4P-Bilderserie: Schreck lass nach! - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

4P-Bilderserie: Schreck lass nach!

Manchmal ist es einfach nicht schön, wenn man nachts alleine im Bett liegt. Balken knarzen, irgendwo quietscht ein Stück Metal. Und hört man eigentlich gerade den Untermieter durch seine Wohnung schlurfen oder sind das fremdartige Gestalten draußen auf dem Flur? Auf solche Angst können die meisten gut und gerne verzichten!

Bleibt die Frage, warum wir uns trotzdem einen Horrorfilm nach dem nächsten reinziehen. Und warum nehmen wir überhaupt das Gamepad in die Hand, schalten das Licht aus und freuen uns auf gepflegten Grusel im Survival-Horror? Die Antwort liegt auf der Hand: Im Wissen um eine sichere Umgebung kann man den Adrenalinkick des Fürchtens richtig genießen! Aber mit der Schmerzgrenze ist es ja wie beim Hochspringen: Die Latte liegt bei jedem unterschiedlich weit oben.

Wir wollen wissen: Welche Schocker haben euch wirklich geschockt? Welche Schreckmomenten haben euch wie einen frisch aufgezogenen Duracel-Hasen aufgescheucht? Zum Denkanstoß folgt ein Auszug aus unserer Hitparade des spontanen Angsthabens.

Ach, und übrigens: Einen frohen Freitag, der 13. allerseits!

4P-Bilderserie: Schreck lass nach!


Kommentare

Provo schrieb am
Snake 88 hat geschrieben:Für mich sind die besten schocker Games Resident Evil 1-2 (nicht 4 und 5 mehr als langweilig geht kaum besonders bei 5), Silent Hill 2 und F.E.A.R vor allem die szene mit der treppe aus F.E.A.R und bei Resident Evil 2 der Licker im verhörraum (war damals 10 jahre alt oh man) sind die schlimmsten die ich je erlebt habe.
Eternel Darkness leider nie gezockt aber wenns so gut ist muss ich mir das ma besorgen.
Uaaa stimmt der Licker.
Aber am meisten Schiss hatte ich ja vor diesem Mister X der immer durch die Wände gebrochen ist. 8O
Oder vor den verdammten Kötern im Keller.
Man hörte sie schon von weitem *traptrap traptrap* und hat sich nicht getraut weiter zu gehen :D
Snake 88 schrieb am
Für mich sind die besten schocker Games Resident Evil 1-2 (nicht 4 und 5 mehr als langweilig geht kaum besonders bei 5), Silent Hill 2 und F.E.A.R vor allem die szene mit der treppe aus F.E.A.R und bei Resident Evil 2 der Licker im verhörraum (war damals 10 jahre alt oh man) sind die schlimmsten die ich je erlebt habe.
Eternel Darkness leider nie gezockt aber wenns so gut ist muss ich mir das ma besorgen.
p2k10 schrieb am
Dann grab ich mal hier die ein Monat alte Bilderserie aus.
Ich muss sagen zurzeit hat mir kein Spiel soviel Angst eingeflößt als Amnesia The Dark Descent. Ein geniales Spiel.
Ich bewerte mal meine Horror Games (die ich besitze) an einer Horror Anteil Skala von 1-10:
Amnesia 10/10
FEAR 6/10
FEAR2 5/10
Condemned 9/10
Resident Evil 2 7/10
Resident Evil 5 3/10
Dead Space 8/10
Silent Hill 2 10/10
SAW The Game 2/10
Left 4 Dead 2 1/10 (mehr Fungame)
Aliens vs Predator 3/10
Natürlich geht diese Wertung nur nach meinem empfinden.
xionlloyd schrieb am
Also der erste Teil von Project Zero ist bis heute das einzige Spiel, das mich in einigen Szenen wirklich richtig geschockt hat. Ich steh' halt auf Japano-Horror. Sofern der Sinn nicht vollkommen flöten geht. Dazu neigen die ja hin und wieder mal. ;)
Davor und auch danach gab es kein Spiel mehr, bei dem ich mich wirklich mal erschreckt habe. Wirklich erschreckend ist, was sich heute teilweise Horror-Game nennt . . . á la Resident Evil 4, 5 und co..
Wobei, ein Spiel gab es noch, bei dem ich mich extrem erschreckt habe. Als ich bei MGS4 in die Montagehalle von Rex ging und plötzlich Otacon durchklingelte und meinte, ich solle die CD wechseln . . . :waah: :ugly:
Baralin schrieb am
"Bleibt die Frage, warum wir uns trotzdem einen Horrorfilm nach dem nächsten reinziehen. Und warum nehmen wir überhaupt das Gamepad in die Hand, schalten das Licht aus und freuen uns auf gepflegten Grusel im Survival-Horror?"
Warum ich das tue? Tue ich ja gar nicht, wär ja blöd...^^
Na gut, Dead Space habe ich mir letztens gebraucht geholt, aber nicht, weil es blutig ist, sondern weil ich lust auf einen Scifi-Shooter hatte.
schrieb am

Facebook

Google+