Arcade-Shooter
Entwickler: VALVe
Release:
kein Termin

Leserwertung: 92% [7]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

CounterStrike bekommt Gameplay-Update

Valve wird am 14. Januar zwei Änderungen an Counter-Strike vornehmen. Die Veränderungen betreffen das Geld- und Bombenzeit-System. Da heute vor allem Bomben-Maps gespielt werden, musste das alte Geld-System überarbeitet werden. Momentan bekommen die Counter-Terroristen nämlich die Hälfte des Gewinn-Geldes, wenn sie es schaffen, dass die Terroristen innerhalb der Rundenzeit keine Bombe legen. Dieser Gameplay-Aspekt soll verändert werden.

Die zweite große Veränderung betrifft die Rundenzeit in den Bomben-Maps. Der Bombtimer wird praktisch die Rundenzeit ersetzen, sobald die Bombe gelegt wurde. Es wird daher auch möglich sein, die Bombe noch einige Sekunden vor Rundenende zu platzieren.


Kommentare

Max Headroom schrieb am
@HerrSchmidt:
geniale Gegner KI (da verstehe ich Max_Headroom gar nicht, immerhin gehen die Gegner in Deckung, hauen vor Granaten ab, kämpfen im Team, versuchen dich von hinten zu überraschen, Kamikaze gibts eigentlich nur bei den Flood und bei Covenant die ne Granate am Arsch zu kleben haben)

Bit Kamikaze meine ich auch nicht explizit Halo, sondern insgesammt die meiste KI. Halo ist besser als die meisten Games, aber von DER KI, die dich wirklich zum schwitzen bringt, ist Halo ebenfalls entfernt. Deckung suchen ist nun wirklich keine grosse \"Intelligenz\", und bei Firmen die ihr Game besonders mit solchen Features hervorheben (Far Cry z.Bsp.) schaue ich schonmal skeptischer hin. In Deckung gehen gab\'s schon auf der PSX bei Medal of Honor, und die Kerle kickten Granaten ebenfalls zurück. Das Erkennen von Hindernissen und die Bewegung hinter ein solches Objekt, damit das Objekt zwischen Spieler und Gegner liegt ist nun nicht unbedingt eine Krönung der Programmierkunst die hohe CPU-Anforderungen benötigt. Insbesondere sind Team-Aktionen schon komplexer, aber in Halo nicht gerade perfekt umgesetzt, weil\'s auch nicht so passend wäre ;) In Team-Shootern wie C.Strike oder Rainbow Six wäre es fantastischer, oder bei Schleicht-Abenteuer wie die von Mr. Fisher/Snake ;) Die KI in Halo ist einfach gesagt zweckmässig gut. Das Spieledesign erlaubt ja auch kaum was anderes. Aber es ist noch Platz für Verbesserungen... und das nicht zu wenig. Die Innenlevels waren z.bsp. fast reine Deathmatch-Designs. Mit einem anderen Design, das sich stärker an Innenlevels von Häusern orientieren würde, wären z.Bsp. Team-Aktionen denkbar, in der man wie in MGS2 in einem Raum feststeckt und durch Funksprüche immer wieder um das Zimmer herum nach Verstärkung und Bewachung gefunkt wird. Bei offenen Arealen kann man ja genausogut mit einem Flammenwerfer um sich herumflambieren, anstatt gezielt von...
johndoe-freename-20710 schrieb am
@Max:
Kann man Renegade überhaupt noch online spielen?
Habe das Game hier noch irgendwo rumfliegen, aber habe mal gehört, dass die reg-server offline gegangen sind.
Oder geht das noch mit gamespy etc.???
HerrSchmidt schrieb am
Im Grunde sehe ich es ähnlich... die Portierung war mehr als unnötig und hat das Spiel eher in den Dreck gezogen...
Wenn ich mich richtig erinnere gab die ersten wirklichen Infos auf der E3'99, davor war es noch ein Strategiespiel und das als das Game auf die XBox kam war es noch was Neues...
geniale Gegner KI (da verstehe ich Max_Headroom gar nicht, immerhin gehen die Gegner in Deckung, hauen vor Granaten ab, kämpfen im Team, versuchen dich von hinten zu überraschen, Kamikaze gibts eigentlich nur bei den Flood und bei Covenant die ne Granate am Arsch zu kleben haben), steuerbare Fahrzeuge, die restlichen guten Sachen gabs auch schon bei anderen Spielen, trotzdem nicht schlecht
n!cker schrieb am
tut mir leid, dass ich das thema nochmal anschneide, aber ich will meine meinung auch dazu äußern:
halo ist ansich ja ein gutes game, aber es kommt, dank microsofts xBox-vorzug, jahre zu spät. Ich glaub 1997 oder so gabs zum 1. mal infos über halo. Dahmals wäre das Game revolutionär gewesen. Eine rießige Welt, geniale Pysik, eine gute Story, interessantes Szenario. Doch dann legte sich Microsoft wie ein Schatten über bungie und kaufte sie auf. Damit war das Schicksal von halo besiegelt.
1. es kam zuerst für xbox
2. die zeiten haben sich geändert und das game hat nichts mehr, dass man nicht auch in anderen Spielen finden könnte
3. selbst mit guten Grafikkarten (mein freund hat gforce 5 fx pro bla bla bla) gibts slowdowns in den innenräumen
4. die steuerung für pc ist, durch die xbox-umsetzung, leider verkackt worden
5. der coop-modus fehlt (auch wenn er noch kommt)
tja, wäre halo damals für pc gekommen, wäre es sicher ein zukunftsveränderndes Game gewesen, dass auf die heutigen Spiele aEinfluss genommen hätte, aber so ist es nur ein Spiel unter vielen.
fin (trauer)
Max Headroom schrieb am
@Larsi-LARGE:
hab ich mir in meinem jugendlichen leichtsinn gekauft und durchgespielt

Tja, dann hättest Du dir Halo erstmal an der XBox reingezogen ;) Dann hättest Du schon einen guten Blick davon gehabt. Denn zwischen der XBox und der PC Version besteht kaum ein Unterschied. Der CoOp-Modus wurde am PC gekickt und Texturen und die Shader-Effekte wurden überarbeitet. Und für diese \"Optimierung\" warteten PC-Spieler lange und ungeduldig ;)
Ich bin ebenfalls auf Breed gespannt. Die Ansätze sind sehr gut, müssen nur noch verfeinert werden. Und vor allem wünsche ich mir so RICHTIG gute KI, und weniger Kamikaze-Attacken :P
@Blackspeed:
Die alte Q1/Q2 Engine, die sie je-her für die HL-Engine Pate stand, ist nun wirklich nicht der Grund, dass es bei dir nicht gut läuft. Vielleicht hast Du nur ein dickes Problem mit OpenGL ?? Herr Payne läuft auf der Direct3D-Engine, während nahezu sämtliche HL-basierten Games (Quake1-3 Engines) am liebsten OpenGL mögen. Da ich mich mit Radeons nicht auskenne, weiss ich nicht ob in Catalyst ebenfalls OpenGL integriert ist oder ob Du da nicht wie damals die Voodoo-Karten mit MiniGL tricksen kannst. Aber ATI hat sicherlich da keinen Mist gebaut, eher der User ;)
@HerrSchmidt:
Und mein Satz, wo er die Fresse halten soll, ist einfach so. Immerhin hat er keine Ahnung

Naja... Menschenkenntniss per ASCII, das ist ein Spass ;)
Die Gegnertypen haben wenigstens einen gewissen \"Charme\" und das ist auch kein Serious Sam, wo man aus dem nichts irgendwelche unrealistischen Monster herzaubern könnte

Diesen \"Halo-Charme\" finde ich IMHO in extrem vielen Spielen. Halo besitzt eher den Cute-Bonus. Die kleinen Quieker würde ich am liebsten als...
schrieb am

Facebook

Google+