Jenga: World Tour: Turmbau auf DS & Wii angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Puzzlegames
Entwickler: Atomic Planet
Publisher: Atari
Release:
29.11.2007
21.02.2008
 
Keine Wertung vorhanden

“Zu teuer, zu hässlich, zu inkonsequent: Dieses Klötzchenbauspiel ist nur zwischendurch genießbar!”

Test: Jenga: World Tour
60

“Zu teuer, zu hässlich, zu inkonsequent: Dieses Klötzchenbauspiel ist nur zwischendurch genießbar!”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Jenga: Turmbau auf DS & Wii angekündigt

Atari kündigt an, im November eine virtuelle Umsetzung von Pokonobes Turmbau-Geschicklichkeitsspiel Jenga auf DS und Wii zu veröffentlichen. Der Titel soll dabei mit akurater Physik und einigen Erweiterungen wie Power-Ups und Drehmöglichkeiten aufwarten, die nur im Videospiel möglich sind. Zudem wird es verschiedene Spielvarianten für Solisten und Multiplayer-Fans geben. Gebaut wird mit intuitiver Wiimote- und Nunchuk- bzw. Touchscreen-Steuerung, um allen Altersklassen einen leichten Einstieg zu ermöglichen. Wie das Ganze aussieht, vermitteln die ersten Screenshots in der Galerie.

Quelle: Pressemitteilung Atari

Kommentare

leifman schrieb am
Hotohori hat geschrieben:Naja, bei Jenga macht es vielleicht sogar ein bisschen Sinn, weil wer das gern spielt aber keinen Bock hat jedesmal den Turm erstmal aufbauen zu müssen, der kann so schneller mal eine Runde spielen.
looool
bei counter-strike macht es vielleicht sogar ein bisschen sinn, weil wer selbst gerne bomben entschärft und terroristen tötet aber kein bock hat zur bundeswehr zu gehen der kann so mal eine schnelle runde spielen.
deine argumente sind manchmal einfach nur köstlich hotohori!
greetingz
Balmung schrieb am
Sehr nice gemacht, ist aber doch recht einfach gehalten, denn man kann die Steine nur per Mausklick komplett raus ziehen oder drücken. Mit der Wiimote packt man wohl eher den Stein richtig und kann dann durch die Bewegung der Wiimote den Stein vorsichtig raus zerren, egal wie. Außerdem fehlt deinem Spiel ein richtiger Mehrspielermodus, ein Punktesystem und Einstellungsmöglichkeiten um den Turm freier gestalten zu können. Die Physik der Steine gefällt mir sehr gut. ;)
Balmung schrieb am
Naja, bei Jenga macht es vielleicht sogar ein bisschen Sinn, weil wer das gern spielt aber keinen Bock hat jedesmal den Turm erstmal aufbauen zu müssen, der kann so schneller mal eine Runde spielen. Außerdem mal sehen was sie so einbauen, was real so nicht möglich ist.
Ich schätze aber nicht, dass das ein Vollpreis Spiel wird sondern lediglich um die 30 Euro kosten wird.
Der Chris schrieb am
Ich weiss ja nicht ob man alles jetzt als Spiel verwursten sollte.
Das is doch keine Alternative zu Gesellschaftsspielen.
Teils finde ich so Umsetzungen einfach nur sinnlos.
Is ja ähnlich als würde man "Vier gewinnt" für Konsolen umsetzen.
Gewagt ist es zweifelsohne...mal sehn was da auf uns zukommt.
Als ich mir die Screenshots angesehen hab ich mich gefragt ob bei so einem simplen Spiel nich n bissl mehr Grafik drin gewesen wäre. Na ja...n bissl was lässt sich da ja wohl noch machen...
schrieb am

Facebook

Google+