Fallout Online: Einigung zwischen Bethesda & Interplay? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Masthead Studios
Publisher: Interplay
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Fallout Online: Einigung zwischen Bethesda & Interplay?

Fallout Online (Rollenspiel) von Interplay
Fallout Online (Rollenspiel) von Interplay - Bildquelle: Interplay
Vor knapp fünf Jahren hatte Bethesda Interplay die Rechte an der Marke Fallout abgekauft. Interplay behielt die Rechte an den ersten drei Vertretern der Serie - Fallout, Fallout 2 sowie Fallout Tactics - und sicherte sich außerdem die Lizenz für ein auf dem Universum basierendes MMO-Spiel.

Jenes Projekt war allerdings an ein paar Bedingungen geknüpft: Interplay musste ein Budget von 30 Mio. Dollar auftreiben und mit der Produktion innerhalb von 24 Monaten nach dem Vertragsabschluss beginnen. Die Produktionszeit darf nicht länger als vier Jahre betragen - nur unter bestimmten Bedingungen konnte die Frist um ein Jahr verlängert werden. Außerdem muss das Fallout MMO stets mehr als 10.000 Nutzer haben. Der Hersteller ist zudem verpflichtet, 12 Prozent der Einnahmen an Bethesda abzuführen.

Seit knapp drei Jahren liegen die beiden Parteien im Streit: Bethesda behauptet, Interplay habe die Auflagen bis zum Stichttag, dem 1. April 2009, nicht erfüllen können. Interplay wiederum wies jene Vorwürfe zurück: Die Vorgaben seien erfüllt worden. Allerdings habe Bethesda das Projekt blockieren wollen. Bethesda legte später nach und versuchte, die Nutzung bekannter Namen und Konzepte aus dem Fallout-Universum zu unterbinden. Das Unternehmen ließ zudem verlauten, die Auslagerung der Produktion an das bulgarische Studio Masthead sei nicht gestattet gewesen.

Interplay erklärte jenes Vorgehen für absurd: Das wäre ja so, als hätte man das Recht daran erworben, ein MMO-Spiel mit dem Namen Fallout zu entwickeln, das aber eigentlich nichts mit der Marke zu tun hat. Auch gab man sich weiterhin kampflustig: Bethesda selbst habe mit der Blockade gegen das einstige Abkommen verstoßen. Damit sei der Vertrag über den Verkauf der allgemeinen Markenrechte hinfällig - gültig sei nur noch die ursprüngliche Vereinbarung, die Bethesda die Entwicklung von zwei Fallout-Spielen erlaubte.

Das Rechtsgeplänkel scheint mittlerweile allerdings eine Ende gefunden zu haben: Wie das Fallout-Fanportal Duck And Cover berichtet, haben sich die beiden Parteien wohl mittlerweile geeinigt. Konkrete Informationen zum Ausgang des Verfahrens und zu den Bedingungen der Einigung sollen noch im Laufe des Monats folgen.





Kommentare

Knarfe1000 schrieb am
Drano hat geschrieben:
Knarfe1000 hat geschrieben:
Freshknight hat geschrieben:Bitte kein Fallout MMO!
Solange es daneben ein SP Fallout 4 geben wird, kein Problem. Ansonsten... :evil:
Ansonsten was?
Wirst du eine Bombe in Bethesdas Hauptquartier platzieren und somit jegliche Hoffnung auf ein Fallout 4 zerstören?
Wirst du Bethesdas Spiele boykottieren, sodass Bethesda bankrott geht, und jegliche Hoffnung auf ein Fallout 4 zunichte geht?
Wirst du in Bethesdas Hauptquartier einen Amoklauf starten, sodass aus Fallout 4 ein "Häschen pflücken Blümchen für den Frieden"-Spiel wird?
Wie wäre es, wenn du an Fallout 5 arbeitest, während Bethesda an Fallout 4 schafft.
Mir ist es egal, ob du es kannst oder willst. Wenn Fallout 5 sechs Monate nach Release von Fallout 4 noch nicht fertig ist, dann...

Sieht so aus, als seien Drohungen und Forderungen eine Art Lösung-für-alles.
:roll:
arillo schrieb am
Lul...ihr habt sie ja nicht alle! Bild
Drano schrieb am
Knarfe1000 hat geschrieben:
Freshknight hat geschrieben:Bitte kein Fallout MMO!
Solange es daneben ein SP Fallout 4 geben wird, kein Problem. Ansonsten... :evil:
Ansonsten was?
Wirst du eine Bombe in Bethesdas Hauptquartier platzieren und somit jegliche Hoffnung auf ein Fallout 4 zerstören?
Wirst du Bethesdas Spiele boykottieren, sodass Bethesda bankrott geht, und jegliche Hoffnung auf ein Fallout 4 zunichte geht?
Wirst du in Bethesdas Hauptquartier einen Amoklauf starten, sodass aus Fallout 4 ein "Häschen pflücken Blümchen für den Frieden"-Spiel wird?
Wie wäre es, wenn du an Fallout 5 arbeitest, während Bethesda an Fallout 4 schafft.
Mir ist es egal, ob du es kannst oder willst. Wenn Fallout 5 sechs Monate nach Release von Fallout 4 noch nicht fertig ist, dann...

Sieht so aus, als seien Drohungen und Forderungen eine Art Lösung-für-alles.
Knarfe1000 schrieb am
Freshknight hat geschrieben:Bitte kein Fallout MMO!
Solange es daneben ein SP Fallout 4 geben wird, kein Problem. Ansonsten... :evil:
GabbaGabbaHey schrieb am
Ich verstehe garnicht warum bethesda hier so schlecht geredet wird?! Haben in den letzten Jahren echt verdammt gute Spiele rausgebracht!
Ich würde ein Fallout MMO begrüssen und die ganzen whiner das ja das gute alte Fallout ja soo viel besser ist und was aus der Serie geworden sei...sülz
Interplay ist sowas von tschö die hatten in den letztem 10 jahren nichts mehr an den Start gebracht!
Also Bethesda MMO JA !
Interplay kann mal zuhause bleiben !
schrieb am

Facebook

Google+