MechWarrior Online: Free-to-play, 2012 angepeilt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Militärsimulation
Release:
kein Termin
Q3 2012
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: MechWarrior Online
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

MechWarrior Online: Free-to-play, 2012 angepeilt

MechWarrior Online (Simulation) von Infinite Game Publishing
MechWarrior Online (Simulation) von Infinite Game Publishing - Bildquelle: Infinite Game Publishing
2009 hatten Smith & Tinker sowie Piranha Games einen mit RPG-Elementen versehenen MechWarrior-Reboot angekündigt, seitdem aber mit Infos gegeizt. Jetzt wurden die Entwickler allerdings etwas konkreter und benannten auch den vollen Namen des Spiels.

MechWarrior Online wird als "team-basierte Multiplayer-Battle-Mech" auf Free-to-play-Basis beschrieben, die in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres auf dem PC veröffentlicht werden soll. Das Spielgeschehen ist kurz vor der Clan-Invasion im Jahr 3050 angesiedelt und soll in Echtzeit ablaufen: An jedem Tag würden sich alle Spieler im Namen der bekanntesten Fraktionen ins Gefecht stürzen; jeder Tag im Spiel repräsentiere auch einen Tag in der Inneren Sphäre. Free-to-play-Basis hin: MWO ist laut Piranha Games eine angemessene Mech-Simulation in der Tradition von MechWarrior 2, 3 und 4 und nicht als Fortsetzung der actionlastigeren MechAssault-Reihe zu verstehen. Man werde einige Sachen modernisieren, letztendlich sei MWO aber immer noch ein MechWarrior-Spiel samt passender Cockpit- bzw. First-Person-Perspektive.

MWO sei eher taktische Simulation als Shooter. Informationshoheit sei ein wichtiger Faktor auf dem Schlachtfeld. Dort werden mehrere Teams bzw. Lanzen gegeneinander antreten dürfen. Der Fokus soll dabei auf einem Conquest-Modus liegen, es werde aber auch Deathmatch-Möglichkeiten geben.

Vier Spieler können sich in einer Lanze formieren, auch könne man sich als Söldner-Unternehmung - vergleichbar mit einer Gilde - zusammenschließen. Jede Söldnergruppe habe ein eigenes Hauptquartier und könne per Editor Aussehen, Formationen, Mitgliedschaftsbedingungen, Lanzes, Namen und Ränge individualisieren. Bei den Karten werde es mehr Abwechslung eben als bei den alten Serienvertretern - bei denen habe es aufgrund der technischen Möglichkeiten schließlich keine Gefechte in richtigen Städten gegeben.

Es soll allerlei Karten mit verschiedenen klimatischen Bedingungen geben - diese müssen natürlich bei der Planung berücksichtigt werden aufgrund der üblichen Hitzeentwicklung in den Mechs.

Sowohl Mechs als auch Piloten sollen mehrere Upgrade-Pfade spendiert werden. Das Ganze müsse man sich wie eine Mischung aus MechWarrior, Call of Duty und Diablo vorstellen, so die Entwickler über den Aufstieg. Dem F2P-Prinzip gemäß wird es Items gegen, die für echtes Geld erworben werden können - die Entwickler versprechen allerdings, dass man sich keinen taktischen Vorteil erkaufen könenn wird.

Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Webseite, auf der man schon mal seinen Pilotennamen registrieren kann.






Kommentare

Knarfe1000 schrieb am
Adonnay hat geschrieben:Und wer ist wieder das Problem? Die Publisher.
Wenn man sich den Blog durchliest merkt man schnell, dass die Publisher das ganze gekippt haben. Zum Kotzen, ganz ehrlich. Alles nur noch durch Geld getrieben, keiner will mehr ein Risiko eingehen und einfach mal ein gutes Spiel machen.
Klar müssen die Geld verdienen. Das hätten sie mit einem epischen Single Player Spiel mit MP Anteil auch gemacht, aber so hoffen sie, dass sie die Ausbeute maximieren können. Am Besten natürlich mit monatlichen Gebühren. Ätzend.
Hoffentlich geht die Rechnung nicht auf.
Knarfe1000 schrieb am
Wenn ich MMO und FTP nur schon höre, bekomme ich Ausschlag. Schade, hatte mich sehr auf ein gutes MW5 gefreut.
Provo schrieb am
tip toe hat geschrieben:Das Buch ist jetzt da.
Viel Artwork und 300 Seiten, so habe ich mir das vorgestellt. :D
Eine etwas größere Miniatur die mich interessen würde: Destroid Defender
Bild
^
Zwar offiziell kein Battletech, hat aber eine "Ähnlichkeit" :wink: mit dem Rifleman:
Bild
Der alte Rifleman ist einer meiner Lieblingsmechs
tip toe schrieb am
Das Buch ist jetzt da.
Viel Artwork und 300 Seiten, so habe ich mir das vorgestellt. :D
Eine etwas größere Miniatur die mich interessen würde: Destroid Defender
Bild
^
Zwar offiziell kein Battletech, hat aber eine "Ähnlichkeit" :wink: mit dem Rifleman:
Bild
Provo schrieb am
Randall Flagg hat geschrieben:
tip toe hat geschrieben:Ich kenne Mechwarrior bisher nur von den PC Games.
Jetzt habe ich mir aber dieses Buch als kleinen Einstieg ins Battletech Universum gegönnt:
Bild
http://www.amazon.de/Battletech-25-Year ... 193485753X
Liegt bei der Post, hole es morgen ab.
Das hier ist ebenfalls empfehlenswert, wenn auch die Texte und Übersichten recht kurz gehalten sind:
http://www.amazon.de/Battletech-Die-Wel ... -2-catcorr
Ist so eine Art Lexikon.

Habe beide und sie ergänzen sich gut.
Lustigerweise habe ich nicht eine einzige Miniatur in meinem Besitz.
Für mich existiert das ganze Universum nur auf Grundlage der PC Spiele und der Romanserie.
schrieb am

Facebook

Google+