Unternehmen

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Daybreak Game Company: Stellenabbau nach Übernahme

Daybreak Game Company (Unternehmen) von Daybreak Game Company
Daybreak Game Company (Unternehmen) von Daybreak Game Company - Bildquelle: Daybreak Game Company
Nach der Übernahme von Sony Online Entertainment durch die Investmentfirma "Columbus Nova" und der Umbenennung in Daybreak Game Company wurden erstmal Stellen in dem Unternehmen abgebaut, um "profitabler" zu werden, so wird es jedenfalls bei Kotaku beschrieben. Im Zuge der Umstellung auf ein "unabhängiges Studiodasein" sollen in San Diego und Austin zunächst Redundanzen abgebaut werden, heißt es in einer Stellungnahme. Wie viele Arbeitsplätze betroffen sind, ist nicht bekannt. Seinen Job verloren hat u.a. David Georgeson (Director of Development).


Die derzeit laufenden Spiele (H1Z1, EverQuest-Reihe, PlanetSide 2 etc.) sollen von dem Stellenabbau aktuell nicht beeinflusst werden.

Quelle: Kotaku, VG247

Kommentare

Balmung schrieb am
Wird auch so kommen, allein weil das Ganze für das Free to Play Modell entwickelt wird. Da kann man nicht so viel Geld investieren wie in ein Pay/Buy to Play Spiel.
Sui7 schrieb am
LePie hat geschrieben:Eine weitere schlechte Nachricht: Storybricks (ehem. für die KI-Entwicklung bei EQ:N zuständig) zieht sich nun vollständig vom Spielemarkt zurück.
http://us2.campaign-archive1.com/?u=7e1 ... 6eb42c3b11
Die KI soll indes fortan Daybreak Games selber zusammenschrauben (was bedeutet, dass auf ein stark ausgedünntes Entwicklerteam nun gar noch mehr Aufgaben zukommen).
Mein Gefühl gibt mir irgendwie nicht mehr große Hoffnung für das Projekt, zu viele negative Faktoren. Glaube das Interesse der Gamerschaft daran wird auch immer mehr verfliegen und das finale Produkt bleibt unter den Erwartungen.
Sagt mir meine Glaskugel. :Blauesauge: :mrgreen:
LePie schrieb am
Eine weitere schlechte Nachricht: Storybricks (ehem. für die KI-Entwicklung bei EQ:N zuständig) zieht sich nun vollständig vom Spielemarkt zurück.
http://us2.campaign-archive1.com/?u=7e1 ... 6eb42c3b11
Die KI soll indes fortan Daybreak Games selber zusammenschrauben (was bedeutet, dass auf ein stark ausgedünntes Entwicklerteam nun gar noch mehr Aufgaben zukommen).
Caparino schrieb am
Zum Glück betrifft mich SOEs Zukunft nicht. Einerseits fand ich die grundlegenden Ideen in ihren Spielen immer gut aber am Ende kam immer nur Durchschitt raus, als ob die Chefetage alles gestrichen hat was nicht nach Mainstream klang. Mit dem radikalen Umbau bin ich daher sogar zufrieden erhöht sich doch die Chance das ein für mich interessantes Spiel in der Zunkunft erscheinen könnte egal unter welchen Label. In der jetzigen Situation war SOE für mich immer ne Sackgasse.
LePie schrieb am
Der Ex-Producer von Planetside 2, David Carey, hat sich auf reddit zu Wort gemeldet und versucht, die Wogen zu glätten. Er beschreibt den Stellenabbau als unschöne, aber leider dringend nötige Maßnahme, weil SOE zuletzt finanziell schlecht dastünde, und rät davon ab, bei CN den Schuldigen zu suchen (wörtlich "CN didn't do this, it was something that had to be done."):
http://www.reddit.com/r/Planetside/comm ... adaybreak/
schrieb am

Facebook

Google+