Star Wars: The Old Republic: PvP-Änderungen mit Spiel-Update 1.2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: BioWare Austin
Release:
20.12.2011
Test: Star Wars: The Old Republic
83

“Erzählerisch ansprechend und mit viel Star Wars-Flair ausgestattet, inhaltlich sehr konservativ: Biowares Online-Ausflug in die Alte Republik macht Spaß, ist aber kein Meilenstein.”

Leserwertung: 65% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Wars: The Old Republic - PvP-Änderungen mit Spiel-Update 1.2

Star Wars: The Old Republic (Rollenspiel) von Electronic Arts/LucasArts
Star Wars: The Old Republic (Rollenspiel) von Electronic Arts/LucasArts - Bildquelle: Electronic Arts/LucasArts
Gabe Amatangelo, Leitender PvP- und Endspiel-Designer, von Star Wars: The Old Republic hat im Entwickler-Blog über Veränderungen am Spieler gegen Spieler-System (PvP) gesprochen, die mit dem anstehenden Update 1.2 vorgenommen werden sollen. Er thematisiert u.a. die Spielsuche, Ranglisten, Kriegsgebiet-Belohnungen, das Entfernen von abwesenden Spielern und das neue Kriegsgebiet: Novare-Küste.

Listen für Ranglisten-Kriegsgebiete und Spielsuche
Ab Spiel-Update 1.2 kann sich jeder Stufe-50-Spieler als Einzelspieler oder in einer Gruppe für Ranglisten-Kriegsgebiete einreihen. Die Leistung jedes teilnehmenden Spielers wird aufgezeichnet und als Wertung angegeben, die sich mit jedem gewonnenen oder verlorenen Spiel ändert (ein Spielabbruch zählt als Niederlage und verhindert mehrere Minuten lang ein erneutes Einreihen) und sich nach der Wertung der anderen Spieler im Spiel richtet. Wenn also das Gegnerteam beispielsweise eine viel höhere Wertung hat als ihr und euer Team, verringert sich eure Wertung im Fall einer Niederlage nur geringfügig. Jeder Spieler wird zwei separate Wertungen für Einzel- und Gruppenspiele haben, und es ändert sich jeweils nur die Wertung, die dem aktuellen Spiel entspricht.

Das Spielsuche-System für Ranglisten-Kriegsgebiete lässt komplette Gruppen aus acht Spielern, Einzelspieler, Spieler mit ähnlichen Wertungen usw. gegeneinander antreten. Um jedoch dafür zu sorgen, dass Spieler nicht allzu lange auf ein Spiel warten müssen, wird das System immer flexibler werden. Wenn ein Spiel gestartet werden soll, werden nach einer Weile Einzel- und Gruppenspieler zusammen berücksichtigt. Kommt ein Spiel über einen längeren Zeitraum nicht zustande, können auch normale und Ranglisten-Spieler (falls sie nicht mit einer Gruppe mit mindestens 5 Spielern gelistet sind) zusammen berücksichtigt werden, um ein "gemischtes" Spiel zu erstellen. Die Spieler werden vor Beginn des Kriegsgebiets immer darauf hingewiesen, wenn es sich um ein gemischtes Spiel handelt. Die Belohnungen in gemischten Spielen richten sich danach, wie sich der jeweilige Spieler gelistet hat (Auszeichnungstyp, Wertungsanpassung usw.).

"Wir sind uns bewusst, dass die flexible Spielsuche und die gemischten Spiele nicht ideal sind. Sie sind nur ein Übergangssystem, bis serverübergreifende Listen verfügbar sind, und der Hauptgrund dafür, dass die Ranglisten-Kriegsgebiete in Spiel-Update 1.2 als Vorsaison gelten. So haben wir die Möglichkeit, Daten zu sammeln und bestimmte Systeme zu überarbeiten, um Saison Eins vorzubereiten. Die Möglichkeit gemischter Spiele durch das Fehlen serverübergreifender Listen ist also der Hauptgrund dafür, dass Ranglisten-Kriegsgebiete ab Spiel-Update 1.2 nur als Vorsaison angeboten werden, da wir so auch die Möglichkeit haben, Daten zu sammeln und bestimmte Systeme zu überarbeiten, um Saison Eins vorzubereiten.

Beachtet bitte, dass Spieler, die für Ranglisten-Spiele gelistet sind, niemals aufgefordert werden, ein Spiel aufzufüllen. Ihr kommt also nie in ein Spiel, das fast zu Ende ist, damit sich eure Wertung dadurch nicht verringern kann. Außerdem wird die Gruppenwertung unabhängig von der gelisteten Gruppengröße angepasst, und Gruppen mit fünf oder mehr Spielern werden niemals für gemischte Spiele berücksichtigt. Um die volle Kontrolle über eure Gruppenwertung zu haben, solltet ihr euch also am besten mit sieben Freunden zusammentun, die gut im PvP sind!"


Kriegsgebiet-Belohnungen
Das Spiel-Update 1.2 enthält einige Veränderungen, um das Belohnungssystem für Kriegsgebiete zu vervollständigen. Dies betrifft sowohl normale als auch Ranglisten-Kriegsgebiete. "Wir setzen die Veränderungen, die wir mit 1.1.5 begonnen haben, weiter fort, was dazu führt, dass man nun mit normalen und Ranglisten-Kriegsgebiet-Auszeichnungen direkt Ausrüstungsgegenstände erwerben kann. Dies stellt sicher, dass die Auszeichnungen, und damit das eigentliche Belohungssystem der Kriegsgebiete, während der gesamten Charakterentwicklung ihren Wert behalten. Ranglisten-Kriegsgebiet-Auszeichnungen in Kombination mit dem entsprechenden Kampfmeister-Setteil, können dazu benutzt werden, Setteile der brandneuen Kriegsheld-PvP-Rüstung zu erwerben. Es gibt keine anderen Anforderungen, um diese Ausrüstung erwerben oder ausrüsten zu können.

Es gibt außerdem ein Set bewerteter Kriegsheld-Ausrüstung und -Transportmittel, die zum Kauf und zum Tragen eine festgelegte höchste Wertung voraussetzen. Bewertete Kriegsheld-Ausrüstung hat dieselben Werte wie normale Kriegsheld-Ausrüstung, sieht jedoch etwas spezieller aus. Das Ergebnis eures Teams bei Spielende hat jetzt immer einen direkten Einfluss auf die Belohnungen für alle Spieler im Team. Spiele mit hoher Punktzahl bringen also mehr Belohnungen, sodass der Anreiz für anhaltende gute Leistungen im Team erhalten bleibt, selbst wenn es so aussieht, als würde das eigene Team verlieren. Die Erfahrungsbelohnung ist davon ausgenommen. Sie wird durch die Zeit im Kriegsgebiet und durch die Teilnahme daran bestimmt. Spieler, die wenige oder gar keine Medaillen erhalten, bekommen auch insgesamt weniger Belohnungen. Wenn ein Spieler zum Beispiel aus irgendeinem Grund im Spiel abwesend ist und keine Medaillen erhält, bekommt er auch keine Belohnungen.

Es werden zwölf neue Zielmedaillen verliehen, wenn zielbasierte Angriffs- oder Verteidigungspunkte erreicht werden, die man durch das Abschließen von Zielen und die Teilnahme erhält (und beispielsweise bei der Verteidigung einer Tür auf der Voidstar geholfen, eine Vorlage beim Huttenball gegeben, einen Punkt in Huttenball erzielt, Verbündete bei einem Ziel auf Alderaan geheilt hat usw.). Die Medaillen sollen zielorientierte Anreize schaffen und dafür sorgen, dass Spieler aller Klassen und Fähigkeitsstufen durch das Mitwirken bei Zielen im Spiel zumindest das Minimum erreichen können, das benötigt wird, um keine Belohnungen zu verlieren.

Es gibt mehrere neue Medaillen, deren Verteilung sich danach richtet, wie schnell das Team das Spiel gewinnen konnte. Zusammen mit der Obergrenze für verliehene Medaillen im Zuge von Update 1.1.5, sind sie ein Anreiz dafür, Spiele so schnell wie möglich zu gewinnen. Stufe-50-Kriegsgebiet-Missionen bringen jetzt mehrere Auszeichnungen, der Großteil wird jedoch durch die Leistung in Kriegsgebieten bestimmt. So bleibt das System der direkten Kriegsgebiet-Belohnungen im Vordergrund. Bitte beachtet, dass alle Belohnungen wie bisher erst am Ende des Kriegsgebiets vergeben werden."


Abwesende Spieler rauswerfen
Spieler haben die Möglichkeit, darüber abzustimmen, Spieler, die nicht am Rechner (AFK) sind, aus einem Kriegsgebiet zu werfen. Jeder Spieler kann über das Gruppen-Kontextmenü abstimmen, um einen Spieler rauszuwerfen. Es wird keine Abstimmungsaufforderung versendet, sondern die Option muss von mehreren Spielern selbst gewählt werden. Hat ein Spieler mehrere Stimmen erhalten, wird er darauf hingewiesen, dass er in wenigen Sekunden aus dem Spiel geworfen wird, wenn er sich nicht am Kampf beteiligt oder ein Ziel verteidigt. Ein Spieler, der auf diese Weise aus einem Kriegsgebiet geworfen wird, kehrt zum Ursprungsort vor dem Beitritt zurück und kann sich mehrere Minuten lang nicht mehr einreihen.

PvP-Statistiken
Neben der Wertung für Einzel- und Gruppenspiele bei Ranglisten-Kriegsgebieten werden nun auch diverse andere PvP-Statistiken zu den Spielern geführt, darunter:

-Spieler-Opfer
-Verdiente Medaillen
-Erhaltene MVP-Stimmen
-Kriegsgebiet-Siege gesamt
-Einzelspieler-Rangliste: Siege, Niederlagen, Höchste Wertung, Aktuelle Wertung
-Gruppen-Rangliste: Siege, Niederlagen, Höchste Wertung, Aktuelle Wertung

"Spieler mit hoher Einzel- und Gruppen-Wertung sind für alle Spieler beim Untersuchen und in der "Wer-Liste" sichtbar. Wir planen, in einem zukünftigen Update den Spielern auch andere Statistiken anzuzeigen."

Neues Kriegsgebiet: Novare-Küste
"Die Republik und das Imperium stecken in einem brutalen Luft- und Seekrieg auf dem neuen Planeten Denova fest. Ein imperiales Transportschiff ist nahe des Küstenstützpunkts der Republik abgestürzt und die Besatzung konnte dort schnell eine Befestigung anlegen. Die Teams müssen versuchen, die Mörserkanonen auf die Befestigungen des Gegners zu richten, um diese zu besiegen. Beide Befestigungen verfügen jedoch über Schilde. Da eine Mörserkanone nicht ausreicht, um den Schild auszuschalten, muss ein Team mindestens zwei Kanonen kontrollieren, um der feindlichen Befestigung Schaden zuzufügen."

Es handelt sich dabei um eine 3-Punkt-Herrschaft-Karte, auf der es beim Kampf um die Ziele ständig hin und her geht. Der Fortschritt bei der Übernahme der Kontrolle wird bei Unterbrechung gespeichert und kann von einem Spieler desselben Teams wiederaufgenommen oder durch Spieler des Gegnerteams zunichte gemacht werden. Eine Trainingssimulation-Variante des Kriegsgebiets unterstützt Spiele innerhalb derselben Gruppierung.

"Wir sind überzeugt, dass der Wettbewerb ein wesentlicher Bestandteil eines umfassenden PvP-Spielerlebnisses ist. Daher freuen wir uns sehr, mit Spiel-Update 1.2: Vermächtnis und der Vorsaison der Ranglisten-Kriegsgebiete genau diesen Aspekt von Star Wars: The Old Republic in einer ersten Phase zu erweitern. Wir betonen, dass es sich hierbei um eine Vorsaison handelt, die der Community und den Entwicklungsteams die Möglichkeit gibt, Daten zu sammeln und das System für Saison Eins vorzubereiten, die mit der Einführung von serverübergreifenden Kriegsgebiet-Listen beginnt. Die Vorsaison-Wertungen werden beim offiziellen Beginn von Saison Eins zurückgesetzt."

Quelle: BioWare, LucasArts, EA

Kommentare

SSBPummeluff schrieb am
Noch schlimmer sind diese Nerds die ein Onlinespiel lieber ganz alleine spielen und das gleiche spiel immer und immer wieder spielen und vermutlich mehr aus Frust sagen wie toll es ist, nur um nicht sagen zu müssen, jo, ich habe für Dreck Geld ausgegeben.
Freakstyles schrieb am
Da sind aber einige frustriert. Schade Schade, vielleicht klappts ja beim nächsten mmorpg.
Ich hab grad jede Menge Spaß mit dem Spiel, super Story, super Spielspaß, kann mich nicht beschweren. Hab auch grad erst angefangen, daher interessierts mich recht wenig wie lange die bisher für ein Update gebraucht haben. Wenn ich lvl 50 bin, dann wart ich doch nit dadrauf dat die neuen Content bringen, dann fang ich ne neue Story Line an, gibts schließlich genug von. Naja, Endgame Content is schon immer so nen leidiges Thema gewesen, irgendwelche Nerds spieln Ihren Char innerhalb von 2 Wochen auf lvl 50 und beschweren sich dann wenn se auf lvl 50 innerhalb von einer Woche alles gesehn haben. So ein Spiel findet nunmal auch vor lvl 50 statt !! Das is die eigene Gier, möglichst schnell die dicksten Rüstungen zu tragen, ihr werdet Euch jedes Spiel selbst kaputt machen!
Zur News: Mich hätte eine Stufeneinteilung im PvP gereizt, das z.B. lvl 10-20 Leute gegeneinander kämpfen können. Aktuell machts kaum Sinn sich vor lvl 30 am PvP anzumelden. Naja, mal schauen was noch beinhaltet ist, der PvP Content ist ja nicht das einzige in diesem Update.
@DrunkPunk: Seit 2 Monaten? Das is natürlich heftig. Gehts Dir denn noch gut nach so unendlich langer Wartezeit?
_Semper_ schrieb am
gibt's überhaupt noch laufende abos bei tor, außer die ea internen werbefritzen, die den schrott in den himmel loben? ich erfreue mich am absturz :D
Balmung schrieb am
M_Coaster hat geschrieben:Die größte Schwäche dieses Spiels sind ihre langsamen Entwickler! Sorry aber Bioware kriegt es nicht hin...

Die größte Schwäche des Spiels ist das Spiel selbst.
Bin mal auf die Quartalszahlen von EA gespannt. ^^
Übrigens werden noch Wetten angenommen in welchem Jahrhundert Patch 1.2 erscheinen wird. ;)
PanzerGrenadiere schrieb am
S3bish hat geschrieben:Wenn ich guten PvP spielen will, dann spiele ich Battlefield: Bad Company 3

warum glaube ich das nicht?
schrieb am

Facebook

Google+