzw. Rennspiele).
Ich will mich nicht von einem Gegner zum anderen hangeln und ich will nicht, dass meine ganze Motivation darin besteht, dem nächsten auf die Fresse zu geben. Da kann ich auch ein normales BEU spielen, welches vom Gameplay her wesentlich besser und komplexer ist. Ich will einen ordentlichen Hintergrund und ich will einen Charakter, der mir am Herzen liegt bzw. mit dem ich mitfiebern kann. Und genau das ist bei diesem wandelnden Holzklotz Ryu nicht der Fall.
Und dann kommt der Punkt des Ehrgeizes...kann ich das Spiel jetzt auch schaffen ohne zu sterben? Schaff ich das vor allen anderen?
Ja und vor allen Dingen: Kriege ich da auch mal eine Belohnung dafür, oder versucht das Spiel mir gleich 10m weiter erneut den Kopf runterzureißen?
Man hat den Normalen Modus, der...
schrieb am

Facebook

Google+