Runes of Magic: Erfolgreiche Spendenaktion - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Publisher: Gameforge Berlin
Release:
19.03.2009

Leserwertung: 81% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Runes of Magic - Spendenaktion für 'Save the Children'

Runes of Magic (Rollenspiel) von Gameforge Berlin
Runes of Magic (Rollenspiel) von Gameforge Berlin - Bildquelle: Gameforge Berlin

In Zusammenarbeit mit der Kinderrechtsorganisation "Save the Children Deutschland e.V." hat Publisher Frogster eine Spendenaktion gestartet. So gibt es ein spezielles Ingame-Reittier zu Gunsten von "Save the Children Deutschland".

Unter dem Motto "Moas Charity-Ross" für "Save the Children" gibt es im Item-Shop von Runes of Magic dieses spezielle Reittier zu einem Preis von 199 Diamanten; statt 299 Diamanten für andere Reittiere. Von jedem verkauftem "Moas Charity-Ross" spendet der Berliner Publisher drei Euro an die Kinderrechtsorganisation. Seit dem Start der Aktion am vergangenen Wochenende sind über 3.600 Rösser verkauft worden und rund 11.000 Euro zusammengekommen. Um das Reittier zusätzlich preiswerter zu machen, gibt es an diesem Wochenende einen Rabatt auf Diamanten von bis zu 40 Prozent.

Noch bis zum 28. Dezember dieses Jahres können alle Runes of Magic-Spieler an dieser Aktion teilnehmen. "Save the Children" setzt das Geld weltweit dort ein, wo Kindern geholfen werden muss. Die Organisation kämpft für das Recht der Kinder auf Überleben, Gesundheit und Bildung aber auch gegen Kinderarbeit und den Einsatz von Kindersoldaten. Darüber hinaus hilft Save the Children auch Kindern und ihren Familien in Not- und Katastrophenfällen.


Quelle: PM Frogster

Kommentare

sojave schrieb am
Jo find das an sich ja auch gut. Find auch interessant, dass erst eine negative Meinung aufgetaucht ist.
Klar, RoM ist free2play, da ist das ne gute Aktion. Anders wie bei uns WoW Spielern mit dem Pet Shop, da hat sich Blizzard echt was geleistet -_- Bei RoM hat man dann wenigstens noch was nützliches^^
Abwarten was bei beiden Aktionen rumkommt und dann wirklich als gespendet ausgeschrieben wird. Und beide Firmen werden wohl wegen Zinsen solange mit dem Geld arbeiten wie es geht.
Wegen Killerspielen, sowas wär ma gescheit wenn EA und Co mal auch sowas starten. Es müssen ja keine riesen Aktionen sein. Allein der gute Zweck ist dann schon gut.
johndoe776539 schrieb am
gutes ding ... könnte man sich angewöhnen
Stane schrieb am
30 Prozent is besser als garnichts, natürlich wollen die den eigenen Gewinn ankurbeln, trotzdem schön das sie sowas machen obwohl das Spiel Free2Play is und die keine monatlichen Einnahmen haben.
Falcono schrieb am
Klasse Idee, macht weiter :Daumenlinks:
MCHM schrieb am
also ich finde das einfach nur klasse!
schrieb am

Facebook

Google+