Arcania: Gothic 4: Ohne namenlosen Helden? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Spellbound
Release:
15.10.2010
12.10.2010
28.05.2013
08.05.2015
Test: Arcania: Gothic 4
30
Test: Arcania: Gothic 4
40
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 44% [22]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Arcania: Gothic 4
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Gothic 4: Ohne namenlosen Helden?

Arcania: Gothic 4 (Rollenspiel) von JoWooD / Nordic Games
Arcania: Gothic 4 (Rollenspiel) von JoWooD / Nordic Games - Bildquelle: JoWooD / Nordic Games

Spellbound hat derzeit so etwas wie ein tiefgreifendes Kommunikationsproblem. Die Macher von Gothic 4 schaffen es nicht recht, die Fans davon zu überzeugen, dass im vierten Teil auch wirklich Gothic drin ist, wo Gothic drauf steht. Das liegt sicher auch daran, dass handfeste Infios zu Gothic 4 bislang fehlen. Daher schießen die Spekulationen ins Kraut. Nach dem Gothic 3-Debakel steht auf einmal alles in Frage, sogar der Fortbestand der ganze Rollenspielserie.

Der Community Manager von Spellbound wollte nun in einem Fanforum einigen Gerüchten entgegegen treten, die insbesondere seit ein paar ominösen US-Artikeln die Runde machten. Zum Gerücht etwa, dass es angeblich ein neuen Helden geben soll, wiederholte er zunächst die offizielle Aussage, dass es einen "namenlosen Helden" geben werde. Gleichzeitig schürte er die Gerüchte aber noch, indem er selbst eine fiktive Geschichte anfügte. Danach soll der alte Held sogar seinen Ruhestand als König bekommen.  Nur um kurze Zeit später wieder zu schreiben, dass daran ja nichts dran sei. Aber GTA habe es ja auch nix geschadet, dass man den Protagonisten auswechselte, so EDL schließlich. Da bleibt noch mehr Verwirrung zurück! Oder man kombiniert messerscharf, dass es zwar einen namenlosen Helden geben wird, der aber wohl nicht der alte sein dürfte.

Leider gelingt es den Verantwortlichen so nicht, die Gerüchteküche endgültig auszublasen, da man selbst keine eindeutigen Aussagen zum Besten gibt, sondern sich in nur Halbwahrheiten, Spekulationen und Durchhalteparolen ergeht. Keine überzeugende PR-Darstellung.     

 


Quelle: World of Gothic-Forum

Kommentare

DrumDrum schrieb am
Ich bin wirklich total gespannt auf Arcania: A Gothic Tale. Ich muss leider sagen, dass ich bisher nur Gothic 2 und Gothic 3 gespielt habe (Asche über mein Haupt). Deswegen kann ich Gothic 1 nicht beurteilen, aber wenn sie es nur ein wenig hinebekommen würden, die Story aus Gothic 2 wieder ein wenig aufzuleben lassen, dann würde mein Herz höher schlagen.
Gothic 2 war einfach herrlich, alles, aber auch wirklich alles war miteinander verknüpft und so sehr in einem Rollenspiel war ich noch nie!
Ich brauche keine Super-Grafik, ich brauche keine riesige-Spielwelt, ich brauche keine 10.000 Charaktere, Waffen, Rüstungen und andere Items.
Ich brauche eine harmonierende Spielwelt, mit Charakteren, wo man merkt, dass sie nicht einfach nur da rumstehen.
Gothic 2: Die Helden aus dem ersten Teil und dem 2ten kennen sich alle, manche mögen sich nicht, sie reden auch übereinander, z.B will Lee Lord Hagen aufs Maul geben.
Bei Gothic 3 fühlt man sich so, als wäre man gar nicht drin, und ganz ehrlich ich war richtig traurig, als ich es das erste mal gespielt habe und meine Freunde nichts mehr mit mir "zu tun hatten" wollten.
Hallo? Was geht?
Ich reise mit ihnen zusammen, kenne sie seit Jahren, wir sind die besten Freunde?!
Und dann kommt: Jaa, ich verzieh mich in den Süden, Ich schau nach der Runenmagie..bla blaa.
In Gothic 2 war es so, dass alles seinen halbwegs Festen Standort hatte, nicht die Spielwelt hat sich bewegt, sondern man selber in ihr.
In Gothic 3 ist man alleine, irgendwo im nichts, und die Spielwelt dreht sich ohne einen, man kann nicht richtig einsteigen etc.
Ich möchte das alte Gothic wieder, mit einer guten Story, guten Charakteren und einem guten Spielprinzip, mehr brauche ich nicht!
Janred schrieb am
Dieser doofe namenlose held ... ich will meinen char einfach selbst erstellen oder ihm wenigstens nen namen geben .... paar stimmen zur auswahl stellen oder die sprache vom eigen char einfach ganz weglassen :) bissel was lesen schadet auch niemandem
ma abgesehn davon is der doofe held hässlich :lol:
(oblivion ftw)
hab gothic 3 auchma gezoggt, es lief eig ganz gut bis iwan nen script fehler oder sowas meine haupt quest abgebrochen hat :x
abgesehn davon fand ich die grafik überhaupt nicht schön und an einigen stellen stören die tausenden pflanzen büsche bäume usw nur ...
irgentwo über mir hab ich gelsen da meint wer das es sich immer weiter richtung hack & slay verändert und es nurnoch um tausende items und dauerhaftes kloppen geht... gothic hatte noch nie viele items sowie rüstungs teile und sets oder schnickschnack, und meinermeinung nach wirds die auch nie haben :D
wenn der preis weiter runter gekommen und die ersten patches released sind werde ich mir das spiel zulegen, ich denke nämlich das auch jowood es kann wenn sie wollen was sie sich bei gothic 3 geleistet haben versteh ich nicht :roll: ... ich glaube spellforce (1) war ja auch von jowood und das fand ich total gut gelungen :)
schönen abend noch
crewmate schrieb am
Abendländer hat geschrieben:Es werde einen "namenlosen Helden" geben....
Tolle Aussage...
Mich nervts ja schon seit Gothic I, dass man NICHTS über seine Herkunft erfährt, und dass der Typ zu dämlich ist sich einen Namen zu geben?
Wie heißt er dann in Gothic 4 (wenn die Geschichte stimmt)
König ... der Namenlose?
Aber Abendländer!
So kann man sich doch viiiiiiiiiiiiiel besser mit seinem Charakter identifizieren.
So wie ein Link der nicht sprechen kann und keine eigene Meinung hat.
Da kann sich der Spieler gleich viel besser wiederfinden.
:roll:
Ich checks auch nicht. Gut ausgearbeitete Charaktere gehören zu einer guten Geschichte.
Das Problem ist wohl, das Videospiele noch so weit in den 80ern sind und deren Altlasten mit sich rumschleppen.
Man könnte den Masterchief locker durch vanDamme ersetzten.
Außer der optik gibt es keinen unterschied. Nicht jedes Spiel braucht einen tiefen Charakter. Aber gerade im Shooterbereich gibt es wenig Alternativen.
Es gibt nun mal kein spielbares 1984.
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Wer will sich denn wirklich Gothic holen. Lieber warte ich auf Risen.
GR2eN schrieb am
Mir egal ob der Kerl nen namen bekommt oder ob jemand neues kommt aber wenn man ein Rollenspiel spielt will man eine Rolle DARIN spielen, man möchte doch in die Welt eintauchen und da sind die Charaktere mit denen man interagiert meiner Meinung nach noch etwas wichtiger. Denn, wenn es eine Wahl zwische Gut oder Böse gibt oder überhaupt mehrere Handlungsmöglichkeiten entscheide ich mich nach der Umgebung.
Zum Beispiel wenn ich im erstbesten Schmiedeofen feststecke oder der Rechner abstürzt oder auf einmal Quests unlösbar werden enscheide ich mich dafür mein Spiel in die Tonne zu treten.
Also wenn das Gesamtergebniss okay is und das Spiel nicht wieder den untertitel A Bug's Life - Das große krabeln verdient hat gebe ich der Reihe wieder eine Chance und würde auch schnitzer mit dem Protagonisten verzeihen.
Sonst laufe entgültig ich zu mmo's über...! :Spuckrechts:
Bl@ck`n`F!sh schrieb am
...also ganz ehrlich ich sehe warsch den größten Gothic-Flop-Titel aller Zeiten kommen...
Ich meine es steht außer Frage das Gothic I der gelungenste der Serie ist und ich denke das man sich gerade wenn man diesen Aspekt betrachtet,eher den Ursprüngen annähern und sich nicht immer weiter davon entfernen sollte.
Der erste große Fehler war die Entwickler zu ersetzen, ich meine, sicherlich gibt es immer ausnahmen, in der regel entwickelt sich ein gutes Spiel nach so einem Wechsel eher zu einem Flop bzw. umgekehrt ist dies natürlich auch möglich. In den seltensten Fällen jedoch kommt ein Titel der vorher gut war, nach so einer Entscheidung an den Vorgänger ran.
Ist meine Meinung... :oops:
schrieb am

Facebook

Google+