TERA: Ausblick auf Free-to-play und Itemshop - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Bluehole
Publisher: Gameforge
Release:
03.05.2012
2017
2017
Test: TERA
75
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 89,00€ bei

Leserwertung: 83% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Tera - Ausblick auf Free-to-play und Itemshop

TERA (Rollenspiel) von Gameforge
TERA (Rollenspiel) von Gameforge - Bildquelle: Gameforge
Im Februar 2013 wird Tera auf ein Free-to-play-Modell umgestellt und weil bei der damaligen Ankündigung noch einige Fragen offen geblieben sind, haben die Entwickler nun weitere Details bekannt gegeben.

Solltet ihr bisher nicht im Besitz der Vollversion sein, beginnt ihr in der Kategorie "Starter" mit dem Start der Free-to-play-Version. Diesen Status erhalten auch alle Nutzer der aktuellen Testversion. Wer den Veteranen-Status erhalten möchte, muss sich die Vollversion kaufen. Den Status des Veteranen werdet ihr automatisch erhalten, ihr müsst dazu kein aktives Abo laufen haben oder jemals aktiv gehabt haben - der Besitz der Vollversion reicht aus. Wenn ihr den Key eingelöst habt, wird euer Account zum F2P-Launch direkt in einen Veteranen-Account verwandelt.

Ihr könnt mit dem Launch der F2P-Version entweder vom Status "Starter" oder "Veteran" zusätzlich ein Upgrade auf die Club-Mitgliedschaft (monatliche Abonnement) vornehmen. Sollte die Club-Mitgliedschaft auslaufen, werdet ihr wieder in den Status "Starter" oder "Veteran" versetzt, je nachdem welchen Status ihr zuvor hattet.


Ausblick auf den Itemshop

Zum Start werden diverse Boost-Items im Itemshop vorhanden sein, mit denen ihr schneller Erfahrung sammeln, mehr Gold erhalten und den Ruf im Spiel schneller erhöhen könnt. Auch der Kauf von Beschwörungsitems von NPCs wird möglich sein. Somit könnt ihr z.B. Gegenstände verkaufen und dies nahezu unabhängig von eurem aktuellen Ort im Spiel. Diese Items sind ebenfalls Teil der Club-Mitgliedschaft. Weitere Dinge, die ihr im Shop finden werdet, sind zum Beispiel Tränke, Verbrauchsgüter und Farben.

"Mit dem F2P-Launch werden wir auch die so genannten Premium-Dienste in Europa anbieten. Solltet ihr also den Namen eures Charakters, dessen Geschlecht, die Volksangehörigkeit oder das Erscheinungsbild ändern wollen, so werden wir euch die Möglichkeit dazu geben. Items, die etwa das optische Erscheinungsbild verändern, wie Brillen und Masken, werden ebenso verfügbar gemacht werden. Neue Items dieser Art wird es in regelmäßigen Abständen geben.  Außerdem werden wir die beiden folgenden Mounts für euch zum Start anbieten: Sleipner und Nachtmahr.

Zum Ende möchten wir auch noch über Items reden, welche besonders wichtig für euch waren. Dazu zählen das veredelte Alkahest und das Meisterwerkalkahest. Das veredelte Alkahest werdet ihr auch weiterhin beim NPC gegen Gold im Spiel erwerben können. Das Meisterwerkalkahest wird zukünftig als Beute in Dungeons verfügbar sein. Wir werden eventuell weitere Möglichkeiten hinzufügen, um an diese Items zu gelangen. Dies kann entweder zum F2P Launch oder später geschehen, allerdings sind diese Optionen noch nicht spruchreif. Bedenkt auch, dass diese Items weiterhin handelbar sind, dies bedeutet, dass ihr diese etwa durch den Handel im Auktionshaus oder mit anderen Spielern direkt erhalten könnt, solltet ihr nicht genügend Zeit für die Jagd in Dungeons zur Verfügung haben. Auf diese Art und Weise könnt ihr also entweder Gold im Spiel ausgeben oder aber Zeit investieren um an das Alkahest zu gelangen.

Der aktuelle Stand sieht auch vor, dass wir die Schriftrolle der Verwandlung wie gehabt im Spiel belassen. Dies bedeutet, dass dieses Item auch weiterhin beim NPC-Händler im Spiel verfügbar sein wird. Wir werden außerdem das Meisterwerkalkahest und die Seelenbindung in einige der In-Game-Boxen für Belohnungen packen (Valkyon's Belohnung IV, Schlachtfelder Gewinner- und Verliererboxen, etc.)."

Quelle: Gameforge
TERA
ab 89,00€ bei

Kommentare

Kannachu schrieb am
Das momentane Modell ist B2P Modell, so wie GW2. Wer es gekauft hat, hat eigentlich keine Einschränkungen, der spielt wie vorher, kann sich aber, wenn er das Abo weiter laufen lässt, auf nen Bonus freuen.
Weiß nicht, was es daran zu meckern gibt. lol. Das ist ein gutes F2P Modell, soweit man das jetzt beurteilen kann. Besser als das Veteranen System von Aion, da gab es mehr Einschränkungen (iirc).
Dass der Text scheiße formuliert ist, steht auf nem anderen Blatt. Das ist in der Tat etwas unglücklich ausgedrückt.
Viel wichtiger ist aber, dass man sich für Tera die diversen Korea Patches runterlädt, damit man die volle Korea Dröhnung bekommt, so wie die Devs es beabsichtigt haben. Sichtbare Nippel bei allen Klassen und knappe Bekleidung der Elin. Wir wollen das ja nicht nur bei Gewalt, sondern auch bei Möpsen. :ugly:
Marobod schrieb am
ob nun daily oder taegliche Quests, das is das gleiche im Namen, und wer sich mit MMOs auskennt, der weiß das das Quests sind ,die sich taeglich wiederholen lassen.
Keine Ahnung, was es da fuer Vorbehalte beim publisher gibt, wenn man sich den Itemshop ansieht, is der fair gehalten, auch werden keine features beschraenkt, lediglich mehr characterslots fuer veteranen und bankfaecher, das bekommn die clubmitglieder nur noch geboostet.
Ich werds mir anschauen und dann meckern ode weiterspielen. Und was hier alle mit ihrem AION immer haben. Das is eines der sclechtesten MMOs die ich gespielt habe, so ein steifes und lahmes Spiel.Ich wollte es gern haben, gerade wegen dem Housing,PVP und dem Fliegen, aber es ist totlangweilig wenn man es spielt ...
Ich schaue mir die Spiele an wenn sich die F2P Konditionen fair anhoeren, also SWTOR is damit gemeint welches rausfliegt.
Garuda schrieb am
tet1 hat geschrieben:1. Natürlich sind damit Daily Quests (Es steht ja dabei aber die Leute scheinen ja eh nur das zu sehen was sie sehen wollen) gemeint die es nur im Endgame gibt und die auch jetzt schon auf 10 begrentzt sind.Normale Quests könnt ihr natürlich so viele machen wie ihr wollt.
Leute, die das Spiel bereits kennen, wissen das vielleicht, aber woher soll das ein Aussenstehender wissen?
Die Formulierung ist sehr schwammig, dementsprechend ist es auch kein Wunder, dass es Leute gibt, die das falsch auffassen, selbst wenn es keinen Sinn machen würde, normale Quests auf eine bestimmte Anzahl/Tag zu beschränken, aber man kann ja nie wissen, was sich Entwickler/Publisher so einfallen lassen.
brent schrieb am
tet1 hat geschrieben:
Natürlich wird das Spiel irgendwie Geld erwirtschaften müssen aber bisher hört sich das gantze doch recht fair an und mal ehrlich was hat man den bitte bei einem f2p spiel zu verlieren?
Das schon, wobei die Downloads auch immer fetter werden (Streaming Clients wären mir da mal recht) und wenn man von vornherein sieht, es wird scheiße, dann erspart man sich das doch gleich und die miese Firma kriegt keine Anmeldungen, das verbuchen die alles unter Erfolg...
tet1 schrieb am
brent hat geschrieben:
tet1 hat geschrieben:Es steht ja dabei aber die Leute scheinen ja eh nur das zu sehen was sie sehen wollen
Nö, das steht da nicht. Da steht "Tägliche Quests", was genausogut auch die Anzahl an täglich erlaubten Quests sein kann. Passiert halt, wenn man zu blöde ist, Sprachen auseinanderzuhalten, aber das rumgedenglische von jedem Bauern im Netz hat ja Kultur. :roll:
Möchte außerdem bezweifeln, dass grade DIE Firma das Spiel völlig für umme hergibt.
Natürlich wird das Spiel irgendwie Geld erwirtschaften müssen aber bisher hört sich das gantze doch recht fair an und mal ehrlich was hat man den bitte bei einem f2p spiel zu verlieren?
schrieb am

Facebook

Google+