Aliens: Colonial Marines: Mod soll Spiel komplett umkrempeln und die ursprüngliche Vision verfolgen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Gearbox Software
Publisher: SEGA
Release:
12.02.2013
12.02.2013
12.02.2013
12.04.2013
Test: Aliens: Colonial Marines
54

“Die Fassung für Xbox 360 leidet unter noch stärkerem Tearing als die für PS3.”

Test: Aliens: Colonial Marines
56

“PC-User bekommen die technisch sauberste Fassung ohne störendes Tearing - die Kulissen sehen aber auch hier veraltet aus. ”

Test: Aliens: Colonial Marines
55

“Trotz einiger authentischer Momente ist dieser Shooter technisch und spielerisch eine Enttäuschung.”

Vorschau: Aliens: Colonial Marines
 
 

Leserwertung: 58% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Aliens: Colonial Marines - Mod soll Spiel komplett umkrempeln und die ursprüngliche Vision verfolgen

Aliens: Colonial Marines (Shooter) von SEGA
Aliens: Colonial Marines (Shooter) von SEGA - Bildquelle: SEGA
Aliens: Colonial Marines soll endlich das Spiel werden, das Gearbox Software und Sega mit einer ersten beeindruckenden Tech-Demo suggeriert haben, von der qualitativ in der finalen Fassung bekanntlich nicht mehr allzu viel übrig geblieben ist (siehe Test). Das geht aus einem Beitrag im NeoGAF-Forum hervor. Allerdings kümmern sich nicht länger die Mannen rund um Randy Pitchford um die Weiterentwicklung, die aktuell an dem Shooter-MOBA Battleborn werkeln. Stattdessen haben es sich Modder zur Aufgabe gemacht, die umfangreichen Umbau-Arbeiten zu übernehmen, um den Shooter gehörig aufzuwerten. Dazu hat man nach eigenen Aussagen nicht nur die Grafik ordentlich aufgemöbelt, sondern auch zentrale Elemente wie die KI (Menschen & Monster) und die Waffenmechanik umgekrempelt. Weitere Infos zur Mod von TemplarGFX und eine Anleitung zur Installation gibt es hier. Aktuell kostet Aliens: Colonial Marines bei Steam immer noch knapp 15 Euro.

Letztes aktuelles Video: Video-Fazit


Quelle: NeoGAF

Kommentare

casanoffi schrieb am
Solon25 hat geschrieben:Ich wunder mich das alle auf CM schimpfen, den DLC Stasis Interupted aber nicht erwähnen. Vorzeitig CM wieder deinstalliert oder warum? Denn der ist wirklich richtig gut geworden.

Das liegt wohl daran, dass es such kaum jemand angetan hat, das Ding durchzuspielen und dann auch noch das DLC zu laden :D
Ich hatte es 2 Stunden gespielt und konnte es mindesten 110 Minuten lang nicht fassen.
Solon25 schrieb am
Ich wunder mich das alle auf CM schimpfen, den DLC Stasis Interupted aber nicht erwähnen. Vorzeitig CM wieder deinstalliert oder warum? Denn der ist wirklich richtig gut geworden.
casanoffi schrieb am
Colonial Marines war auch für mich einer der größten Enttäuschungen der Videospielgeschichte.
Ohne Übertreibung.
Aber Creative Assembly sei Dank gibt es ja Isolation :D
Ob man A:CM mittels Mods noch in die richtige Richtung lenken kann, bleibt abzuwarten.
Wenn das Fundament nichts stemmt, kann auch er beste Architekt aus Scheiße kein Gold machen...
Sir Richfield schrieb am
Red Dox hat geschrieben:
Sir Richfield hat geschrieben:
Red Dox hat geschrieben:Wir haben 2016. Für ein simples remake von AvP in modernen Gewand und seinem genialen MP (das gameplay, der SPASS) würde ich töten :(

Reparierte dies für dich an zwei wichtigen Stellen. ;)

Was nicht kaputt ist, muss nicht repariert werden :P

Schon richtig, meine Rosa Brille sieht halt AvP irgendwie hübscher als AvP 2.
Also vom Spaß, den wir damit hatten... Dass die Grafik und Technik besser war, muss man nicht erwähnen. ;)
Und Matchmaking habe ich nur deshalb rausgeworfen, weil das noch die Zeit war, in der man Bierkästen, billiges Essen, Tische und Rechner durch die Gegend gewuchtet hat, um miteinander zu spielen.
Red Dox schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
Red Dox hat geschrieben:Wir haben 2016. Für ein simples remake von AvP in modernen Gewand und seinem genialen MP (das gameplay, der SPASS) würde ich töten :(

Reparierte dies für dich an zwei wichtigen Stellen. ;)

Was nicht kaputt ist, muss nicht repariert werden :P
Das strunzig alte "geh auf dem Server spielen wo du willst und join wenn Platz frei" war doch z.b. genau das was AvP2 mit so gut gemacht hat. Nimm das AvP von 2010. Beschissenes Konsolenmatchmaking ohne Serverauswahl und um dem ganzen die Krone des Spotts aufzusetzen: Sobald jemand das Spiel verlies konnte niemand neues beitreten. Was dazu führte das zwangsweise die Teambalance torpediert wurde und das Match schnell den Bach runter ging. Imo war das ein größerer Killer als die "Konsolensteuerung" (OMG war es scheiße als Alien Wände hochzulaufen. Dabei war ich in AvP2 so ein guter Runner....) oder die sinnfreien Instantkills ("Für 40sec Tötungsanimation, drücken sie X. Und wundern sie sich nicht wenn Leute sie in dieser Zeit normal töten. Oder hinter ihnen warten für einen eigenen Instantkill").
-----Red Dox
schrieb am

Facebook

Google+