Koch Media: Killing Floor, Zeno Clash und Co. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Koch Media - Zusammenarbeit mit Iceberg Interactive

Koch Media wird in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Publisher 'Iceberg Interactive' insgesamt sechs PC-Spiele im März 2010 in den Handel bringen. Neben den Multiplayer-Shootern Killing Floor  und Red Orchestra 2010 Edition werden auch Zeno Clash  sowie Sail Simulator 2010 den Weg in die deutschen Ladenregale finden. Ebenfalls Dark Fall: Lost Souls  und die erste Folge des Episodenabenteuers "Adam's Venture - The Search for the Lost Garden " umfassen den Deal.

Spiel-Beschreibungen von Koch Media:

Killing Floor
Die bleihaltige Zombiejagd "Killing Floor" ist als Team-Shooter ausgelegt. Bis zu sechs Spieler ziehen im Survival-Horror-Szenario gemeinsam gegen Horden von mutierten Bestien los. Ingame-Achievements lassen sich gegen dauerhafte Verbesserungen für den eigenen Charakter eintauschen. "Killing Floor" ist voll konfigurierbar - Anzahl der Monsterwellen und Schwierigkeitsgrad lassen sich individuell einstellen. Dank Modding-Tool existieren außer den offiziellen Spielkarten schon über 100 weitere. (UVP 19,99 Euro)

Red Orchestra 2010 Edition
Einer der beliebtesten Multiplayer-Shooter wird 2010 mit zwei zusätzlichen Modi zur Red Orchestra 2010 Edition zusammengefasst. Bis zu 50 Spieler kämpfen online an einem der schlimmsten Kriegsschauplätze der Geschichte: der Ostfront des Zweiten Weltkriegs. Die Red Orchestra 2010 Edition bietet 30 Waffen mit realistischer Ballistik, 17 bemannbare Fahrzeuge und 29 Karten mit authentischen Ostfront-Kampfgebieten. (UVP 9,99 Euro)

Zeno Clash
"Zeno Clash" wurde beim Independent Games Festival 2009 für den Preis "Excellence in Visual Art" nominiert. Hinter dem Namen verbirgt sich ein ungewöhnliches Actionspiel: Im Fantasy-Punk-Setting tummeln sich surreal anmutende Kreaturen. Diese greift der Spieler mit zahlreichen Kombos aus der Ego-Perspektive an und nutzt dabei bizarre Waffen aus Abfall und Schrott. Die Grafik von "Zeno Clash" basiert auf der Source-Engine. Der Spieler übernimmt die Rolle des Helden Ghat, der im Kampf um sein Leben die verbotene Wüste und andere Teile der ungewöhnlichen Welt durchquert. (UVP 19,99 Euro)

Dark Fall: Lost Souls
Der dritte Ableger der "Dark Fall"-Reihe bereichert das Genre der First-Person-Adventures um ein alptraumhaftes Horrorerlebnis. Mit der intensiven Atmosphäre von Tod, Bedrohung und Verfall ist "Dark Fall: Lost Souls" das schwärzeste Spiel von Jonathan Boakes (u.a. "The Lost Crown"). Der Indie-Entwickler von Darkling Room schafft ein eindringliches Bild des südenglischen Dorfs Dowerton. Der Bahnhof wittert ebenso vor sich hin wie das Hotel - in beiden lauert das Grauen. Als Inspektor sucht der Spieler das Mädchen Amy, das hier vor Jahren verschwand. Er findet die Geister der Toten und das grauenhafte Phänomen des Dark Fall. (UVP 29,99 Euro)

Adam's Venture - The Search for the Lost Garden
Die erste Folge des Episodenadventures "Adam's Venture" dreht sich um das Geheimnis des biblischen Garten Edens. Der junge Forscher Adam findet Dokumente der Tempelritter, die den Weg zum Paradies weisen. Adam, seine Freundin Evelyn und Professor Saint-Omar wollen das Geheimnis erforschen und erleben spannende Abenteuer im Zweistromland. Die Puzzles im Spiel haben häufig Bezug zur Bibel - so müssen Bibelsprüche in die richtige Reihenfolge gebracht werden. "Adam's Venture" ist ein gewaltfreies Abenteuer, dass auf Verstand und Geschick des Spielers setzt, um Rätsel zu lösen oder gefährliche Höhlenpfade zu erkunden. (UVP 19,99 Euro)

Sail Simulator 2010
Auf zum Segeltörn im Mittelmeer: Der "Sail Simulator 2010" ist eine detailliert und technisch hochwertig umgesetzte Simulation für alle Freunde des Segelsports. Schäumende Gischt und weiße Segel über dem authentisch animierten, glitzernden Wasser sorgen für die richtige Atmosphäre von Freiheit und Seglerglück. Die Spieler lernen, mit verschiedenen Boottypen und Wettersituationen umzugehen. Sail Simulator 2010 ist optimiert für Mehrspieler-Partien via Internet, inklusive Regatta-Organisation und Rennwettkämpfen. Schnittige Yachten wie die YD40 Kielyacht, die neue Bavaria 36, die schnelle Volvo Open 70 oder die niederländische Valk-Nationalklasse (6,5 Meter) warten auf fähige Skipper. (UVP 39,99 Euro)


Quelle: PM Koch Media

Kommentare

TachiFoxy schrieb am
[Shadow_Man] hat geschrieben:Wird man für diese Spiele eigentlich Steam brauchen oder sind die auch ohne spielbar?

Sind alles Steam-Spiele, welche Steam fuer die Online-Modes benoetigen (KF und RO nutzen beide z.B. VAC und haben den Steam-Masterserver fuer Serversuche).
[Shadow_Man] schrieb am
Wird man für diese Spiele eigentlich Steam brauchen oder sind die auch ohne spielbar?
Axozombie schrieb am
alles teurer als bei steam und das mag schon was heißen :o
warte zur zeit auf nen Zeno Clash deal^^
demo ist einfach nur hammer
RO sollte man UNBEDINGT vorher ausprobieren bevor man es kauft, ich fand es vorm spielen interessant, danach einfach nur noch schei*e . . .
Sarrus MacMannus schrieb am
-Hackebeil- hat geschrieben:Klingt Gut.Wollt' mir eh schon mal Killing Floor holen,hatte aber keine KK dazu.Ne Frage : ist das Spiel Cut oder Uncut?

Dem Fleischwolfeffekt nach definitv unzensiert...
56er schrieb am
Also da ihr euch (genauso wie ich) die englische/amerikanische Version von KF geholt habt, steht euch der Titel eigentlich Uncut zu. Ways den Support von mehr als 6 Spielern angeht, der wurde nicht von Tripwire Interactive eingeführt, weshalb man ihn dann auch nicht in die Spielebeschreibung aufnimmt.
Trotzdem sind RO und ZC besser als Deal bei Stam gekauft als im Laden (imM).
schrieb am

Facebook

Google+