StarCraft: Remastered: Überarbeitete Version des Echtzeit-Strategie-Klassikers offiziell angekündigt + Trailer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Blizzard
Release:
31.03.1998
kein Termin
Jetzt kaufen ab 12,50€ bei

Leserwertung: 94% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

StarCraft Remastered: Überarbeitete Version des Echtzeit-Strategie-Klassikers offiziell angekündigt

StarCraft (Strategie) von Vivendi Universal Games
StarCraft (Strategie) von Vivendi Universal Games - Bildquelle: Vivendi Universal Games
Blizzard Entertainment hat soeben StarCraft Remastered angekündigt. Damit haben sich die Gerüchte bestätigt. Die überarbeitete Version des Echtzeit-Strategie-Klassikers soll im Sommer für PC und Mac erscheinen. Der Preis und weitere Informationen sollen später bekanntgegeben werden. Ein kostenloses Upgrade für Besitzer des Spiels wird es wahrscheinlich nicht geben, da StarCraft und Brood War mit Patch 1.18 kostenfrei zum Download bereitstehen werden.

Einheiten, Porträts, Gebäude und Terrains (Karten) wurden überarbeitet und die Soundkulisse  (Soundeffekte, Dialoge und Soundtrack) verbessert. Höhere Bildschirmauflösungen (bis 4K) und Breitbild-Formate werden unterstützt. Das grundlegende Spielprinzip und die Balance von StarCraft und StarCraft: Brood War bleiben völlig unberührt, abgesehen davon, dass man deutlich weiter rauszoomen kann, um einen besseren Überblick über das Schlachtfeld zu bekommen.

In der Story-Kampagne wird allerdings die Präsentation der Geschichte verändert. Die Auseinandersetzungen und die Triumphe von Artanis, Fenix, Tassadar, Raynor und Kerrigan werden mithilfe von illustrierten Zwischensequenzen im Comic-Stil präsentiert (inkl. Cloud-Speicherstände). Die Einsatz-Beschreibungen und Dialoge zwischen den Missionen werden durch die neuen Sequenzen im Comic-Stil ersetzt. Die Auflösung der Zwischensequenzen (Render-Cutscenes) wird auf 1080p angehoben. Für Mehrspieler-Gefechte soll ein Matchmaking-System (Spielerzuweisung) eingeführt werden. Auch die sozialen Features der Blizzard App (ehemals Battle.net) werden unterstützt. Nutzer von StarCraft Remastered und von StarCraft: Brood War (kostenlos) sollen gegeneinander spielen können.

"StarCraft beinhaltet alles, was Blizzard ausmacht - die Story, die Balance und all die kleinen Details spiegeln unseren langjährigen Einsatz wider, Spielern epische Unterhaltung zu bieten. StarCraft ist seit beinahe 20 Jahren aus der Welt des kompetitiven Gamings und aus Esports nicht wegzudenken", so Mike Morhaime, CEO und Mitbegründer von Blizzard Entertainment. "Mit StarCraft Remastered modernisieren wir die Grafik, den Sound und die Online-Unterstützung des Originalspiels und stellen sicher, dass Spieler StarCraft noch mindestens weitere 20 Jahre genießen können."

Letztes aktuelles Video: Remastered


Screenshots: Remastered

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshots: Original

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshots: Einheiten (Remastered)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshots: Einheiten (Original)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)

Screenshot - StarCraft (PC)


Quelle: Blizzard Entertainment
StarCraft
ab 12,50€ bei

Kommentare

sphinx2k schrieb am
SethSteiner hat geschrieben: ?
31.03.2017 10:58
Na ja die KI von Stellaris war auch erst mal ziemlich bescheiden zu Release, nicht völlig inkompetent aber auch nicht so dass man jetzt wirkich überrascht wäre. Aber ich glaube da hat sich jetzt auch schon einiges getan, ich muss da mal wieder reingucken, allein schon um meine Mod upzudaten.^^
Mit dem kommenden Banks update werden sie noch mal an der KI schrauben. Darauf zu warten lohnt sich auf jeden Fall. Kommt ja die Tage schon das update.
SethSteiner schrieb am
Na ja die KI von Stellaris war auch erst mal ziemlich bescheiden zu Release, nicht völlig inkompetent aber auch nicht so dass man jetzt wirkich überrascht wäre. Aber ich glaube da hat sich jetzt auch schon einiges getan, ich muss da mal wieder reingucken, allein schon um meine Mod upzudaten.^^
Was Starcraft angeht, ich mochte aufjedenfall dass die Missionen recht verschieden waren. Nur Basis bauen, Riesenarmee aufstellen und dann einfach reinwerfen war nicht, wobei man sagen muss, dass das so einige alte Strategiespiele schon ganz gut handhabten, das erste C&C besaß ja schon Missionen in denen man nur mit wenigen Einheiten unterwegs war.
Kajetan schrieb am
sphinx2k hat geschrieben: ?
31.03.2017 09:24
Ja, wenn das RTS Genre nicht uninteressant für Studios geworden wäre, hätte es evtl. schon viel mehr Entwicklungen in der Richtung gegeben.
Eventuell, aber sehr unwahrscheinlich. Schau Dir einfach an, welche technischen Fortschritte es in anderen, populären Genres gegeben hat ... im Prinzip wurde nur die Optik verbessert. Selbst die letzte, größere Innovation, die Perfektion der Ingame-Physik durch Valve, dient meist nur dem Polieren der Präsentation, damit via Ragdoll die Gegner "realistischer" zu Boden sinken. Nur bei wenigen Releases, vornehmlich im Indie-Bereich, spielt Ingame-Physik auch eine Rolle im Gameplay.
sphinx2k schrieb am
Also die Sorian AI für Supreme Commander basiert auf einem neuronalen Netzwerk. Sie soll recht fordernd sein ohne zu Cheaten. Wie gut die Taktiert kann ich allerdings nicht beantworten.
Ja, wenn das RTS Genre nicht uninteressant für Studios geworden wäre, hätte es evtl. schon viel mehr Entwicklungen in der Richtung gegeben. Was neuronale Netzte in den nächsten Jahren noch schaffen werden wird mit Sicherheit beachtlich sein, auch wenn es noch lange dauern wird bis es eine wirkliche KI gibt die ein Spiel spielt.
https://deepmind.com/blog/deepmind-and- ... vironment/
ist aber immerhin ein Anfang.
Weeg schrieb am
Danke für eure Antworten.
Und nein, leider ist die KI auch abseits von RTS nicht besonders gut, im Strategie-Sektor. Ausnahmen gibts wenige, z.B. können die Gegner in GalCiv 2 & 3 Ablenkungsmanöver machen (wo du deine ganze Weltraum-Schlachtschiff-Flotte zum Aussenposten bewegst um die paar Gegner zu zertreten, aber dann feststellen musst, das die KI während der Abwesenheit deiner Flotte deine Industrie im Zentrum zerlegen geht.... wenn das passiert, sitzt du erstmal da mit offenen Mund "Moment mal? Was geht denn da vor sich? Höh?" :mrgreen:
In den Paradox Strategietiteln ist die KI aber immerhin fähig, nicht mit Wellen anzugreifen sondern Armee koordiniert zusammen zu fassen und den Stack of Doom gibts auch nicht (weil Provinzen auf der Karte nur X Einheiten gleichzeitig versorgen können, wer das Liit überschreitet, verliert Truppen)
Zu SC:
Vielleicht werde ich es mir trotzdem anschauen, weil ichs damals verpasst hab. Das mit der KI ist zwar schade, aber eben, vielleicht reisst der Rest es wieder heraus. Das mit der KI fiel mir nur neulich auf, als ich im Retro Feeling wieder ein paar alte RTS gespielt hab.
schrieb am