Die Siedler - Aufbruch der Kulturen: Kampfsystem im Blickpunkt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Funatics Software
Publisher: Ubisoft
Release:
12.05.2010
Test: Die Siedler - Aufbruch der Kulturen
78
Jetzt kaufen ab 9,95€ bei

Leserwertung: 74% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Siedler - Aufbruch der Kulturen: Kampfsystem

Ubisoft hat das Kampfsystem bzw. den Militärpart aus Die Siedler - Aufbruch der Kulturen offiziell vorgestellt (Screenshots). Es gibt demnach Nah- und Fernkämpfer, die je nach Volk unterschiedlich bewaffnet sind: Hellebardenkämpfer und Armbrustschützen (Bajuwaren), Kurzschwertkämpfer und Bogenschützen (Ägypter), Langschwertkämpfer und Steinschleuderer (Schotten). Ausgebildet werden die Soldaten nicht mehr im Haupthaus, sondern in der Kaserne und dazu sind folgende "Waren" nötig:

Ägypter: Milch + Waffe + Soldat
Bajuwaren: Bier + Waffe + Soldat
Schotten: Whisky + Waffe + Kilt + Soldat
(Soldaten halten sich im Haupthaus auf, bis sie gebraucht werden)

In der Kaserne findet nicht nur die Ausbildung, sondern auch die Beförderung bzw. Verbesserung der Soldaten statt; hierzu benötigt ihr Münzen, die von der Kaserne automatisch angefordert werden. Ganz wie im klassischen Vorgänger erweitert und beschützt ein Militärgebäude ebenfalls die Gebietsgrenzen.

Jeder Soldat hat bestimmte Eigenschaftswerte wie Gesundheit (Hitpoints, Lebenspunkte), Rüstung ("wie stark ein Angriff absorbiert wird") und Angriffsstärke ("wie viel Schaden ein Angriff macht"). Jeder Soldat regeneriert selbstständig Gesundheit, sobald er sich in einem eigenen Militärgebäude befindet. Die Eigenschaften der Kämpfer sind bei den Völkern unterschiedlich:
Ägypter: Nur Level 1-Nahkämpfer, dafür große Kapazitäten in Militärgebäuden und günstige Produktion (Masse statt Klasse)
Schotten: Keine Level 3-Fernkämpfer, dafür sehr starke Nahkämpfer; Ausbildung dauert länger. Die Kapazität der Militärgebäude ist klein.
Bajuwaren: Mittelweg zwischen Ägyptern und Schotten

Der Angriffsbefehl wird über ein Menü am gegnerischen Gebäude ausgelöst. Hier lässt sich festlegen, mit wie vielen Soldaten angegriffen werden soll und dieser Wert ist während des Kampfes nicht mehr veränderbar. Der Angriffsbefehl lässt sich auch auf gegnerische Gebäude auf einer anderen Insel anwenden. In diesem Fall werden sich die Soldaten zum Hafen begeben, in ein Schiff einsteigen und zum Schauplatz kutschiert. Darüber hinaus stehen Katapulte zur Verfügung. Sie schießen automatisch auf feindliche Militärgebäude, sobald sie in Reichweite sind und mit Steinen befüllt wurden.

Die Siedler - Aufbruch der Kulturen - Das Traditionsspiel (basierend auf den Regeln von Die Siedler 2) erscheint am 28. August 2008 und wurde von der USK ohne Altersbeschränkung eingestuft.


Quelle: Ubisoft
Die Siedler - Aufbruch der Kulturen
ab 9,95€ bei

Kommentare

TNT.ungut schrieb am
ich hoffe das taugt auch was. der 2. teil ist immer noch mein lieblingsteil und das remake war nun wirklich nicht das wahre. neue grafik, dafür weniger umfang. echt toll, da kann ich auch gleich das original spielen.
bleibt wirklich zu hoffen, daß sie das gameplay erweitert haben. das es jetzt auch distanzeinheiten gibt ist auf jeden fall interessant.
glurff schrieb am
war auch der letzte Teil den ich gespielt hatte :lol:
Pallino22 schrieb am
das orignal ist immernoch unschlagbar !!
Kilmar schrieb am
Was schon am 28. August? Nett )
Mir hat der 2. Teil (auch der 2. Teil des 2. Teils) immer viel Spaß gemacht
X-Live-X schrieb am
Was mir hier als Info fehlt ist das Micro-Management der Stationierung der Soldaten.
Das hat beim Remake (beim Original hatte ich es besser in Erinnerung) geradezu Frust pur erzeugt, wenn die Soldaten einfach nicht in die richtigen Gebäude gewandert sind, obwohl alle Einstellungsmöglichkeiten ausgeschöpft waren...
schrieb am

Facebook

Google+