Nintendo 3DS: Nintendo über Demos & eShop-Preise - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
25.03.2011
kein Termin
kein Termin
Jetzt kaufen ab 209,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

3DS: Nintendo über Demos & eShop-Preise

Nintendo 3DS (Hardware) von Nintendo
Nintendo 3DS (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Die Kollegen von Wired hatten kurz vor dem US- und Euro-Stapellauf des 3DS die Gelegenheit, mit Hideki Konno über den Handheld zu plaudern. Dabei kam man auch auf Funktionen zu sprechen, die eventuell erst später umgesetzt werden.

So gibt es zwar eine Freundesliste und die Möglichkeit zu sehen, wer gerade online ist - allerdings ist es nicht möglich, dann mit jenen Leuten in Kontakt zu treten und mit ihnen zu interagieren. Auf einen Textchat angesprochen lässt Konno verlauten: Man werde das System ja nach und nach mit Updates versorgen. Chat sei sicherlich eine interessante Sache.

Wer darauf gehofft hat, dass Nintendo seine Meinung zu Demos etwas überdacht hat beim kommenden eShop, wird zumindest auf absehbare Zeit in die Röhre schauen müssen. Technisch sei das machbar, aber er zweifle daran, ob Anspielversionen überhaupt nützlich sind.

"Manchmal ist es so, dass Leute eine Demo spielen und damit schon so zufriedengestellt wurden, dass sie das Spiel nicht kaufen. Dann gibt es auch Fälle, wo sie sich denken: 'Wow, das ist toll, dass muss ich bei Gelegenheit mal kaufen.' Ob das nun also ein effektiver Umgang mit Ressourcen ist, da bin ich mir nicht sicher."

Die Frage, ob es irgendwann mal Spiele geben wird, die sich die 3D-Funktion so zu Nutze machen, dass sie nicht wirklich im 2D-Modus spielbar sind, kommentiert Konno folgendermaßen: Man wolle, dass Spiele von möglichst vielen Nutzern gespielt werden können. Es gebe halt einige Leute, die jenes 3D nicht erfassen könnten. Nintendo selbst hatte auf der vergangenen E3 eine Tech-Demo präsentiert, die sich erst im 3D-Modus wirklich nutzen ließ - mittlerweile heißt es jedoch:

"Wir rücken ab von jedwedem Standpunkt der besagt, dass du ein Spiel nicht spielen kannst, wenn du die 3D-Funktion nicht nutzt."

Im Mai soll der eShop an den Start gehen. Dort wird es wie auch XBLA oder WiiWare eine feste Preisstruktur geben. Eine Flexibilität wie z.B. bei Steam oder Niedrigpreise wie im AppStore oder bei PlayStation Minis wird es nicht geben - was angesichts Nintendos AppStore-Kritik auch nicht wirklich verwundert.

"Es ist aus Entwicklersicht schon etwas beängstigend, ein Geschäftsmodell zu haben, bei dem die Preise so tief angesetzt werden können. Wir wollen unsere Inhalte schützen,  und wir können nur dann gut Inhalte erschaffen, wenn es geschäftlich sinnvoll erscheint. Das ist nicht nur ein Preisproblem, es geht auch um Firmenwerte. Wir wollen durch Ideen konkurrieren, wir wollen die Kunden überraschen.

Das ist das eigentliche Schlachtfeld für uns - können wir die Kunden überraschen?"

Nintendo 3DS
ab 209,00€ bei

Kommentare

derlordreich schrieb am
Das enttäuscht mich ein wenig. Also wird das, wofür 100%ig geworben wird (der 3D Effekt) in spielen nur 50% genutzt, da man auch immer die mögligkeit brauch, es in 2D zu spielen?? Desweiteren ist die erklärung zum Appstore ja wohl lächerlich. Gute Software kostet da gutes Geld und umgekehrt. Wenn ein Publisher/Entwickler merkt, das seine App nicht mehr so richtig will, senkt er halt den Preis. Keine Spielbaren Demos? Nintendo war doch sonst so benutzerfreundlich! Das ist das letzte.
Beam02 schrieb am
Ambermoon hat geschrieben:
Beam02 hat geschrieben:Hab ich irgendwas verpasst? Es gibt doch schon seit längerem DS-Demos im Nintendo Kanal. Nintendo bietet das den Third Partys sehr wohl an, wenn die es denn wirklich wollen.
Was so wunderbar umständlich gelöst ist, dass jeder ohne Wii gar nichts von den Demos mitbekommt.
Warum nicht wie bei XBoxLive Arcade? Jedes Spiel ist als komplettes Spiel herunter zu laden, aber zunächst eine Demo. Wer es erwerben will, erhält im Anschluss einen Key oder ähnliches übermittelt, mit dem die Vollversion freigeschaltet wird.
Das ginge dann theoretischaber nur für Demos von VC- und WiiWare-Titeln, das "Problem" mit den DS-Demos hat man damit nicht gelöst.
Außerdem kann man auf der Xbox locker mal ein paar Demos auf die HDD laden, der interne Flash-Speicher der Wii wäre doch bei 3 oder 4 WiiWare-Demos schon voll. Hatte schon oft das zweifelhafte Vergnügen VC-Titel löschen zu müssen, weil der Speicher voll war. Das ist imho eigentlich das größte Problem der Wii, und so macht das Laden von Demos dann auch irgendwie keinen Spaß. Es sei denn, man löscht sofort wieder alles.
Soraldor schrieb am
Das mit den Demos ist schon sehr schade, ich vermute(!), das liegt in der Angst um entgangene Lizenzeinnahmen begründet.
Kein Spielverkauf -> keine Lizenzeinnahmen.
Alles andre ist meiner Meinung nach reine PR. Wer von Zelda zB 10 Minuten spielt hat davon nicht schon nach 10 Minuten genug, der will die komplette Story sehen und nicht nur den Anfang.
Ambermoon schrieb am
Beam02 hat geschrieben:Hab ich irgendwas verpasst? Es gibt doch schon seit längerem DS-Demos im Nintendo Kanal. Nintendo bietet das den Third Partys sehr wohl an, wenn die es denn wirklich wollen.
Was so wunderbar umständlich gelöst ist, dass jeder ohne Wii gar nichts von den Demos mitbekommt.
Warum nicht wie bei XBoxLive Arcade? Jedes Spiel ist als komplettes Spiel herunter zu laden, aber zunächst eine Demo. Wer es erwerben will, erhält im Anschluss einen Key oder ähnliches übermittelt, mit dem die Vollversion freigeschaltet wird.
Kintip schrieb am
Ich hoffe Nintendo spricht nur für sich was Demos und spiele mit nutzbarem 3D-effekt angeht. Nichts gegen leute die dort nicht dreidimensional sehen können, aber mehr als ein gimmick darf 3D schon sein... es eröffnet neue Möglichkeiten in Spielen, also dürfen sie sie auch nutzen.
schrieb am

Facebook

Google+