Die Siedler 7: DLC-Test: DLC Pack 1 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Blue Byte
Publisher: Ubisoft
Release:
03.03.2011
Test: Die Siedler 7
85

“Eine stärkere Wirtschaft und clevere Siegpunkte bringen neues Leben, Abwechslung und mehr Tempo in die Reihe. Das beste Siedler seit mehr als zehn Jahren!”

Leserwertung: 65% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Die Siedler 7
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Die Siedler 7 - DLC Pack 1 im Test

Für 3,99 Euro steht das "DLC Pack 1" für Die Siedler 7 zum Kauf bereit. Das Download-Paket umfasst drei Karten bzw. eigentlich enthält das "DLC Pack 1" lediglich einen Keycode, der die scheinbar im Spiel vorhandenen (höchstwahrscheinlich durch Patch 1.07 hinzugefügten) Karten freischaltet. Die Aktivierung der Karten via neuem Ingame-Dialogfeld funktionierte bei mir problemlos, jedoch sind im offiziellen Forum einige Problemmeldungen mit dem Shop bzw. beim Versand der Keys aufgetaucht.

Die Karten
Stürmische Taiga
Auf dieser Vier-Spieler-Karte erforscht ihr die stürmische Taiga-Küste im Norden von Tandrien und entdeckt eine von Fjorden durchzogene Landschaft. Im Umland gibt es nur wenige Kohlebergwerke, aber die riesigen Waldgebiete bieten Rohstoff für Köhlereien. Abgesehen von der schönen Fjordoptik und kaum Sektoren mit Grünflächen erwartet euch ein sehr komplexes Wegnetz, das im späteren Verlauf für deutliche Übersichtsprobleme sorgt.

-für vier Spieler
-mehr als 60 Sektoren
-Event-Sektoren: Alraunenhügel, Knochenkirche, Laboratorium und Verwunschener Wald
-Zugang zur Wassermühle und zur Kanonengießerei
-Siegpunkte: 7



Schlacht um Tanholm
Auf dieser Zwei-Spieler-Karte habt ihr die Aufgabe, Tanholm wiederzuvereinigen und der geteilten Stadt ihren einstigen Glanz zurückzugeben. In und um die Stadtbefestigungen herrscht kein Mangel an fruchtbarem Baugrund, während das gesamte Reich den Schutz von mächtigen Befestigungen genießt. Der breite Fluss kann an vier Stellen überquert werden und bietet Zugang zu Event-Sektoren und Siegpunkten (ohne Befestigungsmöglichkeit).

-für zwei Spieler
-32 Sektoren
-Event-Sektoren: Kathedrale und Antike Bibliothek
-Zugang zur Wassermühle und zur Kanonengießerei
-Siegpunkte: 7



Feuerschlucht
Auf dieser Drei-Spieler-Karte speit ein Vulkan Ströme von Lava, die dieses von Vulkanfelsen und grünen Auen geprägte Land durchziehen. Ihr beginnt den Eroberungszug in den letzten fruchtbaren Oasen im Umland des Vulkans, die allerdings etwas mehr fruchtbares Land als Bauplatz bieten könnten, da gerade die äußeren Sektoren nicht allzu groß sind. Die zentralen Sektoren der Karten können nicht befestigt werden.

-für drei Spieler
-Über 40 Sektoren
-Event-Sektor: Vulkan in der Mitte der Karte
-Zugang zur Kanonengießerei
-Siegpunkte: 6



Fazit

Das "DLC Pack 1" bietet durchaus ordentliche Karten für Die Siedler 7, die weitgehend symmetrische Startverhältnisse für alle Spieler versprechen. Die optische Gestaltung ist wie schon beim Hauptprogramm eine Augenweide, aber vor allem bei der "Stürmischen Taigaküste" stellen sich Übersichtsprobleme aufgrund der Größendimensionen und der zahllosen Wege ein. Dafür ist die Verteilung der möglichen Befestigungsanlagen gut gelungen. Dennoch fällt auf, dass es keine neuen Event-Sektoren gibt und ein Großteil der einzelnen Sektoren zu klein sind, bzw. zu wenig Bauplatz bieten. Schön ist zumindest, dass Besitzer dieser neuen Karten gemeinsam mit denjenigen siedeln können, die die Maps nicht gekauft haben. Doch gerade nach dem ganzen Startchaos hätten die drei Karten auch umsonst veröffentlicht werden können...

Eindruck: befriedigend


Kommentare

stormgamer schrieb am
4 euro für ein mappack...mit gerade mal 3 maps...
NÄ da kann hier das jeder noch so verteidigen, sowas hat man früher einfach mit nen match gekriegt, auch um das spiel öffentlich interessant zu halten.
Dlc beachte ich erst dann als kauf-gerechtfertigt, wenn es das preis-leistungsverhältnis und länge eines addons besitzt,nur leider bezeichnet man es meist dann auch als solches.Von daher unterstützte ich die idee im falle von fallout3,und wens mit den umfang stimmt werde ich das auch bei starcraft 2 unterstützen(WENN).
aber in diesen fall:Absolute FAIL !!!
bigod66 schrieb am
Genau solcher Müll hat mich zur Wii getrieben - dort hab ich endlich meine Ruhe und kann in Frieden zocken.
Auf dem PC steht einzig Starcraft 2 noch an, die Beta überzeugt mich einfach sehr, hätte ich nicht gedacht!
johndoe974405 schrieb am
arvid [I] hat geschrieben:Diese Content Games machen mir eh nach ner Weile keinen Spaß mehr. Siedler V, Dragon Age Origins, und diverse Online RPG´s werden halbfertig als Basisspiel auf den Markt geworfen, und das vollwertige bzw. vollständige Restspiel in kleinen Happen extra verkauft.
LOL, bei nem 6 Stunden Spiel könnt ich die Aussage ja verstehen, aber bei der knapp 60 Stunden umfassenden Kampagne von Dragon Age und der gut 20 stündigen Kampagne von Siedler + unendlichen MP-Spaß kann ich bei solch einer Aussage nur mit den Augen rollen :roll:
Es gibt einige Menschen die Leben fernab jedwegiger Realität, und das hier ist einer davon!
schwarzkopf schrieb am
arvid [I] hat geschrieben:Diese Content Games machen mir eh nach ner Weile keinen Spaß mehr. Siedler V, Dragon Age Origins, und diverse Online RPG´s werden halbfertig als Basisspiel auf den Markt geworfen, und das vollwertige bzw. vollständige Restspiel in kleinen Happen extra verkauft.
"Früher" waren Leveleditor, stimmiges Balancing und alle Spieloptionen in einem Game enthalten, bis mal Teil 2 usw. rauskam.
Heute gibt es zuviele Konsum-Idioten, die
(1) entweder jeden Scheiß kaufen, weil sie so erzogen wurden
und/ oder
(2) die Contentgames mit dlc, patches etc. sogar noch dafür hypen, dass man "was extra geboten" bekommt.
Die schöne blöde Welt der Publisher wird doch durch die verrückten Spieler geschaffen, die jeden Blödsinn kaufen. 8)
Dragon Age und halbfertig? Ich weiß ja nicht wo du deine Maßstäbe ansetzt, aber wenn man grausam und gemein DA zur Hälfte entwickelte und dann rotz frech in die Läden stellte, dann sind 95% der RPGs in den letzten fünf Jahren nur Demos zum Vollpreis gewesen :D
Zum DLC: Wer es will kauft es sich, wer dem abgeneigt ist darf sich einen großen Döner oder sonst was holen. Aber vier Euro ist nicht wirklich unverschämt teuer, wäre es mir aber nicht wert. Warum auch aufregen, man ist ja von UbiSoft nichts anderes gewöhnt ;)
Und das jetzt der "PCler" auch für DLCs bezahlen muss, ist der logische Schritt nach dem Kopierschutz... Wer hätte was anderes erwartet?
Koopatrooper schrieb am
Was regt ihr euch so auf? Solang es genug Idioten gibt, die für so einen Mist Geld bezahlen, werden Spiele immer mehr zerlegt. Und von solchen Leuten gibt es genug, wie die Forenbeiträge bei Ubisoft eindrucksvoll zeigen, wo Leute Probleme mit den gekauften Key haben.
Früher gab es neue Maps kostenlos als Bestandteil von Patches oder Missions CDs mit dutzenden neuen Karten, heute zerlegt man die Spiele in tausend Teile und verkauft sie dann einzeln. Sollte die Vermutung richtig sein und man aktiviert nur etwas, was bereits Bestandteil des Spieles ist, dann wäre dies ein echtes Armutszeugnis für Ubisoft.
Traurige Realität. Das Gleiche gilt auch für StarCraft II, die Entwickler können hundertmal predigen, wie umfangreich eine Kampagne ist (was auch erst bewiesen werden muß) allerdings rechtfertigt es nicht ein und das selbse Spiel in Episoden mehrfach zu bezahlen.
So lang sich das Kaufverhalten nicht ändert und Leute bares für Sims Möbel und Einzelkarten bezahlen, wird sich das weiter durchsetzen.
schrieb am

Facebook

Google+