Nintendo DS: Nintendo über DS-Piraten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
11.03.2005

Leserwertung: 91% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo über DS-Piraten

Dass der Nintendo Mod-Chip-Hersteller und -Distributoren im Visier hat, ist bestens bekannt. R4 & Co. sind dem Unternehmen naturgemäß ein Dorn im Auge, macht dieser sie doch laut Asahi Shimbun für den DS-Software-Absatzrückgang um knapp 50 Prozent in Europa verantwortlich. (In den USA und Japan gingen die Verkäufe um 11 bzw. 7 Prozent zurück.) Am kopierfreudigsten sollen wohl Nutzer aus Italien sein, es folgen Spanien und Frankreich.

Quelle: Kotaku

Kommentare

Mr.Yeah schrieb am
Exedus hat geschrieben:Es gab mal eine South Park Folge in der es um Kopien ging leider weiß ich nicht mehr welche das war aber die würde hier sehr gut passen
Christen rocken fett!
Sir_pillepalle schrieb am
Da die Nummer mit dem "Diebstahl" der Spiele geklärt ist (Diebstahl wäre es z.B. wenn man das Spiel bei Saturn aus dem Regal mitnimmt ohne zu bezahlen) möchte ich mal auf diese 50% eingehen und ein wenig Threadnekromantie betreiben.
Wenn Unternehmen von einem solchen Umsatzrückgang sprechen sind damit nicht tatsächlich 50% Umsatzrückgang gemeint, was in der Tat katastrophal wäre, sondern "lediglich" 50% Umsatzwachstumsrückgang.
Sprich wenn Nintendo 2009 100 Spiele mehr als im Vorjahr verkaufte, dann möchte Nintentdo im Jahre 2010 eventuell 250 Spiele mehr als im Jahre 2009 verkaufen. Wenn nun im Jahre 2010 aber nur 50 Spiele mehr verkauft werden, dann spricht Nintendo von 50% Umsatzrückgang.
Bei tatsächlichen 50% Umsatzrückgang könnten die den Laden doch dicht machen - oder werden in Europa derart wenig Spiele verkauft, dass sich auch tatsächliche 50% Weniger Umsatz nicht auf die Firma auswirken würden? Wenn dem so ist sollten alle "Raubkopieren", scheint ja egal zu sein. (Achtung: Ironie)
DeuMudder schrieb am
Die DS-Software ist einfach scheiße deswegen brechen die Verkaufszahlen ein, weil die Masse jetzt endlich gmerkt hat was ich schon vor jahren hab
Renaku schrieb am
matzab83 hat geschrieben: Es wird auch unter Garantie einige Schwarzkopierer geben, die das Ganze zu Demozwecken nutzen.
Aber
1. gibt es für die Wii einen DS-Demo-Channel. Damit lassen sich ausgewählte DS-Titel antesten.
2. gibt es auch für PC und die "großen" Konsolen auch nicht für jedes Spiel Demos.
zu 1.:Es wird sicher keiner der "Nicht- Wii Besitzer" jetzt eine Wii kaufen, nur um seine DS-Spiele zu testen.
zu 2.: Auch auf den größeren Konsolen und am PC sind "Schwarzkopien" abspielbar. Am PC wohl leichter als bei allen anderen.
Ich verstehe nicht, warum hier einige so ein Drama aus dem Thema machen.
Schwarzkopien (ich mag diesen Begriff :D ) gibt es Überall. Egal ob in digitaler oder greifbarer Form. (dass ändert natürlich nichts daran, dass sie Illegal sind)
Fast jede Konsole und jeder PC kann irgendwann Kopien abspielen.
Und nebenbei, Sony und Co. haben auch mit dem Thema "Sicherheitskopie" zu kämpfen. Die PSOne, PS2, PSP und glaube sogar die PS3 sind genauso davon betroffen.
Nur im Gegensatz zu Nintendo, hängt Sony das nicht mit dramatischen ,nicht nachvollziehbaren Zahlen an die große Glocke.
Nein, Sony versucht mit ständig neuer Firmware und Programmierung dagegen anzukämpfen.
Was machen die bei Nintendo ? Rumheulen und vielleicht auf das Mitleid der Schwarzkopierer hoffen. Ich meine Wie alt ist das letzte DSi Firmware Update jetzt ?
Unterm Strich sind sie da in meinen Augen auch zum Teil selber mit dran schuld.
Nintendo versucht ja nichtmal die Spiel zu schützen oder die Schwarzkopierer zu bekämpfen.
(Das gerade gesagte / geschriebene ändert nichts an meiner Meinung, das Schwarzkopien illegal sind. Aber nur weil Nintendo nen Furz lässt, muss man doch nicht glauben, dass es ihnen gleich schlechter als anderen geht.)
abandoned schrieb am
matzab83 hat geschrieben:Daten sind keine bewegliche Sache da Sie nicht "stofflich" sind. Damit ist gemeint, dass man diese nichtanfassen kann. Aber das habt ihr ja, glaub ich, schon geklärt.
Daher ist auch schwarzkopieren kein Diebstahl sondern eine Urheberrechtsverletzung.
wenigstens noch einer hier mit hirn. :)
erklär das am besten nochmal den flachzangen da oben.
schrieb am

Facebook

Google+